loader

Haupt

Kurzsichtigkeit

Das beste Analogon von "Levomycetin": Vergleich und Bewertungen

Levomycetin ist ein wirksames Antibiotikum zur Behandlung einer Vielzahl von bakteriellen Infektionen. Dieses Medikament ist relativ günstig. In Apotheken findet man es fast immer. Dieses Medikament hat jedoch eine Reihe von Kontraindikationen und darf nicht immer angewendet werden. In einigen Fällen verschreiben Ärzte Analoga anstelle des Arzneimittels "Levomycetin". Es gibt viele Medikamente, die diesem Medikament auf dem modernen Markt ähnlich sind..

Zusammensetzungs- und Freisetzungsformen

Tatsächlich kann "Levomycetin" selbst in verschiedenen Formen an Apotheken und medizinische Einrichtungen geliefert werden, in Form von:

  • Tabletten und Kapseln;
  • Salben;
  • Alkohollösung;
  • Retardtabletten;
  • Augentropfen.

Daher ist es sehr bequem, "Levomycetin" für verschiedene Arten von bakteriellen Erkrankungen zu verwenden. Seine Analoga sind normalerweise nur in Tabletten und Pulvern erhältlich. Der Hauptwirkstoff dieses Medikaments ist Chloramphenicol. Dieses Antibiotikum gehört zur Amphenicol-Gruppe.

In welchen Fällen kann zugewiesen werden

Die Substanz Chloramphenicol ist schädlich für die meisten Arten schädlicher Bakterien, sowohl Gramm (+) als auch Gramm (-). Dieses Antibiotikum tötet sogar die pathogene Mikroflora ab, mit der Streptomycin, Penicillin und Sulfonamid nicht fertig werden können. Tötet Chloramphenicol nicht nur Protozoen, säurefeste Bakterien, Clostridium und Pseudomonas aeruginosa ab.

Tabletten "Levomycetin" werden für folgende Krankheiten verschrieben:

  • Typhus-Fieber;
  • Infektionen der Galle und der Harnwege;
  • Brucellose;
  • Blasenentzündung;
  • Ruhr;
  • Gehirnabszess;
  • eitrige Peritonitis;
  • Ehrlichiose;
  • Rickettsiose und ähnliche.

Lösungen "Levomycetin" werden verwendet zur Behandlung von:

  • trophische Geschwüre;
  • Dekubitus;
  • Wunden;
  • kocht;
  • infizierte Verbrennungen;
  • rissige Brustwarzen bei stillenden Frauen usw..

Bindehautentzündung und eitrige Mittelohrentzündung werden am häufigsten bei Levomycetin, Augentropfen, angewendet. Seine Analoga in dieser Form werden praktisch nicht hergestellt. Einige dieser Medikamente sind jedoch noch heute erhältlich..

Wie benutzt man

Tabletten "Levomycetin" werden je nach Indikation 1-4 mal täglich eingenommen. Die maximale Dosis des Arzneimittels in dieser Form beträgt 500 mg pro Tag. Sie kann nur in besonders schweren Fällen überschritten werden. Beispielsweise werden bei Typhus manchmal bis zu 4 g dieses Arzneimittels pro Tag verschrieben. Der Behandlungsverlauf mit dem Medikament "Levomycetin" kann nicht länger als 10 Tage dauern.

Eine alkoholische Lösung dieses Medikaments wird verwendet, um die betroffenen Hautpartien oder unter Bandagen zu schmieren. Die Behandlungsdauer hängt in diesem Fall von der Art der Krankheit ab..

Augentropfen "Levomycetin" werden in 1 Kappe verwendet. einmal täglich in jeden Bindehautentzündungssack. Der Behandlungsverlauf mit dieser Medikamentenform dauert in der Regel 5-15 Tage..

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Hier ist eine solche Anleitung zur Verwendung für das Präparat "Levomycetin". Seine Analoga werden meistens in Tabletten hergestellt und normalerweise nur oral angewendet. Sie können dieses Arzneimittel nicht bei Krankheiten wie:

  • akute intermittierende Porphyrie;
  • Mangel an G6PD-Enzymen;
  • Leber- oder Nierenfunktionsstörung;
  • Depression der Knochenmarkhämatopoese.

Manchmal können bei Patienten nach Einnahme des Arzneimittels "Levomycetin" verschiedene Nebenwirkungen auftreten. Am häufigsten ist es Übelkeit und Durchfall. Das Medikament kann auch die Entwicklung von Dysbiose, aplastischer Anämie, Depression, Pilzinfektion und sogar psychischen Störungen hervorrufen..

Die besten Analoga

Dieses Medikament wird natürlich am häufigsten durch Antibiotika ersetzt. Zum Beispiel können Ärzte ein Analogon von "Levomycetin" verschreiben:

  • Cefuroxim;
  • "Nolitsin";
  • "Amoxiclav";
  • Roxithromycin;
  • Rifaximin;
  • "Monural";
  • "Syntomycin".

In Apotheken wird häufig nach günstigeren Analoga für Levomycetin gesucht. Nur "Syntomycin" kann denen aus der obigen Liste zugeordnet werden. "Levomycetin" kostet etwa 100-120 Rubel. für 10 Tabletten. "Syntomycin" wird für 50-60 Rubel verkauft. Der Rest der Medikamente auf der Liste ist teurer. Preislich vergleichbar mit "Levomycetin" sind "Nolitsin" (200 Rubel) und "Roxithromycin" (130-140 Rubel). Der Rest der Medikamente ist ziemlich teuer - 400-500 r.

Die Zusammensetzung von "Cefuroxim" und wie es verwendet wird

Dieses Analogon von "Levomycetin" wird Apotheken in Form eines Pulvers in Fläschchen geliefert. Das Wirkungsspektrum des Arzneimittels "Cefuroxim" ist sehr breit. "Levomycetin" wird normalerweise durch dieses ersetzt, wenn es zur Behandlung von Harnwegsinfektionen erforderlich ist. Dieses Medikament hat viele Kontraindikationen. Zum Beispiel können Sie es nicht während der Stillzeit verwenden. Wie "Levomycetin" wird dieses Arzneimittel nicht bei Nierenversagen angewendet. Sie können es auch nicht bei Blutungen verwenden..

Im Gegensatz zu Levomycetin wird dieses Medikament in Apotheken nicht frei verkauft. Es kann nur auf ärztliche Verschreibung gekauft werden..

Bewertungen zu "Cefuroxime"

Die Meinung der Patienten zu diesem Medikament ist recht gut. Die Patienten glauben, dass sein Hauptvorteil darin besteht, dass es sehr schnell hilft. Zu den Vorteilen dieses Arzneimittels gehören auch seine relativ geringen Kosten. Der Hauptnachteil des Arzneimittels "Cefuroxim" ist, dass es nicht für alle Patienten geeignet ist. Bei einigen Menschen kann dieses Medikament aufgrund individueller Unverträglichkeit Übelkeit, Schlaflosigkeit und Tinnitus verursachen.

Das Medikament "Nolitsin"

Es ist auch ein sehr gutes Analogon von Levomycetin. Nolitsin-Tabletten können stattdessen beispielsweise bei Krankheiten wie Urethritis und Blasenentzündung eingesetzt werden. Es wird auch bei Durchfall angewendet. Im Gegensatz zu "Cefuroxim" und "Levomycetin" kann es auch bei Nierenversagen eingesetzt werden. In diesem Fall wird jedoch üblicherweise die Dosierung des Arzneimittels reduziert..

Wie Levomycetin kann dieses Medikament Erbrechen und Durchfall verursachen. Tinnitus ist auch eine seiner Nebenwirkungen. Im Gegensatz zu "Levomycetin" und "Cefuroxim" kann dieses Arzneimittel nicht für Kinder unter 18 Jahren und für Menschen mit Epilepsie verschrieben werden.

Bewertungen über "Nolitsin"

Die Vorteile dieses Arzneimittels wie Cefuroxim werden von den Patienten hauptsächlich auf die Wirksamkeit der Wirkung zurückgeführt. Es entfernt alle Arten von Entzündungen sehr schnell. Der Zustand des Patienten bessert sich innerhalb weniger Tage nach Beginn der Einnahme von "Nolitsin". Wie Cefuroxim hat dieses Medikament gute Bewertungen für seine niedrigen Kosten verdient.

Die Nachteile dieses Antibiotikums, viele Patienten beziehen sich nur auf das Vorhandensein einer relativ großen Anzahl von Nebenwirkungen. Bei Patienten, die dieses Medikament einnehmen, treten häufig Kopfschmerzen auf. Es wird auch angenommen, dass dieses Medikament zum Auftreten von Nierensteinen beitragen kann. Was natürlich auch nicht zu seiner Popularität beiträgt..

Das Medikament "Amoxiclav"

Dieses Antibiotikum gehört zur Penicillin-Gruppe. Es ist in Form von Tabletten, Suspension oder Pulver erhältlich. Ein Analogon von "Levomycetin" "Amoxiclav" wird für Infektionen der Galle und der Harnwege, der Bauchhöhle, der Atmungsorgane, der Haut und der Weichteile, der Gonorrhoe und der Mittelohrentzündung verschrieben. Es wird normalerweise alle 8 Stunden eine 250 mg Tablette eingenommen. Kindern wird je nach Krankheit und Alter eine Suspension in einer Menge von 20-30 mg pro Tag verschrieben.

Dieses Medikament ist kontraindiziert bei infektiöser Mononukleose, früherem Ikterus oder Lebererkrankungen. Die Hauptnebenwirkungen sind Übelkeit und Durchfall. Auch Menschen, die dieses Medikament einnehmen, können Gelbsucht bekommen und nachts schlecht schlafen. Wie "Levomycetin" wird dieses Arzneimittel bei Nieren- oder Leberinsuffizienz mit Vorsicht verschrieben.

Bewertungen zu "Amoxilava"

Viele führen die Vorteile dieses Antibiotikums auf die Tatsache zurück, dass es während der Schwangerschaft eingenommen werden kann. In Bezug auf die Wirksamkeit der Wirkung erhielt dieses Medikament auch hervorragende Bewertungen von Patienten. Einige halten es sogar für ein "Allheilmittel für alle Krankheiten". Dieses Medikament ist nach Ansicht vieler Verbraucher in der Tat sehr wirksam. Es wird nicht empfohlen, es länger als 5 Tage einzunehmen.

Die Nachteile von "Amoxilava" im Vergleich zu den oben beschriebenen Arzneimitteln können auf seine ziemlich hohen Kosten zurückgeführt werden. Negative Bewertungen über ihn existieren hauptsächlich aus diesem Grund. Auch die Nachteile dieses Medikaments, viele Verbraucher verweisen auf die Tatsache, dass es sehr oft Durchfall verursacht..

Analoges "Levomycetin" "Roxithromycin"

Dieses Arzneimittel wird in Pillenform vermarktet. Ersetzen Sie sie am häufigsten durch "Levomycetin", wenn die Krankheit durch Mikroorganismen wie Ureaplasma urealyticum oder Chlamydia trachomatis verursacht wird. Bei Porphyrie wird es nicht als Analogon zu diesem Medikament verwendet. Verwenden Sie dieses Arzneimittel nicht während der Schwangerschaft..

Die Standarddosis des Arzneimittels "Roxithromycin" ("Roxid") pro Tag beträgt 300 mg. Nehmen Sie es zweimal täglich ein, 150 mg im Abstand von 12 Stunden. Bei Nieren- und Leberinsuffizienz können Sie dieses Arzneimittel in einer halbierten Dosis trinken. Nebenwirkungen sind Übelkeit, Durchfall (manchmal blutig), Hepatitis, Kopfschmerzen, Hörverlust, Candidiasis.

Bewertungen über das Medikament "Roxithromycin"

Dieses Medikament wird selten von Ärzten verschrieben. Aber die Leute, die es genommen haben, sprechen gut darüber. Es hilft bei vielen bakteriellen Infektionen und ist sehr effektiv. Dies ist ein ziemlich billiges Analogon von Levomycetin. Günstige Tabletten "Roxithromycin" haben natürlich auch von Patienten gute Bewertungen erhalten.

Einige der Nachteile dieses Arzneimittels beziehen sich Verbraucher auf das Vorhandensein einer ziemlich breiten Palette von Nebenwirkungen.

Das Medikament "Rifaximin" ("Alpha Normix")

Dies ist ein sehr beliebtes Analogon von Levomycetin. Tabletten gegen Durchfall "Rifaximin" gehören zur Gruppe der Ansamycine. Zusätzlich zu Darmerkrankungen kann dieses Arzneimittel bei Krankheiten wie:

  • Kolitis;
  • Überwachsen von Bakterien im Darm;
  • Dickdarmdivertikulose.

Gegenanzeigen für die Verwendung dieses Arzneimittels sind hauptsächlich Darmverschluss und Geschwüre. Es kann Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Stuhlgang, Urtikaria verursachen.

Bewertungen zu "Rifaximin"

Dieses Medikament wird von Patienten wie die meisten anderen Antibiotika gelobt. Dieses Medikament ist neu auf dem heimischen Markt. Viele Patienten, die es bereits ausprobiert haben, sprechen jedoch gut darüber. Durchfall in den meisten Fällen "Rifaximin" behandelt sehr effektiv. Leider funktioniert dieses Medikament bei manchen Menschen nicht. Sie spüren keine Wirkung, wenn sie es einnehmen..

Medizin "Monural"

Dieses Antibiotikum wird am häufigsten bei bakterieller Blasenentzündung verschrieben. Es wird auch bei postoperativer Harnwegsinfektion, asymptomatischer massiver Bakteriurie (auch bei schwangeren Frauen) und Urethritis angewendet. Kindern unter 5 Jahren wird dieses Medikament im Gegensatz zu Levomycetin nicht verschrieben. Es ist auch verboten, es bei schwerem Nierenversagen einzunehmen. Die Nebenwirkungen sind Durchfall, Erbrechen, Sodbrennen..

Rezensionen zu "Monural"

Zu den Vorzügen dieses Arzneimittels verweisen Patienten und Ärzte in erster Linie darauf, dass es unangenehme Symptome fast sofort lindert. Nebenwirkungen, nach den Bewertungen zu urteilen, ist "Monural" sehr selten. Viele Menschen betrachten den Vorteil dieses Medikaments auch darin, dass es im Gegensatz zu Levomycetin nicht die Entwicklung einer Dysbiose hervorruft. Dieses Arzneimittel ist sehr leicht zu trinken, da es keinen unangenehmen Geschmack hat und nach Mandarine riecht. Der Nachteil dieses Arzneimittels ist vor allem seine hohen Kosten..

Das beste Analogon: das Medikament "Syntomycin"

Dieses Arzneimittel ist nicht nur in Form von Tabletten und Pulvern erhältlich, wie oben beschrieben, sondern auch in Form von Salben. Es wird Patienten anstelle von Levomycetin verschrieben, hauptsächlich im Falle einer Allergie gegen letzteres..

Sintomycin gehört ebenfalls zur Gruppe der Antibiotika. Wie Levomycetin kann dieses Arzneimittel verschrieben werden für:

  • Typhus-Fieber;
  • Brucellose;
  • Ruhr;
  • kocht;
  • Verbrennungen;
  • rissige Brustwarzen bei Frauen.

Dieses Arzneimittel wird bei schweren Lebererkrankungen nicht verschrieben. Manchmal müssen Patienten Tropfen anstelle des Arzneimittels "Levomycetin" finden. Analoges "Syntomycin" wird auch in dieser Form hergestellt. Entzündliche Augenkrankheiten werden häufig mit diesem Medikament behandelt..

Meinung von Patienten zu "Syntomycin"

Bewertungen dieses Arzneimittels von Verbrauchern haben einfach ausgezeichnet verdient. Es wird angenommen, dass "Syntomycin" zum Beispiel sehr gut bei Beulen und sogar Akne hilft. Viele Patienten bezeichnen die Vorteile dieses Medikaments als seine geringen Kosten. Der Vorteil dieses Analogons ist auch, dass es wie Levomycetin in Apotheken ohne ärztliche Verschreibung abgegeben wird..

Die Patienten führen nur einen bitteren Geschmack auf die Nachteile dieses Arzneimittels zurück..

Meistens wird anstelle von "Levomycetin" eine auf Basis dieses Arzneimittels hergestellte Salbe verwendet. Analoga dieses Medikaments in dieser Form sind sehr beliebt, da sie eitrige Wunden sehr gut behandeln. Synthomycin Salbe hat ausgezeichnete Bewertungen verdient. Viele Patienten glauben, dass es im Hausmedizinschrank sein muss. Der Nachteil dieser Salbe wird nur als nicht zu zuverlässige Kappe auf dem Rohr angesehen. Viele Menschen raten, diese Form der Medizin im Kühlschrank aufzubewahren..

Analoga des Arzneimittels Levomycetin

Berufliche Fähigkeiten: Colon-Hydrotherapie, Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts

Levomycetin ist ein antibakterielles Medikament zur Behandlung vieler infektiöser und entzündlicher Erkrankungen. Es ist ein billiges und erschwingliches rezeptfreies Medikament.

  • Effektive Tablet-Analoga
  • Ersatz in der Zusammensetzung
  • Ersatz nach Vereinbarung
  • Ersatz für lokale Formen des Arzneimittels

Das Medikament hat jedoch viele Kontraindikationen. In solchen Fällen wählt der Arzt Ersatz für den beabsichtigten Zweck aus. Wenn Levomycetin nicht verwendet werden kann, erweisen sich Analoga als sehr nützlich.

Effektive Tablet-Analoga

Levomycetin ist ein Medikament zur Behandlung von Erkrankungen der bakteriellen Ätiologie. Der Wirkstoff ist Chloramphenicol. Die Substanz dringt in Bakterien ein und blockiert die Proteinsynthese, die für die Reproduktion pathogener Mikroorganismen erforderlich ist. Gleichzeitig verringert Chloramphenicol die Resistenz von Bakterien gegen die Auswirkungen des menschlichen Immunsystems, was zum raschen Tod der pathogenen Mikroflora führt.

Dieses Arzneimittel wird zur Zerstörung von Salmonellen, Streptokokken, Shigellen, Staphylokokken, Haemophilus influenzae und anderen Mikroorganismen angewendet. Es ist nur gegen die einfachsten und säurefesten Bakterien ungültig.

  • Dieses Medikament hat viele Einschränkungen:
  • Leber- und Nierenfunktionsstörung.
  • Mangel an bestimmten Enzymen.
  • Akute Porphyrie.
  • Anämie, andere Erkrankungen des Blutes und des hämatopoetischen Systems.
[adsp-pro-2]

Kontraindikationen sind auch besondere Bedingungen: Schwangerschaft, Stillen.

In all diesen Fällen sind Analoga von Levomycetin-Tabletten erforderlich.

Wichtig! Heute gilt das Medikament als Ersatzantibiotikum und wird zur Behandlung in Fällen verschrieben, in denen First-Line-Medikamente unwirksam sind..

Ersatz in der Zusammensetzung

In solchen Analoga und in Levomycetin sind die Wirkstoffe gleich, aber die zusätzlichen unterscheiden sich. Gleichzeitig nimmt die Anzahl der Kontraindikationen ab und es treten weniger Nebenreaktionen auf..

  • Levomycetin Aktitab. Tabletten, die Levomycetin analog sind. Sie werden zur Behandlung von Erkrankungen des Harnsystems eingesetzt: Blasenentzündung, Urethritis. Er hat kein so breites Wirkungsspektrum wie Levomycetin, aber weniger Einschränkungen. Zum Beispiel wird das Analogon bei der Behandlung von Kindern über 3 Jahren verwendet..
  • Levomycetin DIA. Enthält Chloramphenicol, das als Tropfen erhältlich ist. Es wird zur Behandlung von Säuglingen über 1 Monat angewendet. Die Liste der Kontraindikationen für dieses Medikament stimmt jedoch vollständig mit Levomycetin überein..
  • Synthomycin. Chloramphenicol Tabletten und Salben. Synthomycin wird sowohl intern - zur Behandlung von Infektionen als auch extern - bei eitrigen Hautkrankheiten und trophischen Geschwüren eingesetzt.
[adsp-pro-4]

Wichtig! Die Dosis der Analoga wird individuell ausgewählt. Es ist verboten, Medikamente ohne Rücksprache mit einem Arzt zu verwenden.

Ersatz nach Vereinbarung

Diese Medikamente gehören zur Gruppe der Breitbandantibiotika, weisen jedoch bei ähnlicher Wirksamkeit kein so breites Spektrum an Kontraindikationen auf:

  • Nifuroxazid. Ein Medikament aus der Nitrofuran-Klasse. Unterdrückt die Reproduktion von Staphylokokken, Streptokokken, Escherichia coli. Es ist auch wirksam bei Durchfall wie Levomycetin, aber kein Analogon für Kontraindikationen. Nitrofuran hat eine lokale Wirkung im Lumen des Darmtrakts und wird nicht vom Blut aufgenommen. Dementsprechend hat es, abgesehen von den Standardreaktionen - eine allergische Reaktion, eine Schwangerschaft - keine Kontraindikationen.
  • Cefuroxim. Diese Substanz gehört zur Gruppe der Cephalosporine. Es wird zur Behandlung von Pyelonephritis, Blasenentzündung und Harnwegsentzündungen eingesetzt. Es wird von einem Urologen und erst nach der Untersuchung verschrieben, da Cefuroxim vor dem Hintergrund einer schweren Nierenfunktionsstörung nicht angewendet werden kann.
  • Nolicin - gehört zur Gruppe der Fluorchinolone. Es zeichnet sich durch eine extrem hohe Wirksamkeit bei einer Vielzahl von Krankheiten aus: vom typischen Reisedurchfall über Gonorrhoe bis hin zur Vorbeugung von Sepsis. Es ist jedoch strengstens verboten, diesen Ersatz Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren zu geben. Es ist auch nicht akzeptabel, es während der Schwangerschaft und Stillzeit zu verwenden, da Norfloxacin (der Wirkstoff von Nolicin) leicht in Blut und Milch eindringt.
  • Monural. Der Wirkstoff ist Fosfomycin. Dies ist der sicherste Ersatz für Levomycetin. Es wird hauptsächlich zur Behandlung von Harnwegsinfektionen (Blasenentzündung, Urethritis) und nicht von Durchfall angewendet. Es ist für Erwachsene und Kinder über 5 Jahre verschrieben. Monural wird nur auf nüchternen Magen konsumiert. Entleeren Sie Ihre Blase, bevor Sie das Medikament einnehmen..
  • Amoxiclav. Kombiniertes Medikament, einschließlich Amoxicillin - eine Verbindung der Penicillin-Reihe und Clavulansäure. Unterscheidet sich in einem breiten Wirkungsspektrum: von Durchfall durch E. coli bis zu Knocheninfektionen. Wenn Sie gegen Penicillin allergisch sind, wird Amoxiclav nicht verschrieben. Amoxiclav wird je nach Schwere der Erkrankung in Tablettenform in Form einer Suspension und auch in Form einer Lösung zur intravenösen Verabreichung verwendet. Die letztere Methode gilt als die beste für Kleinkinder, einschließlich Säuglinge und Frühgeborene..
[adsp-pro-5]

Wichtig! Alle Levomycetin-Ersatzstoffe interagieren mit bestimmten Arzneimitteln. Bei der Verschreibung eines dieser Medikamente muss genau festgelegt werden, welche Medikamente der Patient derzeit einnimmt und ob es möglich ist, sie abzulehnen.

Ersatz für lokale Formen des Arzneimittels

Levomycetin ist in Form von Tabletten, Salben, Augentropfen und Alkohollösungen erhältlich. Ähnliche Arzneimittel mit Chloramphenicol können auch unterschiedliche Freisetzungsformen aufweisen.

Wie das Medikament Levomycetin ersetzt werden kann, hängt davon ab, welche Art von Medizin benötigt wird:

  • Albucid. Es wird als Analogon zu Augentropfen verwendet. Das Medikament darf zur Behandlung von Blennorrhoe bei Neugeborenen eingesetzt werden. Die Zusammensetzung ist wirksamer bei eitrigen Läsionen und Hornhautgeschwüren. Albucid wird auch als Ohrentropfen bei Mittelohrentzündung verwendet.
  • Levomycetin AKOS - Augentropfen mit der gleichen Zusammensetzung wie Levomycetin. Verschrieben für Blepharitis, Bindehautentzündung, Hornhautinfektionen.
  • Ophthalmoferon. Ein Analogon von Levomycetin, das buchstäblich von Geburt an für Kinder verwendet wird. Das Medikament ist für adenovirale und herpetische Läsionen der Augen indiziert, hat keine Nebenwirkungen und ist nur bei hoher Empfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff Interferon kontraindiziert.
  • Floxal. Antimikrobielles Mittel der Fluorchinolin-Klasse. Wirkt sich nicht auf anaerobe Bakterien aus, ist aber gegen alle anderen wirksam. Es wird für Chlamydieninfektionen verwendet.
  • Levosin. Wenn eine Levomycetin-ähnliche Salbe benötigt wird, wird Levosin verschrieben. Das Medikament enthält Methyluracil, Sulfadimethoxin und Trimecain, die zur Behandlung eitriger Wunden verwendet werden.
  • Levomekol. Salbe, ähnlich in der Zusammensetzung wie Levomycetin.
  • Bioparox. Inhalationsmedikament auf Basis von Fusafungin. Die Verwendung dieses Medikaments beschleunigt die Heilung von akuter Laryngitis, Mandelentzündung, Sinusitis entzündlichen oder infektiösen Ursprungs erheblich. Inhalatives Analogon ist viel wirksamer als Levomycetin-Tabletten.
  • Zenerit. Erythromycin-basierte Medizin. Es wird in Form eines Pulvers in einer Flasche und einer Verdünnungslösung in der zweiten hergestellt. Das Produkt ist nur zur äußerlichen Anwendung bestimmt. Zinerit wird zur Behandlung von komedonaler Akne und Akne verschrieben.
[adsp-pro-6]

Levomycetin ist ein wirksames, aber veraltetes Medikament. Seine modernen Gegenstücke wirken oft schneller und haben viel weniger Kontraindikationen und Nebenwirkungen..

Analoga von Levomycetin: eine Überprüfung der wirksamen Medikamente

Levomycetin ist ein wirksames Antibiotikum, das zur Behandlung verschiedener bakterieller Pathologien eingesetzt wird. Das Produkt ist günstig und wird in jeder Apotheke verkauft. Es hat jedoch viele Kontraindikationen. Daher ist es häufig erforderlich, Analoga von Levomycetin auszuwählen.

Kurze Eigenschaften des Arzneimittels

Bei der Auswahl von Levomycetin-Analoga sollte berücksichtigt werden, welche bestimmte Darreichungsform ersetzt werden muss. Dieses Werkzeug kann in folgender Form hergestellt werden:

  • Alkohollösung;
  • Tablets;
  • Kapseln;
  • Salben;
  • Augentropfen.

Der Wirkstoff in dem Medikament ist Chloramphenicol. Diese Substanz ist in der Kategorie Amphenicol enthalten. Dank des Einsatzes des Arzneimittels ist es möglich, mit verschiedenen Arten von Bakterien umzugehen.

Zusätzlich zum Standardarzneimittel werden häufig andere Formen des Arzneimittels verwendet. Hierzu zählen insbesondere Levomycetin Aktitab, Levomycetin DIA, Levomycetin AKOS.

Tablettenformen des Arzneimittels werden bei Durchfall, Typhus, Blasenentzündung und Brucellose eingesetzt. Das Mittel hilft bei Ruhr, eitriger Bauchfellentzündung und vielen anderen Erkrankungen. Augentropfen sind bei Bindehautentzündung angezeigt.

Effektive Tablet-Analoga

Levomycetin gilt als starkes Medikament mit vielen Nebenwirkungen. Daher ist es oft notwendig, andere Pillen gegen Durchfall zu wählen. Heutzutage sind viele Medikamente bekannt, die helfen, das Problem zu bewältigen und die Gesundheit nicht zu schädigen..

Welches ist das beste? Die wirksamsten Arzneimittelersatzstoffe sind nachstehend aufgeführt:

  • Monural;
  • Cefuroxim;
  • Nolitsin;
  • Amoxiclav;
  • Tetracyclin;
  • Gentamicin;
  • Roxithromycin.

Monural

Dieses Mittel gilt als eines der harmlosesten Medikamente, da es nur minimale Nebenwirkungen hat. Der Hauptbestandteil des Medikaments ist Fosfomycin, das eine hervorragende Alternative zu Chloramphenicol darstellt. Monural kommt perfekt mit Bakterien zurecht, die entzündliche Läsionen des Harnsystems hervorrufen.

Um mit der Primärinfektion fertig zu werden, reicht es aus, das Arzneimittel einmal einzunehmen. Bei einem wiederkehrenden Krankheitsverlauf kann eine erneute Anwendung erforderlich sein.

Obwohl dieses Mittel als relativ harmlos angesehen wird, sollte es nicht angewendet werden, wenn Sie an Nieren- oder Leberversagen leiden. Es wird nicht empfohlen, die Substanz mit Metoclopramid zu kombinieren, da dies ihre Wirksamkeit verringert.

Dies sind ausreichend gute Pillen, die gut vertragen werden und keine negativen Reaktionen hervorrufen. Aber manchmal können sich Allergien oder dyspeptische Symptome entwickeln.

Amoxiclav

Ein starkes Antibiotikum, das Amoxicillin und Clavulansäure enthält. Das Mittel hat eine ausgeprägte therapeutische Wirkung und hilft bei der Bewältigung pathogener Mikroorganismen, die Entzündungen hervorrufen.

Die Verwendung eines Analogons von Levomycetin ist bei Blutkrankheiten verboten. Kontraindikationen sind auch eine hohe Empfindlichkeit gegenüber der Zusammensetzung und Leberversagen..

Schwangere und stillende Mütter sollten diese Substanz mit großer Sorgfalt verwenden. Während der Therapie wird empfohlen, das Stillen abzubrechen..

Auf eine Notiz. Ein Medikament kann die Toxizität bestimmter Medikamente erhöhen und deren Wirksamkeit verringern. Bevor Sie mit der Therapie beginnen, müssen Sie die Anweisungen sorgfältig lesen..

Cefuroxim

Dieses Mittel ist in der Kategorie der Cephalosporine enthalten. Es wird häufig bei Pyelonephritis, Blasenentzündung, Urethritis und anderen infektiösen Läsionen des Harnsystems eingesetzt..

Cefuroxim ist zur Anwendung bei schweren Formen von Nierenversagen verboten. Kontraindikationen sind auch Erkrankungen des Verdauungssystems, Blutungen, Stillzeit. Während der Schwangerschaft sollte nur ein Arzt dieses Mittel verschreiben..

Eine Überdosierung des Arzneimittels birgt das Risiko unerwünschter Reaktionen des Nervensystems. Sie manifestieren sich in Form von erhöhter Unruhe und konvulsivem Syndrom. Die Kombination einer Substanz mit Diuretika wirkt sich negativ auf die Nierenfunktion aus.

Bei Verwendung des Produkts können Allergiesymptome, dyspeptische Symptome und Vaginitis auftreten. Daher ist es zulässig, den Stoff nur für den vorgesehenen Zweck zu verwenden..

Gentamicin

Dieses Arzneimittel kommt in Form einer Lösung und eines Pulvers. Dieses Antibiotikum hat eine starke Wirkung. Es wird häufig bei infektiösen Pathologien des Harnsystems verschrieben..

Das Arzneimittel darf nicht bei Nierenproblemen angewendet werden. Kontraindikationen umfassen auch eine Neuritis des Hörnervs. Die Dosierung sollte vom Arzt ausgewählt werden, der die Therapie durchführt. Es ist verboten, Gentamicin allein zu verwenden. Dies kann gefährliche Folgen haben..

Roxithromycin

Diese Substanz wird in Form von Tabletten hergestellt. Der Hauptunterschied zu Levomycetin besteht darin, dass das Medikament bei der Bewältigung von Chlamydien und Ureaplasma hilft.

Bei Nieren- oder Leberversagen ist die Anwendung des Arzneimittels zulässig. Dies kann jedoch nur unter Aufsicht des behandelnden Arztes erfolgen. In einer solchen Situation sind normalerweise Dosisanpassungen erforderlich..

Nolitsin

Diese Substanz gehört zur Kategorie der Fluorchinolone. Dies ist ein sehr wirksames Arzneimittel, das häufig durch Levomycetin ersetzt wird. Gegenanzeigen sind Alter unter 18 Jahren, Vorhandensein von Epilepsie, komplexe Läsionen der Nieren und der Leber.

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass das Antibiotikum die Wirksamkeit von Nitrofuranen verringert. Daher wird nicht empfohlen, diese Substanzen zu kombinieren..

Auf eine Notiz. Es ist unerwünscht, das Arzneimittel während der Schwangerschaft und Stillzeit anzuwenden. Dies ist auf unzureichende Informationen über die Wirkung des Arzneimittels auf einen nicht gebildeten Organismus zurückzuführen..

Ersatz für lokale Formen des Arzneimittels

Dieses Arzneimittel hat verschiedene Formen der Freisetzung, darunter Augentropfen. Ein solches Mittel wird in der Augenpraxis aktiv eingesetzt und hilft bei der Bewältigung bakterieller Infektionen..

Trotz der hohen Wirksamkeit des Arzneimittels stellt sich häufig die Frage, wie Levomycetin ersetzt werden kann. Abhängig von der Alterskategorie und dem Grad der Komplexität der Krankheit empfehlen Ärzte die folgenden Mittel:

  • Albucid;
  • Floxal;
  • Ophthalmoferon;
  • Normax.

Darüber hinaus ist es durchaus möglich, das Werkzeug durch Tobrex zu ersetzen. Diese Substanz gehört zur Kategorie der Aminoglycoside und hat ein breites Wirkungsspektrum. Wenn Sie sich für Levomycetin oder Tobrex entscheiden, sollten Sie sich auf die Verträglichkeit und Wirksamkeit des Arzneimittels konzentrieren. Der Unterschied zwischen diesen Medikamenten liegt im Wirkstoff.

Bei der Wahl von Levomycetin oder Natriumsulfacil sollten Sie auf die zweite Substanz achten, die der Wirkstoff des beliebten Arzneimittels Albucid ist. Es wird normalerweise bei Bindehautentzündung, Blepharitis und anderen Augenkrankheiten eingesetzt..

Bei Ohrenerkrankungen wird normalerweise Tsipromed verschrieben. Wenn eine lokale Behandlung beschädigter Oberflächen erforderlich ist, verwenden Sie Syntomycin oder Levomekol.

Levomycetin ist ein sehr wirksames antibakterielles Arzneimittel, das bei der Bewältigung einer Vielzahl von Infektionen hilft. Manchmal löst es jedoch unerwünschte Nebenreaktionen aus. In einer solchen Situation wählen Ärzte wirksame Analoga aus, die ein ähnliches Wirkprinzip haben..

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, empfehlen wir Ihnen, Bewertungen zu schreiben und Likes zu setzen!

Wie Levomycetin zu ersetzen

Levomycetin ist ein starkes Antibiotikum mit einem erweiterten Anwendungsspektrum..

Beseitigt Anzeichen einer bakteriellen Konjunktivitis, hilft, Krankheitserreger loszuwerden, reinigt die Augen und wird erfolgreich in der Augenheilkunde eingesetzt. Hilft bei der Beseitigung bakterieller Infektionen bei Patienten jeden Alters.

  • Blepharitis;
  • Keratitis;
  • verwendet, um Infektionsstörungen zu verhindern;
  • behandelt komplexe Augenkrankheiten.

Das Arzneimittel wird mehrmals täglich 1 Tropfen in die Augen geträufelt und nach Ernennung eines Spezialisten gemäß den Anweisungen angewendet.

  • Juckreiz;
  • Reizung;
  • Tränen kommen reichlich heraus.

Laut Statistik treten Nebenwirkungen bei Patienten auf, die Tropfen zusammen mit Arzneimitteln einnehmen, die die Hämatopoese hemmen. Nicht jedes Analogon ist billiger als Levomycetin, die Liste ist unten dargestellt.

Weitere Details zum Medikament finden Sie hier

Tobropt

Die Kosten für das Medikament betragen 101 Rubel.

Das Antibiotikum gehört zur Kategorie der Aminoglykoside, wird in der Augenheilkunde eingesetzt, hat eine bakteriostatische Wirkung.

Indikationen: Blepharitis, Keratitis, Gerste, Bindehautentzündung, Dakryozystitis werden angewendet, um Infektionen zu verhindern, die nach der Operation auftreten. Sollte nicht während der Schwangerschaft und während des Stillens eingenommen werden.

  • Minderjährigen nicht gestattet;
  • mit Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels.

Tobropt wird alle 4 Stunden 1 Tropfen unter das untere Augenlid aufgetragen. Akute Infektionen werden häufiger behandelt.

  • Allergie;
  • Parästhesie;
  • juckende Augen;
  • ein Fremdkörper wird gefühlt;
  • Schwellung des Augenlids.

Nebenwirkungen werden durch gleichzeitige Anwendung mit Aminoglykosiden verstärkt.

Erythromycin-AKOS

Kosten in Moskauer Apotheken - ab 27 Rubel. Indikationen: Infektionen der Augen, Überempfindlichkeit gegen Mikroben, Bindehautentzündung, Ophthalmie bei Säuglingen, Blepharitis, Blepharokonjunktivitis.

Die Wirkung des Arzneimittels auf den sich entwickelnden Fötus und den Körper schwangerer Frauen ist unbekannt. Nicht verwenden, wenn die Komponenten unverträglich sind. Erythromycin wird bei verschiedenen Augenerkrankungen dreimal täglich unter das untere Augenlid gelegt, der Therapieverlauf dauert bis zu 4 Monate.

Waschen Sie die Salbe nicht aus dem Auge, wenn Sie sie zu prophylaktischen Zwecken zur Behandlung der Ophthalmie von Neugeborenen verwenden.

Tobrex 2x

Die Kosten in Apotheken betragen ab 150 Rubel. Ein Antibiotikum mit erweitertem Spektrum gehört zur Kategorie der Aminoglykoside und hilft, Bakterien zu entfernen. Indikationen: Blepharitis, Konjunktivitis, Keratitis, Iridozyklitis. Wird verwendet, um mögliche Infektionen nach der Behandlung zu verhindern.

Verwenden Sie Tobrex 2x nicht bei Arzneimittelunverträglichkeiten.

  • verschwommene Sicht;
  • Juckreiz;
  • das Augenlid schwillt an;
  • es tritt eine Reizung auf;
  • Erythem.

Es wurden keine Fälle von Überdosierung gemeldet, eine Einnahme von zu viel Medikamenten ist unwahrscheinlich.

Der langfristige Einsatz von Antibiotika führt zur Entwicklung einer Immunität bei Bakterien.

Analoga des Arzneimittels Levomycetin

Levomycetin ist ein bakteriostatisches antibakterielles Mittel mit einem breiten Wirkungsspektrum. Der Effekt beruht auf der Störung des Biosyntheseprozesses von Proteinmolekülen in der Zelle des Mikroorganismus. Bei Bedarf und auf ärztliche Verschreibung können Sie Levomycetin-Tabletten kaufen, deren Preis, Analoga im Sortiment in Apotheken angeboten werden. Besonderheiten des Wirkmechanismus Der Mechanismus der biologischen Wirkung auf die mikrobielle Zelle beruht auf der Störung des Prozesses der Proteinbiosynthese während des Transfers von Aminosäuren durch Transport von RNA-Molekülen zu den Ribosomen. Das Medikament ist wirksam gegen Bakterien, die gegen die Wirkung von Penicillin, Sulfonamiden und Tetracyclin resistent sind. Das Medikament kann die folgenden Mikroorganismen eliminieren: ● Escherichia coli; ● Shigella; ● Salmonellen; ● Staphylococcus; ● Streptokokken; ● Neisserien; ● Proteus; ● Burkholderia; ● Rickettsie; ● Treponema; ● Leptospira; ● Chlamydien; ● Coxiella; ● Klebsiella; ● Hämophilus Influenza. Wirkt nicht zerstörerisch auf säurebeständige Mikroorganismen, anaerobe Bakterien sowie gegen Methicillin resistente Staphylococcus-Stämme. Wirkt sich nicht auf Actinobakterien, Enterobakterien, Indol-positive Proteusstämme, Protozoen und Pilzmikroorganismen aus. Der gleiche Effekt ist charakteristisch für Tabletten ähnlich Levomycetin, deren Preis niedrig ist. Das Medikament ist in verschiedenen Formen erhältlich, die zur Verwendung bei verschiedenen pathologischen Zuständen bestimmt sind. Diese Formen umfassen Tabletten, Augentropfen, Liniment und Alkohollösung. Sie können auch ein Analogon von Levomycetin kaufen, dessen Preis in Tscheljabinsk durchaus akzeptabel ist. Das Medikament wird bei verschiedenen infektiösen Krankheiten eingesetzt, darunter Typhus, Salmonellose, Ruhr, Brucellose, Rickettsiose, Meningokokkeninfektion, Chlamydien, Lungenentzündung, Peritonitis, Otitis und eine Reihe anderer lebensbedrohlicher Erkrankungen. In diesem Fall werden die Form der Freisetzung und die Dosierung des Arzneimittels durch die individuellen Merkmale des klinischen Falls bestimmt. Suche in Apotheken Verschiedene Apotheken bieten unterschiedliche Preise für Levomycetin und seine Analoga an. Der Preis unterscheidet sich je nach Dosierung, Arzneimittelfreisetzungsform, Hersteller und Kaufort. Apotheken in Tscheljabinsk bieten einen Service wie die Lieferung von Medikamenten nach Hause an. Bei der Suche nach Arzneimitteln, die Levomycetin ähneln, können Sie folgende Arzneimittel finden: ● Chloramphenicol; ● Levovinisol; ● Levomycetin-DIA; ● Levomycetin-KMP; ● Levomycetin-LekT. Wenn wir die Kosten dieser Medikamente vergleichen, können wir die Preisspanne von 10 bis 110 Rubel feststellen, abhängig von der Art der Freisetzung und dem Hersteller. Durch die Analyse der Angebote in Apotheken können Sie das Medikament am rentabelsten kaufen.

Überprüfung der Analoga des Arzneimittels Levomycetin

Levomycetin ist ein antibakterielles Medikament mit systemischer Wirkung, das in der klinischen Praxis nur begrenzt eingesetzt wird. Sein zweiter Name ist Chloramphenicol. Das Medikament ist der häufigste Vertreter der Amphenicol-Gruppe.

Eigenschaften des Arzneimittels

Dieses Antibiotikum hat eine ausgeprägte bakteriostatische Wirkung. Seine Moleküle können in die Bakterienzelle eindringen und dort die Aktivität der 50S-Untereinheit des Ribosoms blockieren, die die Proteinproduktion hemmt.

Dies führt dazu, dass pathogene Mikroorganismen nicht weiter reproduziert werden können, und verringert auch ihre Resistenz gegen die Wirkung des körpereigenen Immunsystems. Levomycetin wirkt auf Staphylokokken, Streptokokken, Neisseria, Shigella, Klebsiella, Haemophilus influenzae und Salmonellen.

Das Medikament zeichnet sich durch gute Bioverfügbarkeitsindikatoren aus, die zeigen, dass seine Moleküle fast vollständig vom Verdauungssystem absorbiert werden. Die therapeutische Konzentration wird nach der letzten Medikamenteneinnahme 4-6 Stunden lang aufrechterhalten. Das Medikament wird teilweise in der Leber metabolisiert. Chloramphenicol wird hauptsächlich in unveränderter Form über die Nieren aus dem Körper ausgeschieden und leicht mit Galle in das Darmlumen umgewandelt.

Die Indikationen für die Verwendung von Chloramphenicol sind heute sehr begrenzt..

Selbst bei Darminfektionen spricht man von Reservemedikamenten, die verschrieben werden, wenn die erste Therapielinie unwirksam ist..

Dies ist auf die vielen Nebenwirkungen des Antibiotikums zurückzuführen, die schwer zu behandeln sind. Sie können Chloramphenicol unter folgenden Bedingungen verwenden:

  • generalisiertes Typhus;
  • Paratyphus;
  • Rickettsiosen;
  • Brucellose;
  • Tularämie;
  • Yersiniose;
  • Salmonellose;
  • Chlamydien.

Ich benutze das Medikament auch in der Augenheilkunde, wo ich oft Chloramphenicol oder Albucid wählen muss.

Die gefährlichste Komplikation bei der Einnahme von Chloramphenicol bleibt die maligne Knochenmarksuppression. Gleichzeitig nimmt die Anzahl aller Blutzellen ab, was mit Anämie, einem hohen Blutungsrisiko und der Hinzufügung einer Sekundärinfektion einhergeht.

Das Antibiotikum hat auch eine nephro- und hepatotoxische Wirkung, daher ist es während der Therapie notwendig, die Funktion dieser Organe regelmäßig zu überwachen..

Sie können Chloramphenicol auch nicht bei individueller Unverträglichkeit, während der Schwangerschaft, Stillzeit, Blutkrankheiten (einschließlich Leukämie), Nieren- oder Leberversagen und Porphyrie anwenden.

Diese Reihe von Nebenwirkungen und Kontraindikationen hat dazu geführt, dass Chloramphenicol-Analoga viel häufiger verwendet werden. Welches der besten seiner Kollegen ist, entscheidet in der Regel der behandelnde Arzt.

  • Levomycetin - Anweisung;
  • Albucid oder Levomycitin - was besser ist.
  • Levomycetin für die Nase - Anleitung.

Arzneimittelanaloga

Nifuroxazid

Nifuroxazid ist ein Analogon von Chloramphenicol in Tabletten, einem antibakteriellen Medikament aus der Nitrofurangruppe, das einen der führenden Plätze bei der Behandlung verschiedener intestinaler Infektionskrankheiten einnimmt. Das Medikament in therapeutischen Dosen zeigt eine überwiegend analoge bakteriostatische Wirkung auf die pathogene Flora (Staphylokokken, Streptokokken, Salmonellen, Shigellen, Escherichia coli)..

Nifuroxazid ist durch eine lokale Wirkung im Lumen des Verdauungstrakts gekennzeichnet, da die Arzneimittelmoleküle nicht in den systemischen Kreislauf aufgenommen werden, was die Möglichkeit von Nebenwirkungen erheblich verringert. Das Medikament wird fast vollständig mit dem Kot aus dem Körper ausgeschieden.

Indikationen für die Verschreibung des Arzneimittels sind Durchfallereignisse mit Verdacht auf bakterielle Ätiologie. Gleichzeitig kann Nifuroxazid aufgrund mangelnder systemischer Wirkung von Kindern ab dem ersten Lebensjahr (in Form eines Sirups) und während der Stillzeit bei Frauen angewendet werden.

Gegenanzeigen für die Verwendung von Nifuroxazid sind:

  • das Vorhandensein einer Überempfindlichkeit gegen Nitrofurane oder Hilfskomponenten des Arzneimittels;
  • die Schwangerschaftsperiode (es liegen keine Daten zur Sicherheit der Anwendung von Nifuroxazid vor);
  • chronischer Alkoholismus (aufgrund der Möglichkeit der Wechselwirkung mit Ethanolmolekülen).

Die häufigsten Nebenwirkungen sind allergische Reaktionen unterschiedlicher Schwere..

Es ist auch möglich, eine sekundäre bakterielle, virale oder pilzliche Pathologie anzubringen.

Normalerweise ist die Verwendung von Nifuroxazid eine der Komponenten der Therapie. Es wird durch eine aktive Rehydrationstherapie (Aufnahme großer Flüssigkeitsmengen) und Absorptionsmittel ergänzt.

Rifaximin

Rifaximin gehört zur Gruppe der Rifampicin-Medikamente. Dieses Antibiotikum hat wie ein Analogon von Chloramphenicol eine gute bakterizide Wirkung auf eine Vielzahl von Bakterienflora, die am häufigsten die Entwicklung von Darminfektionen verursacht. Seine Moleküle blockieren die DNA-abhängige RNA-Polymerase von Krankheitserregern, was zu Stoffwechselstörungen, Tod und Lyse von Mikroben führt.

Unter dem Gesichtspunkt der pharmakologischen Eigenschaften ist Rifaximin insofern gut, als bei oraler Einnahme nur ein kleiner Teil des Arzneimittels (etwa 1%) absorbiert wird, was das Risiko einer Überdosierung und unerwünschter Wirkungen des Antibiotikums verringert. Die Hauptindikationen des Arzneimittels sind normalerweise:

  • Prävention von Darminfektionen bei der Planung chirurgischer Eingriffe an den Organen des Verdauungssystems;
  • Darminfektion, vermutlich bakterieller Ätiologie;
  • Syndrom des Überwucherns von Bakterien im Verdauungstrakt;
  • funktionelle Darmerkrankungen;
  • hepatische Enzephalopathie (das Medikament hemmt die Entwicklung von Bakterien, die im Verdauungssystem Ammoniak produzieren);
  • unkomplizierte Formen der Divertikulose.

Zu den Nebenwirkungen des Arzneimittels zählen hauptsächlich Fälle von individueller Unverträglichkeit gegenüber Rifaximin mit einem Gefühl von Schwere oder Schmerzen im Bauchraum, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen und Appetitlosigkeit.

Es ist verboten, das Medikament während der Schwangerschaft und Stillzeit zu verwenden..

Manchmal (in einigen Prozent der Fälle) ändert sich die Urinfarbe während der Therapie zu Rot. Dies wird als sicherer Zustand angesehen, der durch den Metabolismus des Arzneimittels im Körper des Patienten erklärt wird..

Norfloxacin

Norfloxacin ist ein Antibiotikum aus der Gruppe der Fluorchinolone mit systemischer Wirkung, das häufig zur Behandlung verschiedener Darmbakterienerkrankungen eingesetzt wird. Das Medikament hat die Fähigkeit, die DNA-Gyrase von Bakterien zu hemmen, was zu Funktionsstörungen und zum Tod führt.

Norfloxacin ist gegen Proteus, Escherichia coli, Salmonellen, Shigellen, Vibrio cholera und einige Staphylokokkenstämme wirksam.

Bei oraler Verabreichung wird das Arzneimittel teilweise (etwa 40% der eingenommenen Dosis) in den systemischen Kreislauf aufgenommen. Es ist die Norfloxacinfraktion, die im Darmlumen verbleibt, die für die Behandlung von klinischer Bedeutung ist. Das Antibiotikum kann jedoch zur Verallgemeinerung des Prozesses verwendet werden.

Während der Einnahme des Arzneimittels sind folgende Nebenwirkungen möglich:

  • allergische Reaktionen auf ein Antibiotikum;
  • Beitritt einer Sekundärinfektion, pseudomembranöse Kolitis;
  • toxische Wirkung auf das Zentralnervensystem (Kopfschmerzen, Schwindel, Unruhe, Tinnitus, Taubheitsgefühl der Extremitäten, Polyneuropathie, epileptiforme Anfälle);
  • vorübergehender Anstieg von Bilirubin und Leberenzymen, toxische Hepatitis;
  • Unterdrückung der Hämatopoese.

Normalerweise beträgt die Therapiedauer mit Norfloxacin 5-10 Tage. Erwachsene nehmen morgens und abends 400 mg Antibiotikum ein.

Levomycetin (Chloramphenicol)

Es gibt Kontraindikationen. Fragen Sie vor der Einnahme Ihren Arzt.

Handelsnamen im Ausland (im Ausland) - Alficetyn, Amphicol, Biomicin, Chlornitromycin, Chloromycetin, Chlorsig, Dispersadron C, Edrumycetin, Fenicol, Kemicetin, Kloramfenikol, Laevomycetin, Brochlor, Goldenes Auge, Ocupollora, Oftacin Phenicol, Posifenicol, Medicom, Nevimycin, Renicol, Silmycetin, Synthomycin, Tifomycin, Unison, Vanmycetin, Vernacetin, Veticol, Orchadexolin, Isoptophenicol, Cedoctin, Chloramex, Cloranfenicol.

Kombinierte Zubereitungen, die Levomycetin enthalten: Levomekol-Salbe

Antibiotika, hier keine Antibiotika.

Sie können hier eine Frage stellen oder eine Bewertung zum Arzneimittel abgeben (bitte vergessen Sie nicht, den Namen des Arzneimittels im Nachrichtentext anzugeben).

Chloramphenicolhaltige Zubereitungen (ATC-Code S01AA01):

Formulare für häufige Freigabe (mehr als 100 Vorschläge in Moskauer Apotheken)
NameFreigabe FormularVerpackung, StckHerstellungslandPreis in Moskau, rAngebote in Moskau
Levomycetin (Laevomycetin)Augentropfen 0,25% 5 ml1Russland, anders6- (Durchschnitt 32) -75471↘
Levomycetin (Laevomycetin)Augentropfen 0,25% 10 ml1Russland, anders6- (Durchschnitt 29) -40471↘
Levomycetin (Laevomycetin)Alkohollösung 1% 25ml1Verschiedene4- (durchschnittlich 15) -48276↘
Levomycetin (Laevomycetin)Alkohollösung 3% 25ml1Verschiedene6- (durchschnittlich 12) -35340↘
Levomycetin (Laevomycetin)Tabletten 250 mgzehnVerschiedene10- (durchschnittlich 15) -21250↘
Levomycetin (Laevomycetin)500 mg Tabletten10 und 20Verschiedene12- (durchschnittlich 23) -100561↘
SynthomycinLiniment 10% 25g1Russland, anders20- (durchschnittlich 55) -99549↘
SynthomycinZäpfchen (Zäpfchen) vaginal 250mgzehnRussland, anders17- (Durchschnitt 40) -85324↘
Levomycetin Aktitab500 mg Tabletten12Russland, Obolenskoe77-105129↗
Selten gefundene Freigabeformulare (weniger als 100 Angebote in Moskauer Apotheken)
NameFreigabe FormularVerpackung, StckHerstellungslandPreis in Moskau, rAngebote in Moskau
Levomycetin (Laevomycetin)Kapseln 250 mgzehnRussland, Ferein13- (Durchschnitt 14) -164↘
Levomycetin (Laevomycetin)Tabletten 650 mgzehnRussland, Moskhimpharm14- (Durchschnitt 22) -2942↗
Levomycetin-AkosAugentropfen 0,25% 5 ml1Russland, Synthese27- (durchschnittlich 30) -459↘
Levomycetin-UBF500 mg TablettenzehnRussland, Uralbiopharm14- (Durchschnitt 22) -2942↗
Levomycetina succinatePulver d / i 1 g1Verschiedene25- (durchschnittlich 35) -703↘
SynthomycinLiniment 5% 25g1Russland, andersNeinNein

Levomycetin Augentropfen - Gebrauchsanweisung:

Klinische und pharmakologische Gruppe:

Antibiotikum zur topischen Anwendung in der Augenheilkunde

pharmachologische Wirkung

Levomycetin ist ein Breitbandantibiotikum; Wirksam gegen viele grampositive Kokken (Gonokokken und Meningokokken), verschiedene Bakterien (Escherichia coli und Haemophilus influenzae, Salmonellen, Shigellen, Klebsiella, Serrata, Yersbnia, Proteus), Rickettsien, Spirochäten und einige große Viren. Das Medikament ist gegen Stämme wirksam, die gegen Penicillin, Streptomycin, Sulfonamide resistent sind. Schwach aktiv gegen säurefeste Bakterien, Pseudomonas aeruginosa, Clostridien und Protozoen.

Wirkt bakteriostatisch. Der Mechanismus der antibakteriellen Wirkung ist mit einer Verletzung der Synthese von Proteinen von Mikroorganismen verbunden.

Die Arzneimittelresistenz entwickelt sich relativ langsam, während in der Regel keine Kreuzresistenz gegen andere Chemotherapeutika auftritt.

Pharmakokinetik

Bei topischer Anwendung wird die therapeutische Konzentration von Chloramphenicol in der Hornhaut, im Kammerwasser, in der Iris und im Glaskörper erzeugt. Das Medikament dringt nicht in die Linse ein.

Es wird hauptsächlich im Urin als inaktive Metaboliten ausgeschieden.

Indikationen für die Anwendung des Arzneimittels LEVOMYCETIN

Prävention und Behandlung von Augeninfektionen:

  • Bindehautentzündung;
  • Blepharitis;
  • Keratitis.

Dosierungsschema

Das Medikament wird 3-4 mal täglich 1 Tropfen in den Bindehautsack getropft.

Wenn der Patient das Medikament nach eigenem Ermessen verwendet, wird nicht empfohlen, es länger als drei Tage ohne Rücksprache mit einem Arzt zu verwenden.

Nebenwirkung

Es können sich allergische Reaktionen entwickeln.

Gegenanzeigen zur Anwendung des Arzneimittels LEVOMYCETIN

  • Unterdrückung der Hämatopoese;
  • Hautkrankheiten (Psoriasis, Ekzeme, Pilzkrankheiten);
  • Schwangerschaft;
  • neugeborene Kinder;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Medikament.

Anwendung des Arzneimittels LEVOMYCETIN während der Schwangerschaft und Stillzeit

In der Schwangerschaft kontraindiziert.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Um eine Zunahme der Hemmwirkung auf die Hämatopoese zu verhindern, wird die gemeinsame Anwendung mit Sulfadrogen nicht empfohlen.

Abgabebedingungen von Apotheken

Das Medikament ist zur Verwendung als Mittel zur OTC zugelassen.

Lagerbedingungen und -zeiten

Liste B. An einem dunklen Ort außerhalb der Reichweite von Kindern bei einer Temperatur von nicht mehr als 30 ° C lagern. Die Haltbarkeit beträgt 2 Jahre. Verwenden Sie die Lösung nach dem Öffnen der Flasche innerhalb von 30 Tagen.

Levomycetin Tabletten - Gebrauchsanweisung. Informationen zu verschreibungspflichtigen Medikamenten sind nur für medizinisches Fachpersonal bestimmt!

Pharmakotherapeutische Gruppe:

Pharmakodynamik

Ein bakteriostatisches Breitbandantibiotikum, das den Prozess der Proteinsynthese in einer mikrobiellen Zelle im Stadium des Transfers von t-RNA-Aminosäuren auf Ribosomen stört.

Wirksam gegen Bakterienstämme, die gegen Penicillin, Tetracycline und Sulfonamide resistent sind.

Aktiv gegen folgende Mikroorganismen: Escherichia coli, Shigella dysenteria, Shigella flexneri spp., Shigella boydiispp., Shigellasonnei, Salmonellaspp. (einschließlich Salmonella typhi, Salmonella paratyphi), Staphylococcus spp., Streptococcus spp. (einschließlich Streptococcus pneumoniae), Neisseria meningitidis, Neisseria gonorrhoeae, eine Reihe von Stämmen Proteus spp., Burkholderia pseudomallei, Rickettsia spp., Treponema spp., Leptospira spp., Chlamydia spp. (einschließlich Chlamydia trachomatis), Coxiella burnetii, Ehrlichia canis, Bacteroides fragilis, Klebsiella pneumoniae, Haemophilus influenzae.

Betrifft nicht säurefeste Bakterien (einschließlich Mycobacterium tuberculosis), Anaerobier, Methicillin-resistente Staphylokokkenstämme, Acinetobacterspp., Enterobacterspp., Serratiamarcescens, Indol-positive Stämme Proteusspp., Pseudomonasa-Pilze und Protozoen. Die Resistenz von Mikroorganismen entwickelt sich langsam.

Pharmakokinetik

Nach der Verabreichung beträgt die Verbindung mit Plasmaproteinen 50-60%. Die Zeit bis zum Erreichen der maximalen Konzentration (TCmax) nach der Verabreichung beträgt 1 bis 3 Stunden. Das Verteilungsvolumen beträgt 0,6 bis 1,0 l / kg. Die therapeutische Konzentration im Blut bleibt nach der Verabreichung 4-5 Stunden lang erhalten. Es dringt gut in Körperflüssigkeiten und Gewebe ein. Die höchsten Konzentrationen finden sich in Leber und Nieren. Bis zu 30% der verabreichten Dosis befinden sich in der Galle. Die maximale Konzentration (Cmax) in der Cerebrospinalflüssigkeit wird 4-5 Stunden nach einer Einzeldosis bestimmt und kann bei fehlender Entzündung der Hirnhäute 21-50% der Cmax im Plasma und 45-89% - bei Entzündung der Hirnhäute - erreichen. Durchläuft die Plazentaschranke, die fetalen Serumkonzentrationen können 30-80% derjenigen im Blut der Mutter betragen. Dringt in die Muttermilch ein. Die Hauptmenge (90%) wird in der Leber metabolisiert. Im Darm wird es unter dem Einfluss von Darmbakterien zu inaktiven Metaboliten hydrolysiert.

Es wird innerhalb von 24 Stunden von den Nieren - 90% (durch glomeruläre Filtration - 5-10% unverändert, durch tubuläre Sekretion in Form inaktiver Metaboliten - 80%) über den Darm - 1-3% ausgeschieden. Die Halbwertszeit (T1 / 2) bei Erwachsenen beträgt 1,5 bis 3,5 Stunden, bei eingeschränkter Nierenfunktion 3 bis 11 Stunden. T1 / 2 bei Kindern beträgt 3,0 bis 6,5 Stunden. Während der Hämodialyse schlecht ausgeschieden.

Anwendungshinweise:

Harn- und Gallenwegsinfektionen durch anfällige Mikroorganismen.

Kontraindikationen:

Überempfindlichkeit, Hemmung der Knochenmarkhämatopoese, akute intermittierende Porphyrie, Glucose-6-phosphat-Dehydrogenase-Mangel, Leber- und / oder Nierenversagen, Hauterkrankungen (Psoriasis, Ekzeme, Pilzläsionen), Schwangerschaft, Stillzeit, Kinder unter 3 Jahren und / oder Körpergewicht weniger als 20 kg.

Patienten, die zuvor mit Zytostatika oder Strahlentherapie behandelt wurden.

Art der Verabreichung und Dosierung:

Im Inneren (30 Minuten vor den Mahlzeiten und mit der Entwicklung von Übelkeit und Erbrechen - 1 Stunde nach den Mahlzeiten) 3-4 mal täglich. Eine Einzeldosis für Erwachsene - 0,25-0,5 g, täglich - 2 g. Bei schweren Infektionsformen (in einem Krankenhaus) kann die Dosis auf 3-4 g / Tag erhöht werden (unter Kontrolle der Blut-, Nieren- und Leberfunktion)..

Kindern über 3 Jahre und / oder mit einem Gewicht von mehr als 20 kg werden bei schweren Infektionen alle 6 Stunden 12,5 mg / kg oder alle 12 Stunden 25 mg / kg verschrieben - bis zu 75-100 mg / kg / Tag (unter Kontrolle) Konzentration des Arzneimittels im Serum).

Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt 8-10 Tage.

Nebenwirkung:

Aus dem Verdauungssystem: Dyspepsie, Übelkeit, Erbrechen (die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung nimmt ab, wenn 1 Stunde nach dem Essen eingenommen wird), Durchfall, Reizung der Mundschleimhaut und des Rachens, Dermatitis, Dysbiose (Unterdrückung der normalen Mikroflora).

Von der Seite der hämatopoetischen Organe: Retikulozytopenie, Leukopenie, Granulozytopenie, Thrombozytopenie, Erythrozytopenie; selten - aplastische Anämie, Agranulozytose.

Vom Nervensystem: Psychomotorische Störungen, Depressionen, Verwirrtheit, periphere Neuritis, Optikusneuritis, visuelle und auditive Halluzinationen, verminderte Sehschärfe und Hörvermögen, Kopfschmerzen.

Allergische Reaktionen: Hautausschlag, Angioödem.

Andere: sekundäre Pilzinfektion.

Überdosis:

Symptome: Übelkeit, Erbrechen.

Behandlung: Magenspülung, symptomatische Therapie, Hämosorption.

Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln:

Hemmt daher bei gleichzeitiger Anwendung mit Phenobarbital, Phenytoin und indirekten Antikoagulanzien mikrosomale Leberenzyme, eine Schwächung des Metabolismus dieser Arzneimittel, eine Verlangsamung der Ausscheidung und eine Erhöhung ihrer Plasmakonzentration.

Reduziert die antibakterielle Wirkung von Penicillinen und Cephalosporinen. Bei gleichzeitiger Anwendung mit Erythromycin, Clindamycin, Lincomycin wird eine gegenseitige Abschwächung der Wirkung festgestellt, da Chloramphenicol diese Arzneimittel aus dem gebundenen Zustand verdrängen oder daran hindern kann, an die 50S-Untereinheit bakterieller Ribosomen zu binden.

Die gleichzeitige Verabreichung von Arzneimitteln, die die Hämatopoese hemmen (Sulfonamide, Zytostatika), die den Stoffwechsel in der Leber beeinflussen, unter Strahlentherapie erhöht das Risiko von Nebenwirkungen.

Bei oraler Verabreichung von hypoglykämischen Arzneimitteln wird eine Zunahme ihrer Wirkung festgestellt (aufgrund der Unterdrückung des Stoffwechsels in der Leber und einer Zunahme ihrer Konzentration im Plasma)..

Myelotoxische Arzneimittel erhöhen die Manifestationen der Hämatotoxizität des Arzneimittels.

Spezielle Anweisungen:

Schwere Komplikationen des hämatopoetischen Systems sind in der Regel mit der Anwendung hoher Dosen über einen langen Zeitraum verbunden.

Bei gleichzeitiger Verabreichung von Ethanol kann sich eine Disulfiram-ähnliche Reaktion entwickeln (Gesichtsrötung, Krämpfe im Bauch und im Magen, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, verminderter Blutdruck, Tachykardie, Atemnot)..

Lagerbedingungen:

Liste B. An einem trockenen, dunklen Ort bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C lagern

Von Kindern fern halten!

Verfallsdatum:

2 Jahre. Nicht nach dem auf der Verpackung angegebenen Verfallsdatum verwenden.