loader

Haupt

Linsen

Liste der Tests für die Kataraktoperation

Die zwingenden Anforderungen vor einer Augenoperation zur Behandlung der Linsentrübung sind die Untersuchung von Blut, Urin und dem Zustand der inneren Organe. Die genaue Liste der Tests und die Interpretation der Ergebnisse sollten mit dem behandelnden Arzt besprochen werden. Die Diagnose ist erforderlich, um ein Anästhetikum auszuwählen und das Risiko von Komplikationen im Herz-Kreislauf-System zu verringern. Die Nichteinhaltung der Regeln der Vorbereitungsphase führt zu ungenauen Testergebnissen, die die Wirksamkeit des chirurgischen Eingriffs beeinträchtigen und die Sehfähigkeit beeinträchtigen können.

  • 1 Indikationen für das Verfahren und die Vorbereitung
  • 2 Welche Tests müssen im Vorbereitungsprozess durchgeführt werden??
    • 2.1 Erforderliche Prüfungen
    • 2.2 Welche Ärzte sollten konsultiert werden??

Indikationen für das Verfahren und die Vorbereitung

Das Ersetzen einer getrübten Linse durch eine künstliche ist die effektivste Behandlungsmethode, da sie ohne schmerzhafte Empfindungen verläuft, keine Narben hinterlässt und die Sehschärfe innerhalb von 3-4 Tagen nach dem Eingriff schnell verbessert.

Eine chirurgische Manipulation wird für alle Stadien der Linsenopazität empfohlen. Chirurgische Eingriffe sind am effektivsten, wenn die ersten Symptome auftreten, da die Wiederherstellung der Sehfähigkeit innerhalb von 1-2 Tagen erfolgt und das Risiko von Nebenwirkungen abnimmt. In den vorletzten Stadien der Linsenopazität wird jedoch auch eine Operation empfohlen, mit der die Sehschärfe vollständig wiederhergestellt werden kann. Überreifer Katarakt ist am schwierigsten zu behandeln. In diesem Fall ist eine Operation möglich, es gibt jedoch keine Garantie für eine Heilung der Blindheit. Die Operation wird durchgeführt, um den Augapfel zu erhalten. Für das Verfahren benötigen Sie ein Ausweisdokument, eine Liste der Tests mit den Ergebnissen und Hausschuhe.

Welche Tests müssen im Vorbereitungsprozess durchgeführt werden??

Erforderliche Prüfungen

Vor der Operation wird der Patient einer umfassenden Untersuchung unterzogen, einschließlich einer Untersuchung des Fundus mit einem Biomikroskop und der Bestimmung der folgenden Indikatoren:

  • manifestierte negative Symptome;
  • Augeninnendruck;
  • visuelle Fähigkeit;
  • Akkommodationsfähigkeiten des Auges;
  • Breite des sichtbaren Spektrums.

Vor der Operation zur Entfernung von Katarakten bestehen die Patienten die folgenden vom Gesundheitsministerium genehmigten Tests, die in der Tabelle aufgeführt sind:

AnalysetypAblaufdatum, TageUmgang mit schlechten ErgebnissenDie Gefahr einer Operation ohne Analyse
Blut für Hepatitis C und B.dreißigErhöhte SterilisationsrateDie Wahrscheinlichkeit einer Kontamination des Personals und anderer Patienten
Serologische AnalyseBehandlung einer InfektionskrankheitAusbreitung der Infektion im ganzen Körper
ZuckergehaltZusätzliche VorbereitungHohes Risiko für Hypotonie
Wahrscheinlichkeit eines Hirnödems
Verabreichung von Medikamenten vor der Operation zur Normalisierung des Blutzuckerspiegels
Analyse des UrinsBehandlung von akuten EntzündungsprozessenKomplikationen nach der Operation
Allgemeine Blutanalyse
EKG12-14Stärkung des Herz-Kreislauf-SystemsHohe Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts
Sternum Röntgen360Tuberkulose-TherapieLangsame Regeneration
Hohes Komplikationsrisiko
KoagulogrammzehnVerabreichung von Arzneimitteln, die die Blutgerinnung erhöhenÖffnungsblutung im Auge
Hilfe eines Therapeuten über den allgemeinen Zustand des KörpersdreißigAllgemeine Einschätzung des Zustands des KörpersVerzögerte Augenheilung
Infektionsrisiko

Da die Ergebnisse für einen kurzen Zeitraum geeignet sind, empfehlen die Ärzte, sich 1 Monat vor dem genauen Operationsdatum einer Untersuchung zu unterziehen. Bisher ist es nicht sinnvoll, Informationen zu sammeln, da Sie relevante Daten benötigen.

Welche Ärzte sollten Sie kontaktieren?

Zusätzlich kann ein Termin bei einem Zahnarzt und einem HNO-Arzt verschrieben werden, um entzündliche Prozesse zu identifizieren, bei denen sich der chirurgische Eingriff verzögert. Sowie ein Endokrinologe, um den Hormonhaushalt des Patienten zu beurteilen. Möglicherweise müssen Sie die Medikamente vorher 2-3 Monate lang einnehmen. Darüber hinaus wird empfohlen, die Daten der Analysen in die Formulare einzutragen, um das Verfahren nicht erneut durchzuführen. Personen im Rentenalter müssen von einem Kardiologen untersucht werden, da das Herz-Kreislauf-System möglicherweise einer Anästhesie nicht standhält. In diesem Fall ist ein chirurgischer Eingriff kontraindiziert. Bei zuvor diagnostizierten Pathologien in den Nasennebenhöhlen müssen Röntgenbilder angefertigt werden, die akute Entzündungsprozesse ausschließen.

In einigen Kliniken benötigen sie während einer Kataraktoperation ein Zertifikat über das Fehlen des humanen Immundefizienzvirus. Es ist notwendig, die Analyse in maximal 6 Monaten zu bestehen. vor dem Eingriff. Bei der Einnahme von Anamnese müssen die Ärzte genaue Informationen erhalten, damit die Operation keine Komplikationen hervorruft und keine nachteiligen Nebenwirkungen hervorruft..

Welche Tests müssen für eine Kataraktoperation durchgeführt werden??

Die Operation zur Entfernung von Katarakten ist schnell und Komplikationen sind selten. Für das Verfahren müssen Sie jedoch Tests vorbereiten und bestehen, die den Gesundheitszustand und die Möglichkeit von Kontraindikationen aufzeigen.

Überprüfen Sie Ihre Gesundheit vor der Operation

Um den Katarakt zu entfernen, wird ein Einschnitt in die Hornhaut des Auges gemacht. Nachdem die Formation beseitigt ist, wird eine Intraokularlinse im Inneren platziert, die die Funktionen der Lichtbrechung vollständig erfüllt. Dies gibt dem Patienten das Sehvermögen zurück. Während der Operation entstehen jedoch Risiken, die zu Komplikationen führen. Um diese Möglichkeit auszuschließen, wird die Qualität der Außenflächen, die innere Struktur der Augen beurteilt. Es gibt die folgenden Nebenreaktionen, die eine Person erfahren wird, wenn die Forschung nicht durchgeführt wird:

  • Eindringen einer Infektion in den Augapfel;
  • Blutung im Augapfel oder im umgebenden Gewebe;
  • eine allergische Reaktion auf eine der Komponenten der Anästhesie;
  • kardiovaskuläre Pathologien (Herzstillstand, Gefäßkollaps, kardiogener Schock) mit hohem Todesrisiko;
  • Blutzuckerspitzen.

Operation - Stress für den psychoemotionalen Zustand des Patienten, die Sehorgane und das umgebende Gewebe. Die Operation wird nicht ohne Vorbereitung durchgeführt. Wenn eine Kataraktentfernung vorgeschrieben ist, teilt der Chirurg mit, welche Tests für die Operation erforderlich sind.

Allgemeine Blutanalyse

UAC - eine detaillierte Blutuntersuchung. Bestimmt Abweichungen in zellulären Elementen. Damit die Studie verlässliche Daten liefert, werden sie zuvor geschult:

  • Sie dürfen kein Arzneimittel verwenden, das dem behandelnden Arzt nicht bekannt war.
  • Instrumentelle Untersuchungen sind für 1 Woche verboten, aufgrund derer der Körper Strahlung ausgesetzt ist (Röntgen, Ultraschall, MRT);
  • eine Diät pro Tag einhalten, sich nicht aktiv körperlich betätigen, Alkohol ist verboten;
  • Rauchen Sie am Testtag nicht.
  • Sie müssen eine Blutprobe auf nüchternen Magen entnehmen, aber Trinkwasser ist erlaubt.

Die Studie berechnet die Anzahl der Blutplättchen, Erythrozyten und Hämoglobin. Die Leukozytenformel wird separat bestimmt, um den Zustand der Immunität zu beurteilen. Wenn die Lymphozytenzahl hoch ist, besteht das Risiko einer schweren Entzündung, einer Abstoßung der IOL (Intraokularlinse).

Mit Hilfe der UCK ist es unmöglich, eine genaue Diagnose zu stellen, um die Krankheit zu identifizieren.

Den Testdaten zufolge gibt es geringfügige Abweichungen von der Norm. Dies gilt nicht für die Pathologie. Im Körper ändert sich das Verhältnis der Zellzusammensetzung ständig. Wenn sich die Anzahl der Zellen stark ändert, verschreiben die Ärzte einen zweiten Test, um das Risiko einer fehlerhaften Durchführung der Studie auszuschließen. Wenn die Daten bestätigt werden, werden andere Tests vorgeschrieben, um die Ursache zu identifizieren.

Biochemischer Bluttest

Ein biochemischer Test hilft bei der Bestimmung des Zustands der Bauchorgane. Zum Beispiel Leber, Nieren. In der biologischen Flüssigkeit werden die in der Tabelle angegebenen Indikatoren bestimmt.

ParameterGründe für die Bestimmung
Bilirubin, AST, ALTBeurteilen Sie den Zustand des Gallensystems, der Leber
GesamtproteinErhöhte Werte deuten auf einen infektiösen Prozess hin, eine Erschöpfung des Körpers
Kreatinin, HarnstoffBeurteilung des Harnsystems, insbesondere der Nieren
Lipase, Alpha-Amylase, Pankreas-AmylaseBestimmung der enzymatischen Funktion, Zustand der Bauchspeicheldrüse
GlucoseBestimmung der Zuckermenge im Blut, deren Abweichung Hypoglykämie und Hyperglykämie verursacht

Die Vorbereitung für den Test ist identisch mit der Benutzerkontensteuerung. Zusätzlich sollte der Patient den Koffeinverbrauch reduzieren. Es beeinflusst die Funktion des Verdauungstraktes, einschließlich der Leber, ändert vorübergehend die Parameter.

Analyse auf Blutgruppen, Rh-Faktor

Die Blutgruppe hilft Patienten, wenn plötzlich Blutungen auftreten. Sie können die biologische Flüssigkeit vom Spender übertragen. Es gibt 4 Blutgruppen:

  • zehn);
  • 2 (A);
  • 3 (B);
  • 4 (A, B).

Es gibt 2 Rh-Faktoren. Wenn es positiv ist, sind Antigene im Blut vorhanden. Mit einem negativen Rh-Faktor fehlen sie.

Dem Patienten ist es verboten, Blut zu transfundieren. Es muss vollständig mit der Gruppe und dem Rh-Faktor übereinstimmen. Andernfalls tritt eine Hämolyse der Erythrozyten auf, die zum Tod führt.

Der Test wird durchgeführt, wenn der Patient plötzlich starke Blutungen hat. Dann braucht er eine Transfusion. Sie bereiten sich nicht auf die Analyse vor. Blutgruppe und Rh-Faktor sind immer konstant.

Bestimmung der Glucosemenge

Die Zuckermenge wird mit einem biochemischen Test bestimmt. Um dies nicht zu wiederholen, wird bei festgestellter Hyperglykämie, Hypoglykämie, ein Blutzuckertest separat verschrieben. Nehmen Sie dazu eine kapillare biologische Flüssigkeit. Zuverlässigere Daten werden jedoch aus venösem Blut erhalten.

Bestimmen Sie Hyperglykämie, Hypoglykämie, Stoffwechselerkrankungen. Mit ihrer Exazerbation ist es verboten, chirurgische Eingriffe durchzuführen, jedoch nur vorübergehend. Dies geschieht, wenn sich der Zustand stabilisiert hat..

Bei Vorliegen von Diabetes mellitus wird die Kataraktentfernung abgebrochen, wenn sie in das Stadium der Komplikationen, die Entwicklung einer Retinopathie, übergegangen ist.

Die Vorbereitung für das Testen ist dieselbe wie für die Benutzerkontensteuerung. Wenn der Patient an Hypoglykämie und Hyperglykämie leidet, ist dies keine Kontraindikation für eine Operation. Während der Implementierung werden jedoch Medikamente verschrieben, die einen normalen Glukosespiegel aufrechterhalten..

Was das Koagulogramm zeigt?

Das Koagulogramm zeigt den Zustand des Blutgerinnungssystems. Sie zeigen eine Verdickung des Blutes, die Möglichkeit einer Blutung. Mit dem Test werden folgende Indikatoren ermittelt:

  • Thrombozytenzahl, Gerinnungsfaktoren, Fibrinogen;
  • Prothrombin-Index;
  • INR, APTV.

Die Zubereitung ist identisch mit anderen Labortests. Darüber hinaus sollte der Patient keine Medikamente verwenden, die die Blutviskosität beeinflussen (Gerinnungsmittel, Antikoagulanzien). Der Test wird benötigt, damit der Chirurg über die Blutgerinnung des Patienten Bescheid weiß:

  • reduziert - der Person werden Medikamente verabreicht, die die Gerinnung verbessern, so dass während der Schnitte keine Blutungen auftreten;
  • erhöht - Antikoagulanzien werden verwendet, um Gefäßthrombosen zu verhindern.

Die durchgeführten Studien ermöglichen es, das Risiko der Entwicklung von Pathologien rechtzeitig auszuschließen. Dazu gehören Ischämie, Herzinfarkt und Thrombose, die während oder nach der Operation auftreten können. Wenn das Gefäß verstopft ist, weigert sich das Organ zu arbeiten.

Bestimmung von Infektionen im Blut

Wenn eine Operation für einen infizierten Patienten durchgeführt wird, besteht die Gefahr der Übertragung des Erregers auf das Personal, Komplikationen während der Dissektion von Geweben. Unter Verwendung von bakteriologischen und serologischen Tests werden die folgenden Pathologien bestimmt:

  • HIV, AIDS ist eine unheilbare Viruserkrankung;
  • Hepatitis B, C - ein Virus, das die Leber befällt;
  • Syphilis - eine infektiöse Pathologie.

Die erste Krankheit ist eine Kontraindikation für die Operation. Wenn der Patient an Hepatitis leidet, geben Sie eine vorübergehende Pause. Wenn sich der Zustand des Patienten stabilisiert, das akute Stadium beseitigt ist, kann der Eingriff durchgeführt werden. Wenn Syphilis festgestellt wird, eine vollständige Therapie durchgeführt wird, muss sich der Körper von Antibiotika erholen. Erst danach wird der Katarakt entfernt.

Bakteriologische Kultur

Bei Verdacht auf das Vorhandensein eines Infektionserregers in den Sehorganen wird eine bakteriologische Kultur verschrieben. Aus dem inneren Augenwinkel wird ein Abstrich gemacht, der auf ein Nährmedium geimpft wird. Bestimmen Sie die Infektion und die Art des Antibiotikums, gegen das es empfindlich ist.

Wenn ein Bakterium identifiziert wird, das zu einer eitrigen Entzündung führt, wird nicht nur sein Typ bestimmt, sondern auch das Antibiotikum, gegen das es empfindlich ist.

Die Ergebnisse der Analyse werden in 5-7 Tagen erhalten, daher wird sie im Voraus durchgeführt.

Für den Test ist keine spezielle Vorbereitung erforderlich. Der Arzt entnimmt eine Eiterprobe und sendet sie an das Labor.

Bakterielle Konjunktivitis, Blepharitis, Keratitis sind vorübergehende Kontraindikationen. Nach der Behandlung wird der Katarakt entfernt. Dafür müssen Sie sich jedoch einer Antibiotikatherapie unterziehen..

Röntgen, Fluorogramm

Der Test wird durchgeführt, um den Zustand der Atemwege zu identifizieren. Mit seiner Hilfe wird Tuberkulose rechtzeitig erkannt, wenn keine klinischen Symptome vorliegen. Dies ist eine vorübergehende Kontraindikation für die Operation..

Wenn der Patient sich einer Therapie unterzieht und die Körperfunktionen wiederherstellt, wird der Arzt einen neuen Termin für den chirurgischen Eingriff verschreiben.

Eine Operation bei schweren Pathologien des Lungensystems führt zu Komplikationen für Herz, Blutgefäße und Atemstillstand.

Für die Durchführung einer Instrumentalstudie ist keine Vorbereitung erforderlich. Der Patient kann alles essen, Wasser trinken. Wenn eine Person vor dem Röntgengerät steht, wird sie gebeten, alle Metallprodukte zu entfernen, damit die Strahlen frei durch die Brust gelangen.

Was bestimmt ein Elektrokardiogramm??

Tests zeigen den Zustand des Herzgewebes, die Häufigkeit von Kontraktionen. Das EKG wird für Patienten jeden Alters durchgeführt. Es bestimmt rechtzeitig:

  • Blockade;
  • Verletzung der Struktur des Myokards (Hypertrophie, Klappenflackern);

Ein EKG reicht nicht aus, um eine korrekte Diagnose zu stellen. Wenn Abweichungen festgestellt werden, werden zusätzlich Ultraschall, ECHO KG, Überwachung und Kontrastangiographie vorgeschrieben. Tests zeigen eine Pathologie nicht nur des Herzens, sondern auch der Blutgefäße.

Es ist keine spezielle Vorbereitung für die Studie erforderlich. Am Vorabend sollte man nicht nervös oder körperlich überfordert sein. Sie können vor dem Test trinken oder essen, dies hat keinen Einfluss auf das Ergebnis.

Instrumentelle Tests durch einen Augenarzt

Die Forschung wird in der Augenarztpraxis durchgeführt. Hierzu werden zusätzliche Werkzeuge verwendet. Sie bestimmen den Zustand der Augäpfel, Vision:

    allgemeine Untersuchung mit der Identifizierung von Entzündungsherden, Rötungen, Gewebeödemen;

Katarakte können sich in verschiedenen Stadien entwickeln. Bei Grad 1 mit Trübung der internen Struktur wird die Operation nicht ausgeführt. Es werden Augentropfen verschrieben, die den Stoffwechsel in der Linse normalisieren und die Ansammlung unlöslicher Proteinfraktionen verhindern.

Chirurgische Eingriffe werden bei Patienten jeden Alters durchgeführt, sie werden innerhalb von 15 bis 30 Minuten durchgeführt und weisen eine minimale Anzahl von Kontraindikationen auf.

Wenn sich die Trübung nach der Einnahme des Medikaments weiter ausbreitet und in ein schweres Stadium übergegangen ist, wird der Arzt Ihnen raten, die Formation zu entfernen. Das Sehvermögen des Patienten nimmt allmählich ab, was zu völliger Blindheit führt..

Untersuchung durch Ärzte

Es wird empfohlen, nach bestandener Labor- und Instrumententests von Ärzten untersucht zu werden. Sie entschlüsseln die Ergebnisse, indem sie Abweichungen identifizieren. Wenn sie identifiziert werden, führt dies zu einer vorübergehenden oder vollständigen Kontraindikation für einen chirurgischen Eingriff. Vereinbaren Sie einen Termin mit folgenden Spezialisten:

  • Neurologe;
  • Kardiologe;
  • Augenarzt;
  • Zahnarzt;
  • HNO-Arzt;
  • Therapeut.

Ein Zahnarzt und ein HNO-Arzt werden untersucht, um das Risiko einer Infektionsausbreitung in der Nähe der Augen auszuschließen. Parodontitis oder Entzündungen des Innenohrs können zu Komplikationen führen. Zum Beispiel eine Infektion des Augenschnittbereichs.

Sie werden mit einem Anästhesisten konsultiert. Er wählt das Medikament für die Anästhesie, seine Dosis. Die Wahl hängt vom Zustand des Körpers, dem Vorhandensein chronischer Krankheiten und Allergien ab. Die Konzentration der Substanz wird nach dem Gewicht der Person ausgewählt. Für Astheniker sind kleine Dosen geeignet..

Die Haltbarkeit jeder Analyse beträgt nicht mehr als 14 Tage. Wenn sie vorzeitig durchgeführt werden, kann es für den Zeitraum vor der Operation zu einer Pathologie kommen. Daher wählten die Ärzte die Mindestzeit, in der das Risiko für die Entwicklung von Krankheiten verringert wird..

Einige Tage vor der Entfernung des Katarakts werden sie von Ärzten auf ARVI, Influenza, bakterielle Infektionen und andere Arten von Pathologien untersucht, die vorübergehende Kontraindikationen darstellen.

Wenn die Tests schlecht sind

Gegenanzeigen für die Entfernung des Katarakts sind anderer Natur. Die Möglichkeit der Durchführung des Verfahrens hängt von ihnen ab. Dies bleibt der ärztlichen Untersuchung überlassen..

  1. Lebenszeit. Der Arzt wird empfehlen, den Eingriff nicht durchzuführen, wenn dies zu einer starken Verschlechterung der Gesundheit, dem Risiko eines Sehverlusts oder dem Tod einer Person führt. Wenn beispielsweise die Möglichkeit eines Herzinfarkts besteht, ein Schlaganfall durch die angewandte Anästhesie, eine Operation. Kontraindikationen auf Lebenszeit sind für schwere psychische Störungen (Schizophrenie).

Lebenslange Kontraindikationen sind selten. Häufiger treten Krankheiten auf, nach deren Behandlung eine Operation durchgeführt werden kann. Den Testergebnissen zufolge können geringfügige Abweichungen von der Norm auftreten. Dies bedeutet nicht das Vorhandensein einer Pathologie. Ärzte erlauben Schwankungen der Parameter, die durch physiologische Veränderungen verursacht werden.

Muss ich Analysen durchführen??

Ohne vorläufige Labor- und Instrumentenuntersuchungen wird kein Chirurg einer Operation zustimmen. Im menschlichen Körper kann es zu gesundheitlichen Abweichungen kommen, die sich während des Eingriffs verschlimmern. Dies stellt ein Risiko für das Leben des Patienten dar und seine Gesundheit kann sich erheblich verschlechtern. Die rechtzeitige Bestimmung des Zustands innerer Organe und Systeme hilft bei der Identifizierung von Krankheiten, von denen der Patient zuvor nichts wusste.

Die Testergebnisse reichen nicht aus. Eine zusätzliche Untersuchung durch Ärzte eines engen Fachgebiets ist erforderlich. Sie werden kontaktiert, wenn alle Tests bestanden sind. Zum Beispiel verschreibt ein Kardiologe bei der Untersuchung eines Koagulogramms Blutverdünner. Dadurch wird das Risiko einer Thrombose während der Operation beseitigt..

Teile mit deinen Freunden

Tun Sie etwas Nützliches, es wird nicht lange dauern

Kataraktstadien und Behandlung

  • Glaukom
  • Katarakt
    • Diagnose von Katarakten
    • Kataraktstadien und Behandlung
    • Ultraschall-Phakoemulsifikation
    • Sekundärer Katarakt
    • Laserdiskision des sekundären Katarakts
    • Patientenmemo
    • Extraktion von Katarakt
  • Netzhauterkrankungen
  • Katarakt und Glaukom
  • Kurzsichtigkeit
  • Weitsichtigkeit
  • Astigmatismus
  • Keratokonus
  • Strabismus
  • Syndrom des trockenen Auges
  • Entzündliche Augenkrankheiten
  • Lasersichtkorrektur
  • Forschung und Diagnostik von Augenumgebungen
  • Optik Salon
  • Kinderkrankheiten
  • Sehdiagnostik für Kinder
  • Konsultation eines Augenarztes für Kinder
  • Sichtschutzschrank für Kinder
  • Vorbereitung für den Betrieb
  • Auswahl von Kinderbrillen und Kontaktlinsen
  • Chaliazion
  • Augenarzttermin
Komplette diagnostische Untersuchung des visuellen Systems nach Rücksprache mit einem Augenarzt3500
(Erwachsene)
Wiederholte diagnostische Untersuchung des visuellen Systems nach Rücksprache mit einem Augenarzt3000
(Erwachsene)
Phakoemulsifikation unkomplizierter Katarakte40.000
(Erwachsene)
Phakoemulsifikation von kompliziertem Katarakt45000
(Erwachsene)

Link zum Preis

Eine Kataraktoperation ist in jedem Stadium möglich. Am häufigsten werden sie nach Angaben im Stadium des unreifen Katarakts durchgeführt. In der Anfangsphase ist die Verhinderung der Kataraktentwicklung noch möglich..

In der Glaz Microsurgery Clinic (Jekaterinburg) führen qualifizierte Augenärzte eine visuelle Untersuchung durch, um den Zustand der Linse in jedem Stadium der Krankheit zu diagnostizieren und zu kontrollieren, Behandlungen und Operationen zu verschreiben und durchzuführen, um die Augenlinse durch eine künstliche zu ersetzen, und überwachen auch den Sehzustand danach Kataraktchirurgie.

Kataraktchirurgie

Das Anfangsstadium des Katarakts und seine Behandlung

Im Anfangsstadium von Katarakten sind Trübungen der Augenlinse unbedeutend und haben fast keinen Einfluss auf das Sehvermögen. Eine Person ist zu diesem Zeitpunkt praktisch nicht in der Lage, Sehstörungen zu spüren. Eine solche Trübung wird normalerweise bei einem Termin bei einem Augenarzt festgestellt.

Bei einem anfänglichen Katarakt wird eine konservative Behandlung verschrieben, die Folgendes umfasst:

  1. Augentropfen, die die Ernährung der Linsen verbessern.
  2. Hardware-Physiotherapie.

Der Zweck dieser Aktivitäten ist die Prävention, um das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen. Im Anfangsstadium des Katarakts wird normalerweise keine chirurgische Behandlung durchgeführt. Der "anfängliche" Katarakt kann 2-3 Jahre und möglicherweise viele Jahre betragen. Wenn ein anfänglicher Katarakt diagnostiziert wird, wird regelmäßig eine konservative Behandlung durchgeführt, das Sehvermögen überprüft und eine Brille angebracht, bis sie das Sehvermögen verbessert.

  • Sehkraftuntersuchung und Brillenauswahl für anfänglichen Katarakt.
  • Konservative Behandlung, einschließlich Hardware-Behandlung.
  • Ernennung von Augentropfen.

Unreifer Katarakt und seine Behandlung

Im Stadium des unreifen Katarakts ist die Opazität der Augenlinse bereits ausgeprägt, das Sehvermögen ist deutlich eingeschränkt. Trotz der Tatsache, dass eine Person immer noch recht gut sieht, ist es fast unmöglich, die Art der Arbeit zu erledigen, die mit dem Betrachten kleiner Details verbunden ist, da das Bild wie im Nebel aussieht. Der kleine und mittlere Druck in Büchern und die Details des Bildes auf dem Fernseher sind nicht sichtbar, das Fahren ist ziemlich schwierig - die Straße ist schwer zu sehen, besonders in der Dämmerung und in der Nacht.

Eine konservative Kataraktbehandlung in diesem Stadium hat keine Wirkung. Im Stadium des unreifen Katarakts gibt es nur einen Weg, um das Sehvermögen zu verbessern - die Kataraktoperation und den Ersatz der Augenlinse durch eine künstliche. Die Operation wird mikrochirurgisch, schnell und schmerzlos durchgeführt. Abhängig von den individuellen Eigenschaften des Auges wählt der Arzt eine künstliche Linse.

Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt keinen Arzt konsultieren und keine Operation durchführen, verschlechtert sich das Sehvermögen weiter und die Krankheit entwickelt sich zum Stadium des reifen Katarakts. Eine rechtzeitige Operation stellt die Sehschärfe wieder her und verbessert die Lebensqualität erheblich.

  1. Phakoemulsifikationsoperationen mit Implantation verschiedener Arten künstlicher Linsen (Intraokularlinsen - IOL).
  2. Sehkraftuntersuchung und Auswahl der temporären und permanenten Brille nach einer Kataraktoperation.

Reifer Katarakt und seine Behandlung

Im Stadium des reifen Katarakts ist die Augenlinse fast vollständig getrübt, das Sehvermögen ist fast vollständig verloren. Eine Person sieht nur die Bewegungen der Hand in der Nähe des Gesichts, kann die Richtung der Lichtquelle bestimmen. Reife Katarakte sind heute selten. Wenn sich das Sehvermögen verschlechtert, wird normalerweise eine Person angeboten, die sich noch im Stadium eines unreifen Katarakts befindet, und eine Kataraktoperation durchgeführt. Die chirurgischen Methoden zum Entfernen der Linse und zum Implantieren einer neuen künstlichen Linse (Phakoemulsifikation oder Extraktion) sowie die Arten implantierter künstlicher Linsen sind dieselben wie bei unreifem Katarakt.

  1. Phakoemulsifikationsoperationen mit Implantation verschiedener Arten künstlicher Linsen (Intraokularlinsen - IOLs). Siehe die Liste und die Kosten unten.
  2. Sehkraftuntersuchung und Auswahl der temporären und permanenten Brille nach einer Kataraktoperation.

Sekundärer Katarakt und seine Behandlung

Sekundäre Katarakte treten bei Menschen auf, die zuvor eine Kataraktoperation hatten. Sekundärer Katarakt ist in der Tat kein Katarakt, da der Katarakt (d. H. Die trübe Linse) bereits während der ersten Operation entfernt wurde.

Sekundärer Katarakt ist eine Trübung einer Kapsel, die von einer alten, trüben Linse übrig geblieben ist, auf die nach der Entfernung des Katarakts eine neue künstliche Linse gesetzt wird. Die Kapsel wird in etwa 20-25% der durchgeführten Operationen trüb: d.h. jede 4-5. Person nach einer Kataraktoperation. Die genauen Gründe sind noch unbekannt, aber für die moderne Medizin ist der sekundäre Katarakt kein Problem mehr..

In 5 Minuten wird ambulant (keine Notwendigkeit, im Krankenhaus zu bleiben) mit einem speziellen Laser ein Loch in die Mitte der trüben Kapsel geschnitten - und das Sehvermögen wird wieder hergestellt. Die Operation wird als YAG-Erkennung des sekundären Katarakts bezeichnet.

  1. Chirurgie zur Laserbehandlung des sekundären Katarakts (durchgeführt mit einem YAG-Laser).
  2. Sehkraftuntersuchung und Auswahl einer dauerhaften Brille nach einer sekundären Kataraktoperation.

Wie wird eine Kataraktoperation durchgeführt?

Ziel der Kataraktoperation ist es, die natürliche, aber trübe Augenlinse durch eine neue künstliche Linse zu ersetzen. Die trübe Linse wird mit einem speziellen Ultraschallgerät - einem Phakoemulsifikator - durch einen kleinen Einstichschnitt von höchstens 2,5 mm entfernt. Eine Phakoemulsifikatornadel wird zur Linse gebracht. Unter dem Einfluss von Ultraschall wird die Linse in sehr kleine Fragmente zerstört und vom Auge abgesaugt (entfernt). Durch denselben Einschnitt wird eine weiche künstliche Augenlinse (auch Intraokularlinse - IOL genannt) in das Auge eingeführt (implantiert). Die Operation selbst wird schnell und schmerzlos mit einem Operationsmikroskop durchgeführt.

Kataraktchirurgie

Arten von Kunstlinsen

Künstliche Linsen sind sowohl von ausländischen Herstellern - den USA, der Schweiz usw. - als auch von Russland erhältlich. Die am häufigsten implantierten sphärischen, asphärischen, torischen, multifokalen, multifokalen torischen Kunstlinsen. Die Linse wird von einem Arzt ausgewählt und in Abhängigkeit von den Sehparametern des Patienten, seinem Lebensstil und seiner beruflichen Tätigkeit empfohlen.

Welche Tests müssen für eine Kataraktoperation durchgeführt werden?

Eine Kataraktoperation ist schnell, aber Sie müssen sich darauf vorbereiten.

Dies reduziert das Risiko von Komplikationen für den Patienten auf dem Operationstisch und während der Rehabilitationsphase..

Vor dem Eingriff verschreiben Ärzte instrumentelle und Laborforschungsmethoden. Sie zeigen die Zusammensetzung von Blut und Urin des Patienten, das Vorhandensein von Krankheiten. Wenn während ihrer Durchführung Kontraindikationen für die Operation aufgedeckt werden, wird diese auf den Zeitraum übertragen, in dem der Gesundheitszustand des Patienten normal ist.

Vorbereitung auf die Operation

Um eine Operation vor den Augen durchzuführen, sollten alle Patienten Folgendes vorbereiten:

  • 1 Woche vor dem Eingriff werden alle Medikamente, die die Blutzusammensetzung beeinflussen, abgesagt. Es ist besonders wichtig, Medikamente zu eliminieren, die sie verdicken oder reizen.
  • Alkoholische Getränke dürfen 1 Woche vor dem Eingriff nicht konsumiert werden. Gleiches gilt für die Zeit während der Rehabilitationsphase..
  • Wenn der Patient vor dem Eingriff Kontaktlinsen verwendet hat, werden diese 1 Woche vor der Behandlung entfernt. Verwenden Sie zur Behandlung von Schleimhautverletzungen nur eine Brille.
  • Die letzte Mahlzeit sollte mindestens 8 Stunden vor dem Eingriff sein. Normalerweise wird die Operation am Morgen verschrieben, da Lebensmittel und Flüssigkeiten vorher nicht verzehrt werden können.
  • Sie können vor der Operation mit keimtötender Seife duschen. Haar und Gesicht sollten frei von Fremdkörpern, Schmutz und Fett sein. Sie können in deine Augen gelangen.
  • Vor dem Eingriff müssen Haare entfernt werden, wenn sie die Augen erreichen.
  • Am Tag der Operation darf die Frau kein Make-up tragen. Jedes Make-up - erhöhtes Risiko einer bakteriellen Infektion.
  • Am Tag der Operation erhält der Patient einen sterilen Anzug, der gewechselt werden muss.

Die Einhaltung dieser Regeln verhindert bakterielle Infektionen und unerwünschte Reaktionen für den Körper.

Lieferung von Analysen

Einige Wochen vor dem Eingriff muss der Zustand der inneren Organe und Systeme ermittelt werden. Hierzu werden Instrumenten- und Labortests durchgeführt:

  • Allgemeine Blutanalyse. Es zeigt den Zustand des Kreislaufsystems, das Vorhandensein von Hypoxie (Sauerstoffmangel) an. Eine erhöhte Anzahl von ESR und Leukozyten bedeutet, dass sich ein Entzündungsprozess im Körper ausgebreitet hat. Wenn die Daten in der Analyse überschätzt oder unterschätzt werden, ist dies ein Grund für eine zusätzliche Überprüfung des Körpers, Behandlung vor der Operation.
  • Allgemeine Urinanalyse. Der Zustand des Harnsystems und der Nieren wird aufgedeckt. Bei einigen Krankheiten ist eine Vollnarkose nicht zulässig, da sie die Nieren betrifft.
  • Blutchemie. Zeigt eine enzymatische Zusammensetzung an. Beispielsweise werden die Enzyme ALT und AST bestimmt, die den Zustand des Lebergewebes anzeigen.
  • Rh-Faktor, Blutgruppe. Eine Analyse ist erforderlich, wenn eine Notfall-Bluttransfusion erforderlich ist.
  • Analyse auf Hepatitis B und C, HIV-Infektion. Wird eine Verschlimmerung der Hepatitis festgestellt, wird eine Behandlung durchgeführt, nur dann wird eine Operation verordnet. Der Arzt sollte vor dem Vorhandensein dieser Infektionen gewarnt werden, um besonders vorsichtig zu sein. Es ist wichtig, alle Instrumente nach dem Patienten zu sterilisieren, um die Ausbreitung von Hepatitis oder HIV zu verhindern.
  • Fluorographie. Der Zustand des Lungensystems wird bestimmt. Wenn eine entzündliche Erkrankung festgestellt wird, wird die Operation verschoben. Während der Implementierung verschlechtert sich der Zustand des Patienten.
  • Elektrokardiographie. Da die Anästhesie während der Operation angewendet wird, kann sie bei Menschen mit schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen kontraindiziert sein..

Anhand von Labor- und Instrumentenforschungsmethoden beurteilt der Arzt den Gesundheitszustand des Patienten. Es gibt Kontraindikationen, bei denen das Verfahren nicht durchgeführt wird.

Welchen Arzt zu kontaktieren

Wenn ein Patient einen Katarakt hat, konsultiert er einen Augenarzt. Er verschreibt Labortests, instrumentelle Forschungsmethoden und führt seine eigenen diagnostischen Tests durch. Die Bestimmung der Sehschärfe ist vor der Operation obligatorisch. Am häufigsten ist es bei einem Patienten mit Katarakt stark reduziert. Zusätzlich bestimmt der Arzt den Zustand des Fundus, den Grad der Kataraktprävalenz und andere Komplikationen. Zum Beispiel Glaukom, Netzhautablösung. Während einer Kataraktoperation kann der Arzt zusätzliche therapeutische Manipulationen durchführen, die den Zustand der Augäpfel verbessern.

Wenn ein Indikator von der Norm abweicht, wird zusätzlich eine Konsultation mit einem Kardiologen, einem Spezialisten für Infektionskrankheiten, einem Lungenarzt und einem Neurologen durchgeführt. Wenn eine Verschlimmerung der Krankheit, infektiöse und entzündliche Prozesse in den Organen festgestellt werden, wird die Operation verschoben. Während des Eingriffs kann sich der Zustand des Patienten verschlechtern.

Liegen keine Kontraindikationen für die Operation vor, bestimmt der Augenarzt Datum und Uhrzeit.

Da die Vollnarkose während der Operation durchgeführt wird, muss unbedingt ein Anästhesist konsultiert werden. Es bestimmt, ob der Patient allergisch ist. In einigen Fällen kann es erforderlich sein, eine Art der Anästhesie durch eine andere zu ersetzen, da der Patient möglicherweise an einer Arzneimittelallergie leidet.

Tests vor der Augenoperation

Analysen vor einer Augenoperation sind erforderlich, um den Allgemeinzustand des Patienten zu beurteilen und mögliche Kontraindikationen für die Intervention festzustellen.

Prüfungsumfang

Vor der geplanten Operation sollte der Patient den behandelnden Augenarzt aufsuchen. Der Spezialist erklärt ihm, welche Tests für die Augenchirurgie erforderlich sind, und schreibt die entsprechenden Anweisungen auf. Der Komplex diagnostischer Verfahren umfasst Labor- und instrumentelle Untersuchungstechniken. Labortests werden bis zu 2 Wochen vor dem Eingriff durchgeführt. Diese schließen ein:

  • Allgemeine und biochemische Blutuntersuchung;
  • Koagulogramm (Untersuchung der Blutgerinnungsindikatoren);
  • Allgemeine Urinanalyse;
  • Nachweis von Hepatitis B- und C-Viren, HIV-Infektion, Syphilis;
  • Bestimmung des Blutzuckers.

Die instrumentelle Diagnose umfasst:

  • Röntgen der Nebenhöhlen (gültig für sechs Monate);
  • EKG (gültig für 3 Monate);
  • Röntgenaufnahme oder Fluorographie der Brust (gültig für sechs Monate).

Forschungsmethoden haben keine Kontraindikationen, sie können bei jedem Patienten angewendet werden. Die einzige Einschränkung betrifft die Röntgendiagnostik bei schwangeren Frauen. Die Technik hat eine gewisse Strahlenbelastung des Körpers, daher ist es besser, Röntgenstrahlen bei werdenden Müttern durch Ultraschall zu ersetzen.

Die präoperative Untersuchung umfasst auch fachliche Konsultationen. Der Patient besucht den Hals-Nasen-Ohren-Arzt, Zahnarzt, Therapeuten. Entsprechend den Indikationen sind Konsultationen eines Chirurgen, Kardiologen, Neurologen vorgeschrieben. Wenn der Patient gleichzeitig Pathologien anderer Organe und Systeme hat, kann sich der diagnostische Komplex ausdehnen. Bei Diabetes mellitus oder Schilddrüsenerkrankungen ist daher bei Nierenerkrankungen - deren Ultraschalluntersuchung usw. - eine Konsultation des Endokrinologen erforderlich..

Warum ist es wichtig, getestet zu werden??

Analysen für Augenoperationen auf Katarakt, Glaukom und andere ophthalmologische Pathologien sind erforderlich, um mögliche Kontraindikationen für die Intervention zu erkennen. Sie können keine Operation vor dem Hintergrund akuter Zustände (Herzinfarkt, Schlaganfall), dekompensierter Form von Diabetes mellitus und infektiöser Prozesse durchführen.

Die Einschränkung ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Operation für den Patienten eine ziemlich schwierige Tortur ist. Wenn Sie nicht alle Merkmale seines Zustands berücksichtigen, können Sie eine Verschärfung der Begleiterkrankungen verursachen. Dies hat schwerwiegende Folgen für den Körper. Die Untersuchung ist auch notwendig, damit sich die Spezialisten richtig auf die Operation vorbereiten können. Bei einigen Krankheiten empfehlen Chirurgen, dass der Patient in ein multidisziplinäres Krankenhaus geht, wo er auch dann spezielle Unterstützung erhält, wenn sich während der Operation Komplikationen entwickeln.

Diese Analysen sind auch erforderlich, damit Ärzte den Patienten während der postoperativen Phase ordnungsgemäß versorgen können. Beispielsweise treten bei Patienten mit geschwächter Immunität nach der Operation häufig infektiöse Komplikationen auf. Daher wird ihnen in der Erholungsphase eine prophylaktische Einnahme von antibakteriellen Mitteln verschrieben..

Daher sind Tests für die Augenchirurgie ein wesentlicher Bestandteil der Vorbereitung auf die Operation. Der Patient muss auf eine allgemeine Untersuchung vorbereitet sein. Die vorläufige Diagnose verringert das Risiko möglicher Komplikationen und verbessert die Prognose der Genesung des Patienten.

Tests vor einer Kataraktoperation. Was, wie läuft der Austausch der Linse ab, die postoperative Zeit

Katarakt ist eine Augenerkrankung, die mit einer Trübung der Augenlinse verbunden ist. Die Krankheit ist eine gefährliche Pathologie, eine wirksame Behandlungsmethode, für die es sich nur um eine rechtzeitige mikrochirurgische Operation handelt. Vor der Operation entnimmt der Patient Blut und Urin zur Analyse, unterzieht sich einem EKG und einer Untersuchung des Augapfels.

Was ist eine Kataraktoperation?

Die Kataraktchirurgie ist eine moderne Methode der mikrochirurgischen Therapie, die als Phakoemulsifikation bezeichnet wird. Vor der Operation erstellt der Patient eine Standardliste von Tests, die seinen allgemeinen Gesundheitszustand widerspiegeln.

Die eigentliche Methode zur chirurgischen Behandlung von Katarakten besteht in der Fragmentierung der trüben Linse mittels Ultraschall. Die weitere Extraktion aus dem Augapfel erfolgt nach der Spül-Aspirations-Methode.

Nach dem Entfernen der Linse, die ihre Funktion der Lichtstrahlleitung nicht mehr erfüllt, wird eine künstliche Linse in den Hohlraum des Augapfels implantiert. Dieses Element ist analog zu einem abgenutzten Teil des Auges, bricht Licht und überträgt ein qualitativ hochwertiges Bild an den Sehnerv, ohne die Qualität des Fokus zu beeinträchtigen.

Die Operation selbst dauert 10 bis 15 Minuten. abhängig von der Komplexität des mikrochirurgischen Eingriffs. Die Kosten für medizinische Leistungen zur Behandlung von Katarakten hängen davon ab, welche Linse in die Augenhöhle implantiert wird.

Die folgende Tabelle zeigt die Durchschnittspreise für die chirurgische Behandlung von Katarakten unter Berücksichtigung der Qualität implantierbarer Linsen, die als Linse fungieren..

Art der Phakoemulsifikation des Katarakts.Mikrochirurgiekosten
Mit der Installation einer Intraokularlinse.Von 38.000 bis 41.000 Rubel.
Die Intraokularlinsenimplantation wird unter Bedingungen eines komplizierten Katarakts durchgeführt.Von 59.000 bis 63.000 Rubel.
Installation einer Intraokularlinse mit verbesserten optischen Eigenschaften.Von 72.000 bis 75.000 Rubel.
Implantation einer torischen Intraokularlinse.Von 81.000 bis 85.000 Rubel.
Installation einer Intraokularlinse vom multifokalen Typ.Von 119.000 bis 125.000 Rubel.
Eine torische Multifokallinse wird in die Augenhöhle implantiert.Von 127.000 bis 134.000 Rubel.
Eine Intraokularlinse vom Trifokaltyp wurde installiert.Von 170.000 bis 175.000 Rubel.
Die Femtosekunden-Phakoemulsifikation (beinhaltet die Verwendung eines Lasergeräts, das die Ausführung von Schnitten mit einem Skalpell ausschließt, ist eine weniger traumatische Methode, die die postoperative Erholung des Augapfels beschleunigt)..Von 52.000 bis 56.000 Rubel.

Die endgültigen Kosten für die Entfernung von mikrochirurgischem Katarakt werden vom Management der Klinik und ihrer Preispolitik festgelegt. Die Behandlung wird sowohl in öffentlichen als auch in privaten Gesundheitseinrichtungen durchgeführt.

Der Patient wählt unabhängig die Klinge, bei der er sich einer Katarakttherapie unterziehen möchte. Wenn der Patient einen Arzt in einem öffentlichen Krankenhaus um Hilfe bittet, erhält er eine Überweisung zur Operation an das regionale Augenheilkundezentrum an seinem Wohnort.

Vor- und Nachteile der Kataraktchirurgie

Analysen vor der Operation (Katarakt erfordert eine sorgfältige Diagnose) werden am Operationsort durchgeführt. Wie jede andere Therapiemethode, die die chirurgische Behandlung des Sehorgans vorsieht, hat sie ihre Vor- und Nachteile..

Die Vorteile der mikrochirurgischen Kataraktentfernung sind folgende:

  • Die Operation wird innerhalb eines Tages ohne mehrere Stufen eines chirurgischen Eingriffs durchgeführt.
  • Der Patient muss nicht lange im Krankenhaus der Augenklinik bleiben.
  • Alle Manipulationen finden ambulant statt.
  • Die Operation erfolgt unter dem Einfluss einer Lokalanästhesie, die durch Tropfen ohne schmerzhafte Einstiche mit einer Nadel und Gewebeschäden verabreicht wird.
  • Die Phakoemulsifikation ermöglicht das Zerkleinern einer trüben Linse in 5 bis 10 Sekunden, und der gesamte Vorgang des Entfernens mit der Installation einer künstlichen Linse dauert nicht länger als 15 Minuten, was sehr schnell und praktisch ist.
  • Nach der Installation einer künstlichen Linse kehrt die Sicht direkt in den Operationssaal zurück.
  • Unmittelbar nach Abschluss der Operation kann der Patient nach Hause gehen und seinen Geschäften nachgehen (bevor er die Klinik verlässt, wird der Patient von einem Augenarzt erneut untersucht).
  • Die nahtlose Operationsmethode garantiert eine vollständige Wiederherstellung des Augapfels ohne zusätzliche Belastung des Sehvermögens in der Zukunft.
  • Es ist möglich, Katarakte für immer loszuwerden, ohne dass das Risiko eines Rückfalls besteht.
  • Die Operation ermöglicht es, gleichzeitig altersbedingte Veränderungen des Auges sowie Krankheiten wie Astigmatismus, Hyperopie und Myopie zu beseitigen.
  • Wenn keine signifikanten Komplikationen vorliegen, sieht die postoperative Zeit einen vorbeugenden Besuch beim Augenarzt vor (der Zeitplan für die geplanten Konsultationen wird zum Zeitpunkt der Entlassung ausgehändigt)..

Die Vorteile der chirurgischen Behandlung von Katarakten liegen auf der Hand, da selbst die modernsten und hochwertigsten Medikamente die Transparenz der trüben Linse nicht wiederherstellen können, um die Lichtdurchlässigkeit ihres Körpers sicherzustellen.

Die Nachteile der Phakoemulsifikation umfassen die folgenden potenziellen Risiken:

  • Infektion des Augapfels mit einer bakteriellen Infektion, wenn der Augenarzt, der die Operation durchführt, einen medizinischen Fehler gemacht hat oder wissentlich nicht sterile Linsen verwendet hat;
  • ein entzündlicher Prozess, der sich infolge der Abstoßung eines Fremdkörpers in Form einer künstlichen Linse entwickelt hat (äußerst selten);
  • Schädigung der zentralen Segmente der Netzhaut und des Glaskörpers, die die Sehqualität negativ beeinflusst;
  • Schäden an den visuellen Elementen des Augapfels, wenn die Operation von einem nicht qualifizierten Spezialisten durchgeführt wird oder ein unbeabsichtigter Fehler aufgetreten ist, wurde der Betrieb medizinischer Geräte unterbrochen.

Im Allgemeinen ist die Kataraktoperation eine sichere Behandlungsmethode, mit der Sie auch im Alter 100% Ihres Sehvermögens wiederherstellen können. Vorausgesetzt, es gibt keine degenerativen Veränderungen im Sehnerv.

Indikationen für eine Kataraktoperation

Analysen vor der Operation (Katarakt wird von einem Augenarzt bestimmt) werden in einer medizinischen Einrichtung durchgeführt, in der eine chirurgische Behandlung vorgeschrieben ist.

Die chirurgische Entsorgung von Katarakten ist bei folgenden Symptomen und pathologischen Zuständen des Sehorgans angezeigt:

  • Die Pupille des Augapfels wird grünlich oder gelb gefärbt oder vollständig weiß.
  • verminderte Sehschärfe im Dunkeln sowie in der Dämmerung unmittelbar nach Sonnenuntergang;
  • Lichtwahrnehmung ist gestört, helles Licht wird schlecht vertragen;
  • Blendung, verschwommene Lichthöfe, Striche und andere Fokussierungsfehler treten vor den Augen auf;
  • es gibt schnelle Augenermüdung;
  • Bei der Untersuchung durch einen Augenarzt mit medizinischen Geräten wird festgestellt, dass die Funktionalität der Linse beeinträchtigt ist und sein Körper nicht mehr genügend Licht durchlässt.

Die endgültige Diagnose - Katarakt - wird von einem Augenarzt anhand der Ergebnisse einer Untersuchung des Augapfels gestellt. Der Arzt empfiehlt dem Patienten eine Operation, um die trübe Linse mit weiterer Implantation einer künstlichen Linse zu entfernen.

Die Entscheidung über die Behandlungsmethode trifft der Patient. Der Patient hat das Recht, eine Operation abzulehnen, aber in diesem Fall werden ihm die Konsequenzen und Komplikationen erklärt, die ihn in Zukunft erwarten.

Kontraindikationen für eine Kataraktoperation

Analysen vor der Operation (Katarakt wird anhand der Ergebnisse einer Untersuchung des Sehorgans bestimmt) werden gemäß den Anweisungen eines Augenarztes durchgeführt. Die chirurgische Entfernung einer trüben Linse mit weiterer Implantation einer künstlichen Linse ist bei Patienten mit folgenden Krankheiten kontraindiziert:

  • Infektionskrankheiten der Augen, die sich im Stadium der Exazerbation befinden (Bindehautentzündung, Skleritis, Uveitis), nach deren Beseitigung die Operation zulässig ist;
  • dekompensiertes Glaukom, das eine postoperative Komplikation in Form einer expulsiven Blutung verursachen kann (ein vollständiger Verlust des Sehvermögens ist nicht ausgeschlossen);
  • alle Arten von Herzerkrankungen sowie angeborene Missbildungen seiner Entwicklung (vor der Ernennung der Operation muss der Patient ein EKG erstellen, und wenn Pathologien festgestellt werden, konsultiert der Augenarzt den Kardiologen und trifft eine endgültige Entscheidung);
  • schwerer Verlauf von Diabetes mellitus, wenn der Patient den Glukosespiegel im Blut nicht senkt oder seine Indikatoren instabil sind;
  • ein Gehirntumor oder der Nachweis eines fremden Neoplasmas im Sehorgan;
  • alle Arten von Funktionsstörungen der Netzhaut (zusätzliche Untersuchung wird durchgeführt, alle Risiken, die während und nach der Operation auftreten können, werden bewertet);
  • Ein mechanisches Trauma des Augapfels, das zu Verletzungen, Quetschungen und Geweben führte, befindet sich noch im Stadium der Genesung.
  • weniger als 6 Monate Zurück erlitt der Patient einen Hirnschlag, einen Myokardinfarkt.

Frauen, die sich in einem Schwangerschaftszustand befinden, müssen die chirurgische Behandlung von Katarakten vorübergehend abbrechen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass eine Tropfenanästhesie in das Sehorgan eingeführt wird, dessen aktive Komponenten in den Blutkreislauf gelangen und die Plazentaschranke überwinden können.

Darüber hinaus kann es in der postoperativen Phase erforderlich sein, antibakterielle Medikamente einzunehmen, was sich negativ auf die Gesundheit des Fötus auswirkt..

Welche Untersuchungen müssen vor der Operation durchgeführt werden?

Analysen vor der Operation (Katarakt wird von einem Augenarzt anhand der Ergebnisse einer umfassenden Untersuchung des Sehorgans diagnostiziert) werden vom behandelnden Arzt verschrieben. Der Umfang der Instrumenten- und Laboruntersuchungen wird festgelegt.

Jeder Patient, der vor der Operation zur chirurgischen Behandlung von Katarakten indiziert ist, muss sich folgenden Arten von Untersuchungen des Augapfels und des gesamten Körpers unterziehen:

    Visometrie - Anhand spezieller Tabellen wird der Grad der Sehschärfe bestimmt.

Visometrie - Analyse vor einer Kataraktoperation

  • Refraktometrie - Die Fähigkeit des Auges, Lichtstrahlen zu brechen, wird festgestellt.
  • Tonometrie - misst den Augeninnendruck und das Risiko, ein Glaukom zu entwickeln;
  • Perimetrie - der Gesundheitszustand des Sehnervs sowie die Anzeichen seiner Atrophie werden bestimmt;
  • optische Tomographie - die Struktur des gesamten visuellen Systems wird untersucht;
  • Aberrometrie - Scannen des Augapfels unter Berücksichtigung der optischen Verzerrung;
  • Gonioskopie - Untersuchung der vorderen Augenkammer;
  • Elektroretinographie - untersucht die Empfindlichkeit der Netzhaut und des Sehnervs;
  • Ophthalmoskopie - ermöglicht die Diagnose des Fundus und die Erkennung von Veränderungen in seiner Struktur;
  • Pachymetrie - eine Studie zur Messung der Dicke der allgemeinen Hornhautschicht;
  • Biometrie - Analyse der Parameter des gesamten Augapfels, Bestimmung der Größe des Glaskörpers, der Vorderkammer des Sehorgans, die für die Auswahl einer künstlichen Linse erforderlich ist;
  • Die Spende von Kapillarblut aus Fingerbündeln, Morgenurin und EKG erfolgt, um Informationen über den allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten und den möglichen Nachweis von Begleiterkrankungen zu erhalten, die eine chirurgische Behandlung von Katarakten ausschließen.
  • Alle Arten von diagnostischen Untersuchungen werden mit modernen und hochpräzisen medizinischen Geräten durchgeführt. Dies gilt insbesondere für Studien des menschlichen visuellen Systems. Nach Erhalt der diagnostischen Ergebnisse und des Fehlens von Kontraindikationen wird das Datum der Phakoemulsifikation festgelegt.

    Vorbereitung auf eine Kataraktoperation

    Die chirurgische Kataraktbehandlung ist ein sicherer Weg, um das Sehvermögen wiederherzustellen. Damit die Operation ohne Komplikationen abläuft und eine schnelle Wiederherstellung des Augapfels gewährleistet ist, wird empfohlen, die folgenden Vorbereitungsregeln im Voraus zu beachten:

    • Setzen Sie die Augen 48 Stunden vor dem festgelegten Zeitpunkt für den Austausch des Objektivs keiner längeren visuellen Belastung des Computermonitors und des Fernsehbildschirms aus.
    • eine Woche vor der Operation das Tragen von Kontaktlinsen ausschließen;
    • Verwenden Sie 24 Stunden vor der Operation keine Kosmetika, die auf die Wimpern, die Oberfläche der Augenlider und die Haut um die Augen aufgetragen werden.
    • Trinken Sie 3 Tage vor der Operation keinen Alkohol.
    • Die letzte Zigarette muss spätestens 2 Stunden vor der Operation geraucht werden.

    Die oben genannten Regeln sind verbindlich und werden dem Patienten vom behandelnden Arzt erklärt. Das Ignorieren dieser Empfehlungen kann zu Reizungen der Augenschleimhaut, erhöhtem Augeninnendruck und längerer postoperativer Rehabilitation führen..

    Kataraktchirurgie

    Die Entfernung der getrübten Linse erfolgt in einem sterilen Operationssaal.

    Das Verfahren zur chirurgischen Behandlung von Katarakten ist wie folgt:

    1. Der Patient wird in einer horizontalen Position in einem Manipulationsstuhl oder auf einer Couch platziert.
    2. Der Anästhesist injiziert eine Tropfanästhesie mit lokalem Spektrum in den Augapfel.
    3. Mit Hilfe von Ultraschall wird die getrübte Linse in separate Fraktionen zerquetscht.
    4. Der Augenarzt macht 3 Schnitte im Limbusbereich (1 Hauptschnitt 2,2 mm lang und die restlichen 2 Schnitte jeweils 1,2 mm, um den Augeninnendruck zum Zeitpunkt der Evakuierung der Linsenfragmente zu stabilisieren)..
    5. Durch den größten Einschnitt wird die Spitze des Phakoemulsifikators in den Hohlraum des Augapfels eingeführt, der den Kern der Linse teilt und dann dessen Evakuierung außerhalb des Sehorgans sicherstellt.
    6. Der Phakoemulgator arbeitet nach dem Prinzip einer Umwälzpumpe. Gleichzeitig werden Partikel der zerstörten Linse entfernt und die Augenkapsel mit isotonischer Lösung gespült.
    7. Die letzte Phase der Operation ist die Implantation einer Intraokularlinse, die durch den breitesten Einschnitt in den Kapselsack eingesetzt wird.

    Eine künstliche Linse wird mit einem Injektor in die Augenhöhle eingeführt. Dies ermöglicht es dem Augenarzt, die Linse in ungefalteter Form zu installieren, große Einschnitte zu vermeiden und Schäden an anderen Elementen des Sehorgans zu minimieren. Keine Stiche erforderlich.

    Erholung von der Kataraktoperation

    Die Phakoemulsifikation erfordert keine langfristige postoperative Erholung. Die Empfindlichkeit für das operierte Auge kehrt 3-4 Stunden nach Abschluss der chirurgischen Eingriffe zurück. Sie können am selben Tag fernsehen und Bücher lesen, an dem das Objektiv ausgetauscht wurde.

    Nach der Operation wird empfohlen, Folgendes zu vermeiden:

    • physische Aktivität;
    • Kontakt mit Shampoo, Seife und anderen Reinigungsmitteln im Auge;
    • mit Make-up (in den nächsten 5 Tagen inklusive);
    • sonstige Auswirkungen auf den Augapfel.

    Nach Ermessen des behandelnden Arztes können dem Patienten antibakterielle und entzündungshemmende Tropfen verschrieben werden. Die Art der Medikation wird individuell bestimmt und bei postoperativen Komplikationen werden Medikamente verschrieben..

    Wie lange hält das Ergebnis nach einer Kataraktoperation an?

    Das Entfernen von Katarakten durch eine Operation ist die einzig wirksame Methode zur Wiederherstellung des Sehvermögens. Das Ergebnis hält für den Rest Ihres Lebens an.

    Im Gegensatz zu einer Linse verändert eine künstliche Linse ihre Struktur nicht, wird unter dem Einfluss technogener Faktoren nicht trüb, leidet nicht an Stoffwechselstörungen, Diabetes mellitus und Begleiterkrankungen des Körpers, die die Leistung des Sehorgans beeinträchtigen.

    Beeinflusst nicht das Ergebnis und das Alter des Patienten. Der älteste Patient, der sich einer chirurgischen Kataraktbehandlung unterzog, war 102 Jahre alt. Die Operation war erfolgreich und seine Vision wurde vollständig wiederhergestellt..

    Mögliche Komplikationen nach einer Kataraktoperation

    Die Phakoemulsifikation ist eine sichere Operation mit minimalen Komplikationen. Ihre Entwicklung ist möglich, wenn ein medizinischer Fehler vorlag, der Patient die postoperativen Empfehlungen des Arztes nicht befolgte oder sich chronische Erkrankungen des Sehorgans verschlechterten, die während der Diagnose nicht festgestellt wurden.

    In diesem Fall sind folgende Komplikationen nicht ausgeschlossen:

    • Entzündung der Schleimhaut des Augapfels;
    • Zurückweisung der implantierten Linse;
    • bakterielle Infektion der Hornhaut des Auges;
    • verminderte Sehschärfe oder deren vollständiger Verlust (diese Komplikation tritt bei Glaukom und begleitenden Netzhauterkrankungen auf).

    Durch Tests vor der Operation, die den Anweisungen des behandelnden Arztes folgen und die Regeln der postoperativen Rehabilitation einhalten, ist eine erfolgreiche Beseitigung von Katarakten und die Wiederherstellung des Sehvermögens gewährleistet. Das Ignorieren der Krankheit, das Verschieben eines Arztbesuchs und das Verzögern der Operation ist mit einem vollständigen Verlust des Sehvermögens, dem Einsetzen degenerativer Veränderungen im Fundus und einer Atrophie des Sehnervs verbunden.

    Weltweit leiden rund 35 Millionen Menschen an Katarakten. Der dritte Teil dieser Menge verliert die Fähigkeit, vollständig zu sehen, da ein Augenarzt nicht rechtzeitig angesprochen wird.

    Artikelgestaltung: Mila Fridan

    Video über Kataraktchirurgie

    Elena Malysheva wird Ihnen sagen, wie Sie Katarakte loswerden können: