loader

Haupt

Kurzsichtigkeit

Nootropil-Analoga

Diese Seite enthält eine Liste aller Nootropil-Analoga in Bezug auf Zusammensetzung und Anwendungshinweise. Liste der billigen Analoga, und Sie können auch Preise in Apotheken vergleichen.

  • Das billigste Analogon von Nootropil: Piracetam
  • Das beliebteste Analogon von Nootropil: Phenotropil
  • ATC-Klassifizierung: Piracetam
  • Wirkstoffe / Zusammensetzung: Piracetam

#NamePreis in RusslandPreis in der Ukraine
1Piracetam Piracetam
Analog in Zusammensetzung und Indikation
20 RUBUAH 2
2Phenibut Phenibut
Analog nach Indikation und Art der Anwendung
21 rbl87 UAH
3Vinpocetin Vinpocetin
Analog nach Indikation und Art der Anwendung
RUB 25UAH 3
4Glycin-Bio-Glycin
Analog nach Indikation und Art der Anwendung
RUB 25--
fünfGlycin-MHFP-Glycin
Analog nach Indikation und Art der Anwendung
RUB 25--

Bei der Berechnung der Kosten für billige Nootropil-Analoga wurde der Mindestpreis berücksichtigt, der in den von Apotheken bereitgestellten Preislisten enthalten war

#NamePreis in RusslandPreis in der Ukraine
1Phenotropiles Phenylpiracetam
Analog nach Indikation und Art der Anwendung
415 rbl234 UAH
2Recognan Citicoline
Analog nach Indikation und Art der Anwendung
257 rbl1050 UAH
3Ceraxon Citicolin
Analog nach Indikation und Art der Anwendung
495 rbl53 hry
4Cogitum von zwei Kaliumsalzacetylaminosuccinat
Analog nach Indikation und Art der Anwendung
3027 rblUAH 100
fünfCortexin Cortexin
Analog nach Indikation und Art der Anwendung
535 rblUAH 39

Diese Liste von Arzneimittelanaloga basiert auf den Statistiken der am häufigsten nachgefragten Arzneimittel.

Alle Analoga von Nootropil

Zusammengesetzte Analoga und Anwendungshinweise

NamePreis in RusslandPreis in der Ukraine
Lucetam Piracetam55 rbl13 UAH
Memotropil Piracetam82 rbl164 UAH
Piratropil Piracetam----
Piracetam Piracetam20 RUBUAH 2
Piracetam-Richter----
Biotropil Piracetam----
Piracetam-Darnitsa Piracetam--UAH 10
Piracetam-Gesundheit Piracetam--UAH 14
Metsetam----
Cerebryl Piracetam----
Piracetam-SZ Piracetam----
Piracetam-Eskom Piracetam34 rbl--

Die obige Liste von Arzneimittelanaloga, die Nootropil-Ersatzstoffe anzeigt, ist am besten geeignet, da sie die gleiche Zusammensetzung von Wirkstoffen aufweisen und in den Indikationen zur Verwendung übereinstimmen.

Analoga nach Indikation und Art der Anwendung

NamePreis in RusslandPreis in der Ukraine
Vinpotropil Vinpocetine, Piracetam116 rbl260 UAH
Calciumhopantenat-Hopanteninsäure221 rblUAH 216
Memozam Piracetam, Cinnarizin--UAH 17
Nooclerin Deanola Aceglumat345 rbl--
Pantogam Hopantensäure329 rblUAH 258
Pantocalcin-Hopanteninsäure384 rbl262 hry
Picamilon-Nicotinoyl-Gamma-Aminobuttersäure78 rblUAH 63
Phenotropiles Phenylpiracetam415 rbl234 UAH
Cerebrokurin Cerebrokurin--978 UAH
Cogitum von zwei Kaliumsalzacetylaminosuccinat3027 rblUAH 100
Noopept noopept329 rbl320 UAH
Vasavital eine Kombination vieler Wirkstoffe--UAH 36
Gamalate B6 Kombination vieler Wirkstoffe--167 UAH
Cognum hopantenic acid--UAH 39
Fescetam Piracetam, Cinnarizin242 rbl--
Cinatropil-Health Piracetam, Cinnarizin--41 UAH
Aminalon-KV--4 UAH
Gopantam Calcium Hopantenat203 rbl--
Glycin-Vis-Glycin83 rbl--
Glycin-Bio-GlycinRUB 25--
Cellex-Polypeptide aus dem Gehirn von Schweineembryonen6333 rbl5000 UAH
Glycin-Canon-Glycin4400 rbl--
Glycin-MHFP-GlycinRUB 25--
Cognifen Phenibut, Ipidacrin--450 UAH
Tricortin Kombination von Phospholipiden und Cyanocobalamin----
Semax Methionyl-Glutamyl-Histidyl-Phenylalanyl-Prolyl-Glycyl-Prolin313 rbl325 UAH
Combitropil Cinnarizine, Piracetam75 rbl--
Pantogam Active L-Hopantensäure, D.427 rbl--
Cerebrolysat Rinderhirnhydrolysat266 rbl--
Calcium Calciumhopantenat38 rbl--
Encephabol Pyritinol723 rblUAH 75
Cefabol73 rbl--
Somazina Citicoline3400 rbl83 hry
Ceraxon Citicolin495 rbl53 hry
Cytocon Citicolin--UAH 119
Dendrix Citicoline----
Diphosphocin Citicolin--84 UAH
Quanil Citicoline--UAH 100
Chemodin Citicolin----
Lyra Citicoline--UAH 50
Neuroxon Citicoline--UAH 24
Neocebron Citicoline--UAH 275
Somaxone Citicoline--233 UAH
Pharmaxon Citicolin--UAH 149
Citicoline-Novo Citicoline--UAH 161
Citamax-Darnitsa Citicoline----
Recognan Citicoline257 rbl1050 UAH
Napilept Citicoline72 rbl621 UAH
Encetron Citicolin518 rbl--
Novaxone Citicoline--141 UAH
Citicoline-Astrapharm Citicoline--340 UAH
Citimax-Darnitsa Citicoline--UAH 39
Carnicetinacetylcarnitin400 rbl--
Noben Idebenon417 rbl--
Kinderwagen Citalopram--453 UAH
Pramistar Pramiracetam2990 rblUAH 37
Vinpocetin VinpocetinRUB 25UAH 3
Vinpocetine Forte Vinpocetine51 rbl--
Vinpocetin-Acri----
Cavinton Vinpocetine82 rbl22 UAH
Cavinton forte Vinpocetin136 rbl89 hry
Vinpocetin-Astrapharm Vinpocetin--UAH 14
Vinpocetin-Darnitsa Vinpocetin--UAH 17
Vinpocetin-KV Vinpocetin----
Vinpocetin-Farmak Vinpocetin----
Vitsebrol Forte Vinpocetine--106 UAH
Neurovin Vinpocetine----
Oxopotin Vinpocetin----
Vinpocetin-LH--UAH 9
Vicebrol--45 UAH
Gewinner-LF-Vinpocetin----
Vinpocetin-Sar Vinpocetin39 rbl--
Vinpocetin-AKOS Vinpocetin56 rbl--
Cavinton Comfort Vinpocetine175 rbl--
Vinpocetin-OBL Vinpocetin92 rbl--
Entrop Phenylpiracetam--205 UAH
Kindinorm homöopathische Potenzen verschiedener Substanzen422 rbl52 UAH
Cortexin Cortexin535 rblUAH 39
Adaptol Tetramethyltetraazabicyclooctandion647 rbl92 UAH
Mebikar Tetramethyltetraazabicyclooctandion219 rbl54 UAH
Ruhig--UAH 36
Mebikar IC Mebikar--54 UAH
Ruhiges IC-Mebikar--UAH 36
Noobut ​​IC Phenibut--53 hry
Cerebrolysin Cerebrolysin627 rbl40 UAH
Bifren Phenibut--UAH 63
Quattrex Phenibut--59 UAH
Noofen Phenibut700 rblUAH 20
Noobut ​​IC für Kinder Phenibut----
Aminalon Gamma-Aminobuttersäure70 rblUAH 3
Phenibut Phenibut21 rbl87 UAH
Evrysam--8 UAH
Neuronorm-Piracetam, Cinnarizin--UAH 10
Olatropil-Gamma-Aminobuttersäure, Piracetam--33 UAH
Omaron Piracetam, Cinnarizin96 rblUAH 15
Thiocetam Piracetam, Thiotriazolin401 rblUAH 15
Thiocetam forte Piracetam, Thiotriazolin--UAH 25
Phezam Piracetam, Cinnarizin240 rbl13 UAH
Noozam Piracetam, Cinnarizin--UAH 15

Unterschiedliche Zusammensetzung kann in Indikation und Art der Anwendung zusammenfallen

NamePreis in RusslandPreis in der Ukraine
Konzert Methylphenidat----
Strattera Atomoxetin1274 rbl690 UAH
KoffeinRUB 3112 UAH
Koffein-Natriumbenzoat Koffein, Natriumbenzoat32 rblUAH 2
Koffein-Natriumbenzoat-Darnitsa-Koffein, Natriumbenzoat--UAH 10

Wie man ein billiges Analogon eines teuren Arzneimittels findet ?

Um ein kostengünstiges Analogon zu einem Arzneimittel, einem Generikum oder einem Synonym zu finden, empfehlen wir zunächst, auf die Zusammensetzung zu achten, nämlich auf dieselben Wirkstoffe und Indikationen zur Verwendung. Identische Wirkstoffe des Arzneimittels zeigen an, dass das Arzneimittel gleichbedeutend mit dem Arzneimittel, einem pharmazeutisch äquivalenten oder einer pharmazeutischen Alternative ist. Man sollte jedoch nicht die inaktiven Komponenten ähnlicher Medikamente vergessen, die die Sicherheit und Wirksamkeit beeinträchtigen können. Vergessen Sie nicht den Rat von Ärzten, Selbstmedikation kann Ihre Gesundheit schädigen. Fragen Sie daher immer Ihren Arzt, bevor Sie Medikamente einnehmen.

Nootropil Preis

Auf den folgenden Websites finden Sie Preise für Nootropil und Informationen zur Verfügbarkeit in einer Apotheke in der Nähe

Nootropil-Anweisung

Darreichungsformen:
Kapseln; Dragees; mündliche Lösung.

Komposition:
Kapseln - Wirkstoff: Piracetam - 400 mg.
Hilfsstoffe: Aerosil R972, Magnesiumstearat, Macrogol 6000, Lactose.
Kapselhülle: Körper: Gelatine, Wasser, Titandioxid; Kappe: Gelatine, Wasser, Titandioxid.

Filmtabletten - Wirkstoff: Piracetam - 800 mg, 1200 mg
Hilfsstoffe: Siliziumdioxid, Magnesiumstearat, Macrogol 6000, Croscarmellose-Natrium.
Hülle: Opadray Y-1-7000 - Titandioxid (E171), Macrogol 400, Hypromellose 2910 5cP (E464); Opadray OY-S-29019 - Hypromellose 2910 50 cP, Macrogol 6000.

Lösung zum Einnehmen - Wirkstoff: Piracetam - 200 mg / ml.
Hilfsstoffe: Glycerin 85%, Natriumsaccharin, Natriumacetat, Methylparahydroxybenzoat, Propylparahydroxybenzoat, 52247 / A Aprikose (Aroma), 52939 / A Karamell (Aroma), Eisessig, gereinigtes Wasser.

Beschreibung
Kapseln, 400 mg: Hartgelatinekapseln Nr. 1 weiß mit der Aufschrift "N" und "ucb"; Der Inhalt der Kapseln ist weißes Pulver.
Filmtabletten, 800 mg, 1200 mg: längliche weiße oder fast weiße Filmtabletten mit beidseitiger Trennlinie; Gravur "N" auf einer Seite der Tablette rechts und links von den Risiken.
Orale Lösung, 200 mg / ml: klare, farblose Flüssigkeit.

Pharmakotherapeutische Gruppe:
Nootropes Mittel.
ATX-Code: N06BX03.

Pharmakologische Eigenschaften
Pharmakodynamik.
Die aktive Komponente von Nootropil ist Piracetam, ein cyclisches Derivat von Gamma-Aminobuttersäure (GABA). Piracetam ist ein Nootropikum, das direkt auf das Gehirn wirkt, um kognitive (kognitive) Prozesse wie Lernfähigkeit, Gedächtnis, Aufmerksamkeit und geistige Leistungsfähigkeit zu verbessern. Nootropil beeinflusst das Zentralnervensystem auf verschiedene Weise: durch Veränderung der Ausbreitungsrate der Erregung im Gehirn, Verbesserung der Stoffwechselprozesse in Nervenzellen; Verbesserung der Mikrozirkulation, Beeinträchtigung der rheologischen Eigenschaften des Blutes und keine vasodilatierende Wirkung. Verbessert die Verbindungen zwischen den Gehirnhälften und der synaptischen Leitung in neokortikalen Strukturen, erhöht die geistige Leistungsfähigkeit und verbessert die zerebrale Durchblutung.
Piracetam hemmt die Blutplättchenaggregation und stellt die Elastizität der Erythrozytenmembran wieder her, verringert die Erythrozytenadhäsion. Bei einer Dosis von 9,6 g reduziert es den Gehalt an Fibrinogen und Willibrant um 30% -40% und verlängert die Blutungszeit.
Piracetam hat eine schützende Wirkung, verbessert die durch Hypoxie und Vergiftung gestörten Gehirnfunktionen.
Piracetam reduziert die Schwere und Dauer des vestibulären Nystagmus.
Pharmakokinetik. Wenn das Arzneimittel intern eingenommen wird, wird Piracetam schnell und fast vollständig resorbiert, die Spitzenkonzentration wird 1 Stunde nach der Verabreichung erreicht. Die Bioverfügbarkeit des Arzneimittels beträgt ungefähr 100%. Nach Einnahme einer Einzeldosis von 2 g erreicht die maximale Konzentration von 40-60 μg / ml, die nach 30 Minuten im Blut und nach 5 Stunden in der Cerebrospinalflüssigkeit nach intravenöser Verabreichung erreicht wird. Das scheinbare Verteilungsvolumen von Piracetam beträgt etwa 0,6 l / kg. Die Halbwertszeit des Arzneimittels aus Blutplasma beträgt 4 bis 5 Stunden und 8,5 Stunden ab der Cerebrospinalflüssigkeit, die bei Nierenversagen verlängert wird. Die Pharmakokinetik von Piracetam ändert sich bei Patienten mit Leberinsuffizienz nicht. Es durchdringt die bei der Hämodialyse verwendeten Blut-Hirn- und Plazentaschranken und -membranen. Bei Untersuchungen an Tieren reichert sich Piracetam selektiv im Gewebe der Großhirnrinde an, hauptsächlich in den Frontal-, Parietal- und Occipitallappen, im Kleinhirn und in den Basalganglien. Es bindet nicht an Blutplasmaproteine, wird im Körper nicht metabolisiert und unverändert über die Nieren ausgeschieden. 80-100% von Piracetam werden durch Nierenfiltration unverändert über die Nieren ausgeschieden. Die renale Clearance von Piracetam bei gesunden Probanden beträgt 86 ml / min..

Indikationen
- Symptomatische Behandlung des psychoorganischen Syndroms, insbesondere bei älteren Patienten mit Gedächtnisverlust, Schwindel, verminderter Konzentration und allgemeiner Aktivität, Stimmungsschwankungen, Verhaltensstörungen, Gangstörungen sowie bei Patienten mit Alzheimer-Krankheit und seniler Demenz vom Alzheimer-Typ.
- Behandlung der Folgen eines Schlaganfalls wie Sprachstörungen, emotionale Störungen, um die körperliche und geistige Aktivität zu steigern.
- Chronischer Alkoholismus - zur Behandlung von psychoorganischen Symptomen und Entzugssymptomen.
- Die Erholungsphase nach dem Koma, einschließlich nach Trauma und Intoxikation des Gehirns.
- Behandlung von Schwindel und verwandten Gleichgewichtsstörungen, ausgenommen Schwindel vaskulären und mentalen Ursprungs.
- Im Rahmen einer komplexen Therapie bei Lernschwierigkeiten bei Kindern mit psychoorganischem Syndrom.
- Zur Behandlung des kortikalen Myoklonus als Mono- oder Kombinationstherapie.
- In der komplexen Therapie der Sichelzellenanämie.

Kontraindikationen
- Individuelle Unverträglichkeit gegenüber Piracetam oder Pyrrolidonderivaten sowie anderen Bestandteilen des Arzneimittels.
- Akute Verletzung des Gehirnkreislaufs (hämorrhagischer Schlaganfall).
- Nierenversagen im Endstadium (mit einer Kreatinin-Clearance von weniger als 20 ml / min).
- Kinder unter 1 Jahr (für orale Lösung 200 mg / ml) und bis zu 3 Jahren (für Kapseln und Tabletten).

Schwangerschaft und Stillzeit
Tierversuche zeigten keine schädlichen Auswirkungen auf den Embryo und seine Entwicklung, auch in der postnatalen Phase, und veränderten den Verlauf von Schwangerschaft und Geburt nicht..
Studien an schwangeren Frauen wurden nicht durchgeführt. Piracetam überquert die Plazentaschranke und gelangt in die Muttermilch. Die Konzentration des Arzneimittels bei Neugeborenen erreicht 70-90% der Konzentration im Blut der Mutter. Außer unter besonderen Umständen sollte Nootropil während der Schwangerschaft nicht verschrieben werden. Sie sollten auf das Stillen verzichten, wenn Sie einer Frau Piracetam verschreiben.

Dosierung und Art der Verabreichung
Innerhalb.
Die tägliche Dosis beträgt 30-160 mg / kg, die Häufigkeit der Verabreichung beträgt 2-4 mal täglich. Im Inneren wird es während der Mahlzeiten oder auf nüchternen Magen verschrieben; Tabletten und Kapseln sollten mit einer Flüssigkeit (Wasser, Saft) eingenommen werden..
- Bei der symptomatischen Behandlung des chronischen psychoorganischen Syndroms werden je nach Schwere der Symptome 1,2 bis 2,4 g und in der ersten Woche 4,8 g / Tag verschrieben.
- Bei der Behandlung der Folgen eines Schlaganfalls werden 4,8 g / Tag verschrieben.
- Während der Erholungsphase nach dem Koma sowie bei Wahrnehmungsschwierigkeiten bei Personen mit Hirnverletzungen beträgt die Anfangsdosis 9-12 g / Tag, die Erhaltungsdosis 2,4 g / Tag. Die Behandlung dauert mindestens 3 Wochen.
- Mit Alkoholentzugssyndrom während der Krise - 12 g / Tag in 2-3 Dosen. Erhaltungsdosis - 2,4 g / Tag.
- Behandlung von Schwindel und verwandten Gleichgewichtsstörungen 2,4-4,8 g pro Tag.
- Für Kinder zur Korrektur von Lernschwierigkeiten beträgt die Dosis 3,3 g / Tag (ca. 8 ml Lösung zur oralen Verabreichung zweimal täglich). Die Behandlung wird während des gesamten Schuljahres fortgesetzt.
- Bei kortikalem Myoklonus beginnt die Behandlung bei 7,2 g / Tag, alle 3-4 Tage wird die Dosis um 4,8 g / Tag erhöht, bis eine maximale Dosis von 24 g / Tag erreicht ist. Die Behandlung wird über den gesamten Zeitraum der Krankheit fortgesetzt. Alle 6 Monate wird versucht, die Dosis zu reduzieren oder das Medikament abzusetzen, wobei die Dosis alle 2 Tage schrittweise um 1,2 g reduziert wird, um einen Anfall zu verhindern. In Abwesenheit einer Wirkung oder einer unbedeutenden therapeutischen Wirkung wird die Behandlung abgebrochen.
- Bei Sichelzellenerkrankungen beträgt die tägliche prophylaktische Dosis 160 mg / kg Körpergewicht, aufgeteilt in vier gleiche Dosen. Während der Krise -300 mg / kg intravenös.

Nebenwirkungen:
Häufig (ab 1% oder weniger als 10%) Selten (ab 0,1% oder weniger als 1%)
Störungen des zentralen und peripheren Nervensystems Hyperkinesie 1,72% -
Stoffwechselstörungen Zunahme des Körpergewichts 1,29% -
Psychische Störungen Nervosität 1,13% Schläfrigkeit 0,96% Depression 0,83%
Allgemeine Störungen - Asthenie 0,23%
Sie treten häufiger bei älteren Patienten auf, die Dosen über 2,4 g / Tag erhalten. In den meisten Fällen ist es möglich, eine Regression solcher Symptome durch Reduzierung der Dosis des Arzneimittels zu erreichen. Es gibt sporadische Berichte über Nebenwirkungen aus dem Magen-Darm-Trakt, wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauch- und Magenschmerzen; Nervensystem - Schwindel, Kopfschmerzen, Ataxie, Ungleichgewicht, Verschlimmerung der Epilepsie, Schlaflosigkeit; seitens der Psyche - Verwirrung, Aufregung, Angst, Halluzinationen, erhöhte Sexualität; seitens der Haut - Dermatitis, Juckreiz, Hautausschläge, Ödeme.

Überdosis
Wenn 75 g Piracetam in einer Dosierungsform zur oralen Verabreichung eingenommen wurden, wurden dyspeptische Phänomene wie Durchfall, Blut und Bauchschmerzen festgestellt, die höchstwahrscheinlich mit einem hohen Gehalt an Sorbit verbunden sind. Es gab keine anderen besonderen Symptome einer Überdosierung mit Piracetam..
Unmittelbar nach einer signifikanten oralen Überdosierung kann eine Magenspülung oder ein induziertes Erbrechen induziert werden. Die Behandlung ist symptomatisch und kann eine Hämodialyse umfassen. Es gibt kein spezifisches Gegenmittel. Die Wirksamkeit der Hämodialyse für Piracetam beträgt 50% -60%.

Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln
Es wurde keine Wechselwirkung mit Clonazepam, Phenytoin, Phenobarbital, Natriumvalproat festgestellt.
Hohe Dosen (9,6 g / Tag) von Piracetam erhöhten die Wirksamkeit von Acenocoumarol bei Patienten mit Venenthrombose: Die Thrombozytenaggregation, das Fibrinogen, die Willibrantfaktoren, die Blut- und Plasmaviskosität nahmen stärker ab als bei alleiniger Ernennung von Acenocoumarol.
Die Möglichkeit, die Pharmakodynamik von Piracetam unter dem Einfluss anderer Arzneimittel zu verändern, ist gering, da 90% des Arzneimittels unverändert im Urin ausgeschieden werden.
In vitro hemmt Piracetam die Cytochrom P450-Isoformen CYP1A2, 2B6, 2C8, 2C9, 2C19,2D6,2E1 und 4A9 / 11 in einer Konzentration von 142, 426 und 1422 μg / ml nicht. Bei einer Konzentration von 1422 μg / ml zeigte sich eine leichte Hemmung von CYP2A6 (21%) und 3A4 / 5 (11%). Der Ki-Gehalt dieser beiden CYP-Isomere ist jedoch über 1422 μg / ml ausreichend. Daher sind metabolische Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln unwahrscheinlich. Die Einnahme von Piracetam in einer Dosis von 20 mg / Tag veränderte den Peak und die Kurve des Konzentrationsniveaus von Antiepileptika im Blutserum (Carbamazepin, Phenytoin, Phenobarbital, Valproat) bei Patienten mit Epilepsie, die eine konstante Dosierung erhielten, nicht. Die gleichzeitige Anwendung mit Alkohol hatte keinen Einfluss auf die Piracetamkonzentration im Blutserum, und die Alkoholkonzentration im Blutserum änderte sich nicht, wenn 1,6 g Piracetam eingenommen wurden.

spezielle Anweisungen
Aufgrund der Wirkung von Piracetam auf die Blutplättchenaggregation ist bei der Verschreibung des Arzneimittels bei Patienten mit eingeschränkter Blutstillung, bei größeren chirurgischen Eingriffen oder bei Patienten mit Symptomen schwerer Blutungen Vorsicht geboten. Bei der Behandlung von Patienten mit kortikalem Myoklonus sollte eine plötzliche Unterbrechung der Behandlung vermieden werden, die zu einer Wiederaufnahme der Anfälle führen kann. Bei der Langzeittherapie älterer Patienten wird empfohlen, die Indikatoren für die Nierenfunktion regelmäßig zu überwachen und gegebenenfalls die Dosis in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Studie zur Kreatinin-Clearance anzupassen.
Unter Berücksichtigung der möglichen Nebenwirkungen ist beim Arbeiten mit Mechanismen und beim Autofahren Vorsicht geboten. Durchdringt Filtermembranen von Hämodialysegeräten.

Freigabe Formular
Kapseln, 400 mg: 15 Kapseln in einem PVC / Aluminiumfolien-Blister. 4 Blister mit Gebrauchsanweisung werden in einen Karton gelegt.
Filmtabletten, 800 mg: 15 Tabletten in einem PVC / Aluminiumfolien-Blister. 2 Blister mit Gebrauchsanweisung werden in einen Karton gelegt.
Filmtabletten, 1200 mg: 10 Tabletten in einer PVC / Aluminiumfolie-Blisterpackung. 2 Blister mit Gebrauchsanweisung werden in einen Karton gelegt.
Orale Lösung, 200 mg / ml: 125 ml in einer transparenten dunklen Glasflasche (Typ 3), versiegelt mit einem manipulationssicheren Polypropylenstopfen mit einem Plastikmessbecher. Die Flasche ist zusammen mit einer Gebrauchsanweisung in einem Karton enthalten.

Lagerbedingungen
Kapseln, 400 mg: An einem trockenen Ort bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C außerhalb der Reichweite von Kindern.
Filmtabletten, 800 mg, 1200 mg: An einem trockenen Ort bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C außerhalb der Reichweite von Kindern.
Orale Lösung, 200 mg / ml: Bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C außerhalb der Reichweite von Kindern.

Abgabebedingungen von Apotheken.
Auf Rezept.

Verfallsdatum
Kapseln, 400 mg: 5 Jahre
Filmtabletten, 800 mg, 1200 mg: 4 Jahre.
Orale Lösung, 200 mg / ml: 4 Jahre.
Nicht nach Ablaufdatum verwenden.

Hersteller des Unternehmens
Kapseln, 400 mg; Filmtabletten, 800 mg, 1200 mg:
"YUSB S. A. Pharma Sector", Belgien B-1420, Brain-L'Alyu, Sheman du Foret
Orale Lösung, 200 mg / ml:
Produktionsfirma "Next-Pharma SAS, Frankreich F-78520 Limay, Route de Molan, 17
Repräsentanz in der Russischen Föderation / Organisation, die Ansprüche akzeptiert:
119048 Moskau, st. Shabolovka, Gebäude 10, Gebäude. "(Geschäftszentrum" CONCORD ")

TOP 12 Analoga von Nootropil - Substitute nach Wirkmechanismus

Nootropil ist ein Medikament, das zur pharmakologischen Gruppe der psychostimulierenden und nootropen Medikamente gehört. Der Wirkstoff ist Piracetam. Eine Tablette enthält 800 oder 1200 mg Wirkstoff. Hilfskomponenten, aus denen die Tabletten bestehen:

  • Silica;
  • Magnesiumstearat;
  • Titandioxid;
  • Macrogol;
  • runterfallen.

Nootropil wird wie seine Analoga zur symptomatischen Therapie von pathologischen Zuständen verschrieben, die durch kognitive Beeinträchtigungen gekennzeichnet sind: Gedächtnisstörungen, verminderte Fähigkeit zur Wahrnehmung von Informationen und verminderte Leistung.

Die Liste der Kontraindikationen für die Einnahme dieses Arzneimittels umfasst:

  • akutes Nierenversagen und Krankheit im Endstadium;
  • Probleme mit der Gehirndurchblutung;
  • Huntington-Krankheit;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Arzneimittel oder seinen Bestandteilen.

Nootropil-Hersteller - UCB Pharma S.A. (Belgien).

Die Kosten für Nootropil und seine Analoga

Der Preis für Nootropil und seine Analoga kann abhängig von der Menge des Wirkstoffs in einer Tablette, dem Hersteller, der Apotheke und der Region, in der das Arzneimittel gekauft wird, variieren..

Durchschnittspreise für das Medikament und seine Analoga in russischen Apotheken:

Tabletten, 800 mg

Tabletten, 1200 mg

Tabletten, 400 mg

Tabletten, 800 mg

Tabletten, 800 mg

Lösung in einer Flasche, 250 ml

Tabletten, 200 mg

Lösung zur intramuskulären Injektion, 125 ml

Tabletten, 250 mgTabletten, 100 mgvon 535Tabletten, 100 mg

Strukturelle Ersatzstoffe für Nootropil

Alle vollständigen Analoga von Nootropil enthalten einen Wirkstoff - Piracetam. In dieser Hinsicht ist ihr Unterschied zum Hauptarzneimittel unbedeutend. Ersatzstoffe ähneln nicht nur dem Wirkstoff, sondern auch einigen Hilfselementen, aufgrund derer alle Arzneimittel einen ähnlichen Wirkmechanismus und die bereitgestellten therapeutischen Wirkungen aufweisen.

Lucetam

Das Arzneimittel ist in Form von Tabletten und Injektionslösung erhältlich. Das Medikament ist für folgende Krankheiten und Zustände indiziert:

  1. Demenz und Alzheimer.
  2. Myoklonus.
  3. Verminderte Konzentration und verminderte Aktivität, insbesondere bei älteren Patienten.
  4. Stimmungsschwankungen.
  5. Gedächtnisschwäche.
  6. Bewegungs-, Gang- und Sprachstörungen.

Das Tool wird aktiv eingesetzt, um eine Reihe von Symptomen zu unterdrücken, die während der Rehabilitationsphase nach einer Operation im Gehirn auftreten. Das Medikament wird verschrieben, wenn in der postoperativen Phase unkontrollierte Bewegungen der Augäpfel, eine Beeinträchtigung der Schreib- und Sprechfähigkeit festgestellt wurden. Lucetam wird auch zur Behandlung von Entzugssymptomen aufgrund von Alkoholismus angewendet. Das Mittel kann in der Kindheit ab 1 Jahr verschrieben werden, wenn das Kind eine geringe Lernfähigkeit oder ein psychoorganisches Syndrom hat.

Das Medikament sollte zweimal oder dreimal täglich zu den Mahlzeiten oder auf nüchternen Magen eingenommen werden. Die durchschnittliche Tagesdosis beträgt 4,8 g. Nach 2-3 Wochen reduziert sich die Menge des eingenommenen Arzneimittels auf 1,2-2,4 g. Die Dosierung für Kinder ist niedriger: von 0,4 bis 2,4 g pro Tag. Die Therapie dauert mindestens 3 Wochen. Die Reduzierung und Erhöhung der Dosierung sollte schrittweise erfolgen.

Lucetam ist kontraindiziert in:

  • Überempfindlichkeit gegen Komponenten;
  • Nierenversagen;
  • hämorrhagischer Schlaganfall;
  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Aufgrund der Verwendung des Arzneimittels können Nebenwirkungen auftreten:

  • gastrointestinale Störungen;
  • Schwindel;
  • Angst;
  • depressiver Zustand;
  • Schläfrigkeit und Lethargie;
  • Halluzinationen;
  • Hautausschlag.

Memotropil

Das Medikament wirkt sich positiv auf das Gehirn aus, wodurch sich die kognitiven Prozesse der Patienten verbessern. Indikationen für die Einnahme eines Medikaments:

  1. Therapie für die Folgen eines ischämischen Schlaganfalls.
  2. Behandlung von Entzugssymptomen.
  3. Die Erholungsphase nach Vergiftung oder Hirnschädigung.
  4. Anämie.
  5. Myoklonus.
  6. Geringe geistige und körperliche Aktivität.

Es ist ratsam, das Arzneimittel während der Mahlzeiten mit Wasser zu verwenden. Die Häufigkeit der Einnahme von Memotropil beträgt das 2-3-fache, die maximale Menge des verwendeten Arzneimittels beträgt 30-160 mg / kg pro Tag. Die Dosierung des Arzneimittels für verschiedene Krankheiten ist unterschiedlich:

  1. Alkoholentzugssyndrom - 12 g pro Tag.
  2. Schwindel, Gleichgewicht und Gangstörungen - bis zu 4,8 g pro Tag.
  3. Schlaganfallfolgen - 4,8 g pro Tag.
  4. Geringe Lernfähigkeit bei Kindern - 3,3 g pro Tag.

Memotropil ist kontraindiziert für:

  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Medikament;
  • beeinträchtigte zerebrale Durchblutung.

Im Verlauf der Behandlung können unerwünschte Wirkungen auftreten, von denen die meisten mit Fehlfunktionen des Zentralnervensystems verbunden sind. Die folgenden Nebenwirkungen können durch Reduzieren der Tagesdosis kontrolliert werden:

  • Schläfrigkeit;
  • Kopfschmerzen;
  • Gefühl der Angst;
  • Depression;
  • erhöhte Erregung.

Aus dem Magen-Darm-Trakt und dem Stoffwechsel sind Übelkeit, Bauchschmerzen und Gewichtszunahme möglich.

Pirabene

Das nootrope Arzneimittel ist in Form von Granulat, Lösung (sowohl zur intramuskulären und intravenösen Verabreichung als auch zur oralen Anwendung), Sirup und Tabletten erhältlich. Das Tool wird in der Neurologie zur Behandlung folgender Krankheiten eingesetzt:

  1. Gefäßerkrankungen des Gehirns.
  2. Comatose-Zustände.
  3. Funktionsstörung des Nervensystems, gekennzeichnet durch eine Verschlechterung der geistigen Aktivität.
  4. Zerebrovaskuläre Insuffizienz (Schwindel, Probleme mit Gedächtnis, Sprache, Konzentration).

Anweisungen zur Verwendung der intravenösen Lösung lauten wie folgt: 10 g zu Beginn der Behandlung für Patienten in schwerem Zustand - bis zu 12 g pro Tag. Sobald sich der Zustand verbessert, wird die Dosierung langsam reduziert. Die Einnahme von 800 mg Tabletten sollte dreimal geteilt werden. Behandlungsdauer 6 bis 8 Wochen.

Ältere Patienten erhalten 1,2 bis 2,4 g pro Tag. Bei der Behandlung der zerebrovaskulären Insuffizienz werden 2 Wochen lang 12 g pro Tag eingenommen. Danach sollte die Dosis auf 4 bis 6 g pro Tag reduziert werden.

  • Verschlechterung der Konzentration;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • instabiler emotionaler Hintergrund;
  • Appetitverlust.

Pirabene ist bei Nierenversagen, Schwangerschaft und Stillzeit, Blutungen und Homöostasestörungen kontraindiziert.

Noocetam

Das Medikament gehört zu einer Gruppe von Medikamenten, die assoziative Prozesse im Zentralnervensystem aktivieren, das Gedächtnis verbessern, die Stimmung stabilisieren, die Fähigkeit zur intellektuellen Aktivität steigern und wiederherstellen. Das Medikament ist verschrieben für:

  1. Alzheimer-Krankheit.
  2. Folgen eines ischämischen Schlaganfalls.
  3. Wiederherstellung des Körpers nach einem Koma.
  4. Sichelzellenanämie.

Das Tool ist auch in der komplexen Therapie der Legasthenie enthalten und dient zur Vorbeugung einer vaso-okklusiven Krise..

Die durchschnittliche Tagesdosis für erwachsene Patienten beträgt 30-320 mg / kg. Die Behandlung beginnt mit einer Mindestdosis von 1,2 g pro Tag. Bei Alkoholentzugssyndrom, Durchblutungsstörungen und Koma beträgt die Dosierung 9-12 g pro Tag. Der Behandlungsverlauf sollte mit dem Arzt vereinbart werden. In der Regel liegt er je nach Schwere der Erkrankung zwischen 2-3 Wochen und 2-6 Monaten. Kindern werden 30-50 mg / kg pro Tag verschrieben:

  • bis zu 5 Jahren - bis zu 0,8 g;
  • von 5 bis 16 Jahren - bis zu 1,8 g;
  • von 8 bis 13 Jahren - bis zu 3,3 g bei Lernproblemen.

Gegenanzeigen zur Einnahme von Noocetam:

  • Depression;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Nierenerkrankung;
  • Huntington-Syndrom.

Nebenwirkungen sind Magen-Darm-Störungen, Bluthochdruck, Koronarinsuffizienz, Zittern und aggressives Verhalten.

Ausdauer

Stamine ist ein Medikament, das in der Medizin zur Verbesserung der Gehirndurchblutung eingesetzt wird. Das Produkt ist in drei Formen erhältlich: Sirup, Tabletten und Injektion. Es hat eine nootrope und antihypoxische Wirkung, es wird in folgenden Fällen verschrieben:

  • Gehirnverletzung;
  • langsame intellektuelle Entwicklung von Kindern;
  • Gedächtnisschwäche;
  • Alzheimer-Krankheit;
  • nicht entzündliche Erkrankungen des Gehirns, die aufgrund von Alkoholismus herumtollen;
  • Verschlechterung der Konzentrationsfähigkeit.

Es wird empfohlen, die Ausdauer nach folgendem Schema einzunehmen: 2-4 Dosen von 0,4-0,8 mg Tabletten. Sirup zur oralen Anwendung wird dreimal täglich vor den Mahlzeiten mit einem Teelöffel verschrieben. Für Kinder beträgt die Dosierung von Sirup 0,03 bis 0,05 g pro Tag. Intravenöse Lösung zur Tropfverabreichung - bis zu 24 Ampullen pro Tag.

Nebenwirkungen, die das Medikament verursachen kann:

  • Schwindel;
  • Migräne;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • erhöhte Erregbarkeit;
  • Krämpfe.

Stamine wird nicht bei Nierenversagen, Schwangerschaft und Arzneimittelallergien angewendet.

Cerebril

Das Medikament, das zur Gruppe der Nootropika gehört, normalisiert die Funktion des Gehirns, verbessert das Gedächtnis, stellt die Fähigkeit zur schnellen Anpassung wieder her und normalisiert die geistige und intellektuelle Aktivität. Cerebril wird verschrieben für:

  • zerebrale Insuffizienz;
  • Stoffwechselstörung;
  • Behandlung von traumatischen Hirnverletzungen;
  • instabiler emotionaler Hintergrund;
  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • Entzugserscheinungen.

Cerebril in Tablettenform wird nach den Mahlzeiten mit einer großen Menge Flüssigkeit zweimal täglich, 1,2 g, verwendet. Falls erforderlich, wird die Dosis auf 4,8 g erhöht, und wenn sich der Zustand verbessert, wird sie auf 1,2 g reduziert. Die Sirupdosis für Erwachsene beträgt 6 ml 2 mal am Tag, Kinder - 2 ml dreimal am Tag.

Die folgende Verwendung der Arzneimittellösung ist zulässig: Von 6 bis 12 g pro Injektion beträgt die maximale Dosierung der Lösung 24 bis 28 g. Die Behandlungsbedingungen und die Häufigkeit der Verwendung des Arzneimittels werden vom Arzt festgelegt.

Das Medikament wird während der Schwangerschaft nicht verschrieben und ist empfindlich gegenüber Medikamentenkomponenten, einschließlich Laktose.

Das Medikament kann eine Reihe unerwünschter Nebenwirkungen verursachen:

  • Depression;
  • Psychomotorische Agitation;
  • Speichelfluss;
  • instabiler Blutdruck;
  • Gewichtszunahme;
  • erhöhte Libido;
  • Aggression.

Ascotropil

Das Medikament soll kognitive Prozesse verbessern. Es wird für Patienten mit Lernschwierigkeiten, Gedächtnis- und Aufmerksamkeitsstörungen verschrieben. Nach dem Auftragen des Mittels wird eine Verbesserung des zerebralen Blutflusses und der Verbindungen zwischen den Gehirnhälften beobachtet. Direkte Zulassungsindikationen sind wie folgt:

  1. Koma und die Erholungsphase danach.
  2. Behandlung der Folgen des chronischen Alkoholismus.
  3. Legasthenie in der Kindheit (ab 8 Jahren).
  4. Emotionale Störungen.

Ascotropil ist im Handel in Form einer Injektionslösung erhältlich, die mit äußerster Vorsicht angewendet werden muss. Die Lösung wird langsam unter Verwendung einer Pipette mit einer Geschwindigkeit von 30 Tropfen pro Minute injiziert. Die Einführung sollte nicht schneller als 2 Minuten dauern.

In diesem Fall ist die tägliche Dosierung in 2-4 Injektionen unterteilt, zwischen denen gleiche Zeitintervalle liegen sollten. 3 g - die maximale Menge des Arzneimittels pro 1 Injektion. Dosierung und Häufigkeit der Anwendung von Escotropil variieren je nach Zustand des Patienten und werden vom Arzt festgelegt.

Gegenanzeigen zur Behandlung mit Escotropil:

  • Nierenversagen im Endstadium;
  • Verletzung der Homöostase;
  • Blutung;
  • chirurgische Eingriffe.

Pyramide

Pyramem wird in der medizinischen Praxis zur Behandlung von akuten zerebrovaskulären Unfällen eingesetzt. Das Medikament hilft, Erkrankungen des Zentralnervensystems zu stoppen, die Symptome einer Depression zu beseitigen und die Geschwindigkeit der geistigen Entwicklung zu normalisieren. Indikationen für die Verwendung des Medikaments:

  1. Hirntrauma.
  2. Wahrnehmungsschwierigkeiten in der Kindheit.
  3. Anzeichen von Asthenie und Adynamie.

Die optimale Dosierung für Erwachsene beträgt 800 mg, die in 3 Dosen aufgeteilt werden muss..

In einigen Fällen werden 1600 mg verschrieben, und diese Zahl bestimmt die maximale Dosierung. Kindern im Alter von 1 bis 2 Jahren wird empfohlen, 400 mg im Alter von 4 bis 8 bis 16 Jahren - 400 bis 800 mg - einzunehmen. Es wird empfohlen, das Arzneimittel bis zum Abend einzunehmen. Während der Therapie mit diesem Medikament ist es notwendig, die Funktion von Leber und Nieren zu überwachen..

Gegenanzeigen zur Ernennung von Pyramem:

  • erstes Trimester der Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Leber- und Nierenprobleme;
  • Drogenallergie;
  • Blutung;
  • hämorrhagischer Schlaganfall.

Analoga des Arzneimittels Nootropil: Anweisungen für die Verwendung von Mitteln mit identischer Wirkung

Nootropil gehört zur Gruppe der Nootropika. Das Medikament wird verwendet, um den Stoffwechsel, die Durchblutung der Gehirnzellen und die integrative Aktivität der Hemisphären zu verbessern. Das Medikament hat eine Schutzreaktion gegen Hirnschäden, die durch Vergiftung, Hypoxie und Elektroschock hervorgerufen werden. Das Arzneimittel hat keine beruhigende und psychostimulierende Wirkung. Durch seine Wirkung hat es Nootropilanaloga, in denen der gleiche Wirkstoff vorhanden ist.

Zusammensetzung und Aktion

Arzneimittel dieser Gruppe werden auf dem Pharmamarkt in verschiedenen Formen angeboten:

  • Tablets;
  • Kapseln;
  • Injektionen;
  • orale Flüssigkeiten.

Dank dieses Nootropils sind ähnliche Präparate für Erwachsene und Kinder bequem zu verwenden. Der Wirkstoff in Nootropika ist Piracetam.

Die Substanz wirkt sich auf verschiedene Weise positiv auf das Zentralnervensystem aus:

  • Verbesserung aller Stoffwechsel- und Stoffwechselprozesse in Gehirnzellen;
  • Einfluss auf die rheologischen Eigenschaften von Blut (verursacht keine vasodilatatorische Wirkung);
  • verbesserte synaptische Überleitung innerhalb neokortikaler Strukturen, Verbindungen zwischen der linken und rechten Hemisphäre des menschlichen Gehirns.

Nootropika haben einige Kontraindikationen für die Anwendung:

  • hämorrhagischer Schlaganfall;
  • individuelle Intoleranz;
  • schweres Nierenversagen;
  • Schwangerschaft;
  • Zulassungsbeschränkung für Kinder unter drei Jahren.

Typische Nebenwirkungen für diese Gruppe von Arzneimitteln sind:

  • Halluzinationen;
  • ängstliche Zustände;
  • Schläfrigkeit;
  • Hautausschläge und Juckreiz;
  • Verschärfung von Empfindungen, Nervosität und Depression;
  • Schlaflosigkeit.

Es ist notwendig, Pillen mit Vorsicht einzunehmen, wenn die Blutstillung vor dem Hintergrund schwerer Blutungen aufgrund der Behinderung der Blutplättchenaggregation des Wirkstoffs Piracetam gestört ist. Bei längerer Therapie mit Nootropika und aus einer Überdosierung treten diese auf:

  • Bauchschmerzen;
  • Nebenwirkungen einer Vergiftung (Erbrechen, Übelkeit, Durchfall).

Wichtig! Es ist unerwünscht, Medikamente selbst zu verwenden. Nur ein Spezialist kann das erforderliche Synonym für Nootropil auswählen. Der Arzt überwacht ständig den Zustand der Nieren und der Leber zum Zeitpunkt der Behandlung mit Medikamenten, um das Risiko negativer Folgen zu verringern.

Anwendungshinweise

Nootropil-Analoga werden in Gegenwart solcher Bedingungen und Beschwerden verwendet:

  • Sichelzellenanämie;
  • Gedächtnisstörung bei älteren Menschen;
  • Alzheimer-Krankheit;
  • Koma;
  • Demenz;
  • chronischer Alkoholismus;
  • Schizophrenie;
  • psychoorganisches Syndrom;
  • verminderte Aufmerksamkeitskonzentration;
  • Depression;
  • Verschlechterung des Sehvermögens aufgrund eines Schlaganfalls;
  • Schwindel anderer Herkunft.

Für Kinder wird diese Gruppe von Medikamenten für die folgenden Pathologien empfohlen:

  • Zerebralparese;
  • mentale Behinderung;
  • Dyslexie;
  • schlechtes Gedächtnis;
  • abgelenkte Aufmerksamkeit.

Analoge

Nootropil-Ersatzstoffe sind in Indikationen und Verwendungen ähnlich. Obwohl die Synonyme von Nootropil nicht als pharmakotherapeutisch äquivalent zu diesem anerkannt werden sollten, unterscheiden sie sich häufig sowohl im Wirkungsmechanismus als auch in der Zusammensetzung, den Arzneimittelwechselwirkungen, der therapeutischen Wirkung und den sich entwickelnden Nebenproblemen.

Solche Medikamente werden oft als Gruppenmedikamente bezeichnet. Unter diesem Namen (Gruppenanaloga) werden Arzneimittel gesammelt, die ähnliche Wirkstoffe enthalten und einen ähnlichen Wirkmechanismus aufweisen, sowie Freisetzungsformen. In allen gefundenen Synonymen stimmt der spezielle Code der vierten ATX-Ebene sicherlich überein.

Lucetam

Dies ist das nächste Analogon von Nootropil-Tabletten. Lucetam kommt in Form von beschichteten Pillen. Es hat eine andere Menge an Wirkstoff. Es gibt Tabletten mit folgendem mg Piracetam-Gehalt:

  • 400;
  • 800;

Das Arzneimittel ist in Form einer Lösung für intravenöse und intramuskuläre Injektionen erhältlich. 1 ml des Arzneimittels enthält 200 ml des Wirkstoffs und das Volumen von 1 Ampulle beträgt 3000 ml. Die Verschreibungen für das Medikament sind die gleichen wie für Nootropil.

Es ist kontraindiziert, es zusätzlich zu den oben genannten Warnungen auch in solchen Situationen zu verwenden:

  • Chorea von Huntington;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • zahlreiche chirurgische Eingriffe.

Piracetam (PYRACETAM)

Piracetam ist ein kostengünstiges und wirksames Mittel. In verschiedenen Formen erhältlich. Ärzte empfehlen die Anwendung bei Personen über 40 Jahren zur Vorbeugung sowie zur Verhinderung des Auftretens von Gefäßinsuffizienz. Das Medikament zeichnet sich durch folgenden Effekt aus:

  • verbessert den Abbau von Zuckern;
  • erhöht den Energiehintergrund durch Verbesserung des ATP-Austauschs;
  • verbessert die Synthese von Kern-RNA im Gehirn.

Es ist notwendig, das Arzneimittel wie von Ihrem Arzt verschrieben zu verwenden. Dies vermeidet negative Manifestationen der therapeutischen Wirkungen des Arzneimittels. Es ist kontraindiziert, Piracetam wegen folgender Verstöße einzunehmen:

  • starkes Bluten;
  • Hyperthyreose;
  • Verletzung der Blutstillung;
  • Epilepsie.

Ceraxon

Citicolin-Natrium ist der aktive Bestandteil dieses Medikaments. Das Arzneimittel wird in Form von Injektionslösungen (intramuskulär und intravenös) hergestellt. Die Substanz wird zur inneren Aufnahme verwendet.

Das Medikament wird für die folgenden Pathologien empfohlen:

  • Wiederauftreten eines ischämischen Schlaganfalls in Form einer zusätzlichen Therapie;
  • Rehabilitation von Schlaganfällen;
  • TBI (Hirnverletzung) - akut (als Teil einer komplexen Therapie) und Erholungsphase;
  • Verhaltens- oder kognitive Beeinträchtigungen in Situationen mit vaskulären degenerativen Pathologien des Gehirns.

Es ist verboten, bei Patienten mit schwerer Vagotonie (wenn der Tonus im autonomen Nervensystem seines parasympathischen Teils vorherrscht) sowie in einer Situation mit Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe des Arzneimittels anzuwenden. Aufgrund des Fehlens verifizierter klinischer Daten wird die Verwendung des Medikaments für Jugendliche unter dem Alter der Mehrheit nicht empfohlen.

Phezam

Dieses Medikament enthält Substanzen, die seine Wirkung erfolgreich ergänzen, was das Medikament einzigartig macht. Diese Inhaltsstoffe verbessern die Durchblutung im Gehirn, wirken sich positiv auf den Zustand der Blutgefäße des Organs aus. Um herauszufinden, welches in welcher Situation besser zu verwenden ist, Fezam oder Nootropil, muss betont werden, dass beide Fonds identisch sind. Sie haben eine ebenso wirksame Wirkung auf das Zentralnervensystem, sie verbessern beide das Gedächtnis und die geistige Aktivität des Patienten.

Gleichzeitig ist zu beachten, dass Fezam empfohlen wird, wenn bei Patienten viele Nebenwirkungen von Nootropil auftreten, weshalb es keine signifikanten Vorteile hat. Wenn Nootropil für bestimmte Indikatoren nicht geeignet ist, besteht keine Chance, dass Fezam garantiert hilft.

Olatropil

Ein ähnliches Medikament wird zur Verwendung in folgenden Situationen empfohlen:

  • Ausdauer und Konzentration zu erhöhen;
  • geistige oder körperliche Leistungsfähigkeit zu steigern;
  • gegebenenfalls Stärkung des Gedächtnisses und des verbalen Lernens;
  • Reizbarkeit zu reduzieren;
  • die Abwehr des Körpers gegen Stresssituationen unterschiedlicher Herkunft zu verbessern;
  • mit Pathologien des Nervensystems, die durch Gefäßerkrankungen (arterielle Hypertonie oder Atherosklerose) hervorgerufen werden;
  • in der chronischen Phase der zerebrovaskulären Insuffizienz;
  • bei der Behandlung der Folgen von TBI oder Schlaganfällen;
  • Sprache oder Gedächtnis wiederherzustellen;
  • geistige oder körperliche Aktivität zu verbessern;
  • Schwindelanfälle zu beseitigen oder zu verhindern;
  • mit dynamischen Unterbrechungen der Gehirnzirkulation;
  • mit Inversionen des Gehirnstoffwechsels, einschließlich Störungen bei älteren Patienten;
  • mit asthenoadynamischen oder neurotischen depressiven Zuständen, wenn Symptome einer Adynamie vorliegen;
  • mit senestohypochondrischen oder asthenischen Störungen, Fällen von Idiatorverzögerung, Schizophrenie, träger Apathie;
  • mit psychoorganischen Anzeichen verschiedener Ätiologien die Entwicklung atrophischer und seniler Prozesse.

Noobut

Das Medikament hat antihypoxische und antiamnesische Wirkungen und verbessert gleichzeitig mit den mentalen Fähigkeiten des Gehirns (Aufmerksamkeit und Gedächtnis, Lernfähigkeit, Geschwindigkeit und Genauigkeit motorisch-sensorischer Reaktionen) die kognitiven Funktionen signifikant. Das Medikament wirkt sich positiv auf die geistige Aktivität und die körperliche Leistungsfähigkeit aus, beseitigt Angstzustände, lindert Angstzustände und inneren Stress.

Dieses Medikament ist das wirksamste in modernen Pharmazeutika. Es wird oft für Kinder verwendet. Gemäß den Anweisungen wird eine Liste von Zuständen bereitgestellt, wenn solche Pillen kleinen Patienten verschrieben werden: Enuresis, Stottern, Harnverhaltung aufgrund von Myelodysplasie, Tic.

Nootropil - Analoga für den Wirkstoff

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Alle Formen der Freisetzung

Warum über Uteka buchen??

Auf der Seite der Analoga des Nootropil-Arzneimittels wird eine Liste kostengünstiger importierter und russischer Ersatzstoffe mit einem ähnlichen oder ähnlichen Einflussprinzip auf den Körper vorgestellt. Piracetam ist das billigste Analogon von Nootropil. Sie können es in Jekaterinburg zu einem Preis von 29 Rubel kaufen, indem Sie in der nächstgelegenen Apotheke über Yuteka buchen.