loader

Haupt

Retina

Wie wird eine Sehnervenatrophie behandelt?

Optikusatrophie kann angeboren und erworben sein. Im zweiten Fall sind die Ursachen der Atrophie meist pathologische Prozesse der Netzhaut oder des Sehnervs. Die Krankheit kann sich nach syphilitischen Läsionen, Meningitis, Tumoren und Multipler Sklerose, Hirnabszess, verschiedenen Vergiftungen oder Vergiftungen entwickeln.

Die Ursache der Pathologie kann auch Arteriosklerose der Blutgefäße, Hunger, Bluthochdruck, Vitaminmangel, starke Blutungen sein.

Es gibt verschiedene Formen der Atrophie:

  • Primäre Atrophie tritt nach Verschlechterung des Nerventrophismus, Mikrozirkulationsstörungen auf. Es umfasst die Atrophie des absteigenden Sehnervs (eine Folge der Schädigung der Sehnervenfasern) und den Aufstieg (eine Folge der Schädigung der Netzhautzellen)..
  • Eine sekundäre Atrophie ist das Ergebnis einer Schädigung des Sehnervenkopfes mit Pathologien in der Netzhaut und im Sehnerv.
  • Nicht alle Formen der Pathologie verursachen Sehstörungen. Beispielsweise bleibt bei Atrophie peripherer Fasern ohne Beteiligung des papillomakulären Bündels das Sehvermögen erhalten.
  • In besonderer Form fällt die erbliche Leberatrophie des Geschlechts auf. Die Krankheit entwickelt sich hauptsächlich bei Männern einer Familie im Alter von 13 bis 28 Jahren. Das klinische Bild ist durch eine starke Abnahme des Sehvermögens in beiden Augen innerhalb von zwei bis drei Tagen gekennzeichnet.
  • Eine glaukomatöse Atrophie resultiert aus dem Kollaps der Siebbeinplatte infolge eines erhöhten Augeninnendrucks.

Die Atrophie kann vollständig oder teilweise sein. Bei vollständiger Atrophie geht die Funktion des Sehnervs vollständig verloren. Bei teilweiser Atrophie tritt eine Sehbehinderung auf.

Bild: Stadien der Sehnervenatrophie

Im Verlauf der Krankheit verschlechtert sich die Ernährung der Nervenfasern. Das Sehvermögen verschlechtert sich allmählich bis zur völligen Erblindung. Es ist keine Sehkorrektur möglich, manchmal geht mit der raschen Entwicklung des Prozesses das Sehvermögen innerhalb von drei Monaten unwiederbringlich verloren.

Bei Atrophie können die Symptome unterschiedlicher Natur sein: Verengung der Gesichtsfelder, Störung der Farbwahrnehmung oder Auftreten schwarzer Flecken im Gesichtsfeld (das häufigste Symptom). In diesem Fall müssen Sie sich so schnell wie möglich an einen Augenarzt wenden, um Diagnose und Behandlung zu erhalten..

  1. Diagnostik im Ausland
  2. Moderne Behandlungsmethoden
  3. Stammzellen Therapie
  4. Wo hin?
  5. Deutschland
  6. Israel
  7. Österreich
  8. Schweiz
  9. China
  10. Bewertungen

Diagnostik im Ausland

Im Ausland wird die Diagnose einer Sehnervenatrophie mit modernen Techniken gestellt:

  • Die Untersuchung beginnt mit einer Ophthalmoskopie.
  • Die Spheroperimetrie hilft, die Grenzen des Sehens zu bestimmen.
  • Computerperimetrie wird verwendet, um atrophierte Bereiche des Nervs zu identifizieren.
  • Video-Ophthalmographie hilft, die Art des Schadens zu identifizieren.
  • Zusätzliche Untersuchungen wie Röntgen des Schädels, CT, MRT helfen dabei, das Vorhandensein oder Fehlen eines Gehirntumors festzustellen, was eine der Ursachen für die Pathologie sein kann.
  • Zur Untersuchung können auch Fluoreszenzangiographie und Laserdopplerographie vorgeschrieben werden..

Alle Eingriffe im Ausland werden in der Regel in einer Klinik durchgeführt. Außerdem wird der Patient einer obligatorischen Untersuchung unterzogen, um Bluthochdruck, Arteriosklerose, Diabetes usw. festzustellen..

Moderne Behandlungsmethoden

Die Pathologie ist schwer zu behandeln, da die Nervenfasern nicht wiederhergestellt werden. Daher sollte die Behandlung so bald wie möglich begonnen werden, bis die Nervenfasern vollständig zerstört sind..

Zunächst wird während der Behandlung der Entzündungsprozess beseitigt, das Ödem im Sehnerv entfernt, Trophismus und Durchblutung verbessert..

Augenärzte aus vielen Ländern (Israel, Deutschland usw.) haben dank der engen Zusammenarbeit mit Forschungszentren auf der ganzen Welt bereits viele praktische positive Erfahrungen bei der Behandlung der Krankheit gesammelt..

Zu Beginn der Behandlung ist es notwendig, den Nerv mit Vitaminen und Nahrung zu versorgen. Dafür werden im Ausland modernste Medikamente eingesetzt..

In einigen Fällen kann eine chirurgische Methode zur Nährstoffversorgung angewendet werden. Physiotherapie ermöglicht es Ihnen, eine positive Wirkung zu erzielen. Es hilft, die Blutversorgung zu verbessern und den Stoffwechsel gut zu normalisieren, die Magnetostimulation, die Wirkung auf den Nerv mit magnetischen Wechselfeldern. Eine Verbesserung kann nach den ersten 15 Verfahren auftreten.

Foto: Augenuntersuchung durch einen Augenarzt

Laser- und Elektrostimulation (mit Impulsen auf den Nerv einwirkend) werden auch zur Behandlung von Atrophie eingesetzt. Ein guter Effekt wird nach mehreren Sitzungen beobachtet.

Eine der neuesten Methoden zur Bekämpfung der Krankheit ist die Verwendung der geweberegenerativen Mikrochirurgie.

Wird zur Behandlung von Stammzellen und den neuesten Fortschritten in der Nanotechnologie verwendet, dank derer Nanopartikel verwendet werden, um dem Sehnerv Nährstoffe zuzuführen.

Häufiger wird nicht eine einzige Methode zur Behandlung verwendet, sondern die komplexe Anwendung mehrerer Techniken. Dank dieses Ansatzes hat die Augenheilkunde im Ausland hervorragende Ergebnisse bei der Behandlung von Augenerkrankungen erzielt..

Stammzellen Therapie

Die neueste Behandlungsmethode im Ausland ist die Stammzelltherapie. Stammzellen werden durch Injektion in den Sehnervenbereich abgegeben. Die Einführung erfolgt alle 2 Stunden bis zu 10 Mal am Tag.

Eine einfachere Methode zur Injektion von Stammzellen ohne Operation wurde ebenfalls entwickelt..

Die Methode zur Injektion von Stammzellen besteht darin, sie dem Patienten im Abstand von 3 Monaten bis 6 Monaten für drei Eingriffe neu zu pflanzen. Als Stammzellträger wird eine einfache Linse verwendet.

Eine positive Wirkung erzielen Zytokine, Interleukine, in Stammzellen enthaltene Wachstumsfaktoren, die Aktivierung von Regenerationsprozessen und die Unterstützung der Vitalaktivität von Zellen.

Wo hin?

Die Behandlung der Krankheit im Ausland erfolgt in führenden Kliniken in Deutschland, Israel, USA, Österreich, Finnland und der Schweiz. Die Behandlung wird in der Regel in Kursen von bis zu 14 Tagen durchgeführt, basierend auf der Diagnose der Krankheit, der Identifizierung der Ursachen der Pathologie und ihrer Beseitigung.

Deutschland

In Deutschland wird Folgendes behandelt:

  • Am Universitätsklinikum Köln;
  • In der multidisziplinären Universitätsklinik L. Maximilian in München;
  • In der Augenklinik von Dr. med. G. Palme in Düsseldorf;
  • In der St. Martinus Klinik in Düsseldorf;
  • Im ophthalmologischen Zentrum der Universitätsklinik in Essen;
  • Am Universitätszentrum für Augenheilkunde in Frankfurt am Main;
  • In der Klinik für Refraktive und Ophthalmologische Chirurgie in Duisburg.

Die Behandlung der Sehnervenatrophie bei Kindern wird in der Klinik für psychomotorische Störungen, periokulare Chirurgie und pädiatrische Augenheilkunde in Tübingen durchgeführt.

Israel

In Israel wird die Behandlung der Pathologie durchgeführt:

  • Am Hadassah University Hospital in Jerusalem von Dr. Yitzhak Hemo;
  • In der Ichilov-Klinik von Dr. Shimon Kurtz;
  • Assuta Klinik;
  • Im medizinischen Zentrum von Herzliya;
  • Im medizinischen Zentrum. Yitzhak Rabin;
  • Im medizinischen Zentrum. Sourasky;
  • Im medizinischen Zentrum von Rambam.

Österreich

In Österreich wird Folgendes behandelt:

  • An der Universitätsklinik für Augenheilkunde in Wien von Dr. E. Ergun;
  • An der Wiener Klinik für Laser-Augenchirurgie von Dr. Reinhard Schranz;
  • Im Ophthalmologiezentrum Confraternitet-Private Clinic Josefstadt von Dr. Christian Lammerhuber.

Schweiz

In der Schweiz kann eine qualifizierte und wirksame Behandlung erhalten werden:

  • In der Hirslanden Im Park Klinik in Zürich;
  • In der Cecile Hirslanden Klinik in Lausanne;
  • In der Hirslanden-Klinik in Zürich;
  • In der General Beaulieu Klinik in Genf;
  • In der Leukerbad Klinik.

China

Die Behandlung der Sehnervenatrophie bei Erwachsenen und Kindern wird in China erfolgreich durchgeführt:

  • In Peking - Beijing United Family Hospital und Kliniken;
  • im Tongren-Krankenhaus in Peking;
  • im Daqing Volkskrankenhaus.
Infografik: Ursachen, Symptome und Behandlung von Atrophie

Bewertungen

Natalia: „Das Kind entwickelte aufgrund eines Hydrozephalus eine Optikusatrophie. Der Sohn war 8 Monate alt, er sah nichts, reagierte nur auf Sonnenlicht. allgemeine Behandlung durch einen Neuropathologen durchgeführt. Nach Beendigung der Behandlung gingen wir nach Ichilov in Israel. Infolge der Behandlung wurden 70% des Sehvermögens wiederhergestellt.

Denis: „Im Alter von 27 Jahren wurde er wegen einer basalen Arachnoiditis des Gehirns operiert. Ein Jahr später wurde bei ihr eine partielle Atrophie des Sehnervs diagnostiziert. Ein Jahr später verlor er sein Augenlicht und ging mit seinem Bruder in die Pekinger Klinik. Nach der Behandlung stabilisierte sich das Sehvermögen und begann sich allmählich zu verbessern. "

Maria: Atrophie des Sehnervs von Geburt an. Als Kind wurde eine Operation durchgeführt, um den Strabismus zu korrigieren. Im Alter von 18 Jahren ging sie in die Ichilov-Klinik, wo sie sich einer Behandlung unterzog. Das Auge begann ungefähr eine Woche nach Beginn der Behandlung zu sehen.

Galimov: „Ich praktiziere seit meinem 18. Lebensjahr Karate und habe einen Schlag auf den Kopf bekommen, woraufhin sich eine Atrophie des Sehnervs zu entwickeln begann. Ich ging in eine Klinik in Deutschland, wo sich mein Sehvermögen nach der Behandlung um bis zu 90% verbesserte. "

Behandlung der Sehnervenatrophie in Kiew

  • Behandlung der Sehnervenatrophie

Lieber Max, danke für dein Feedback. Vielen Dank für die hohe Einschätzung des Niveaus unserer Klinik. Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen,
Klinik MEDIKOM

Vorteile
Professionalität, Aufmerksamkeit des Arztes

Kommentar
Ich war bei der Dermatologin Ekaterina Melnik, trotz der Jugend des Arztes war sie angenehm überrascht von der hohen Professionalität, Aufmerksamkeit und Herangehensweise an die Patientin. Ich bin sehr froh, dass wir...

Liebe Zhanna, danke für dein Feedback. Vielen Dank für die hohe Einschätzung des Niveaus unserer Klinik. Wir freuen uns, dass die Behandlung zu einem positiven Ergebnis geführt hat. Gesundheit!

Behandlung der Sehnervenatrophie in ophthalmologischen Sanatorien

Bei Atrophie des Sehnervs wird in Sanatorien mit ophthalmologischem Profil eine Spa-Behandlung empfohlen.

Die Behandlung von Augenkrankheiten in Sanatorien oder Resorts erfolgt umfassend. Die Resortfaktoren klimatischer und balneoklimatischer Resorts sowie moderne Arten der Hardware-Augenbehandlung werden verwendet. Kombinieren Sie lokale und allgemeine Verfahren (Klimatherapie, Balneotherapie, Gesundheitspfad, Hydrotherapie, Massage, manuelle Therapie, Physiotherapieübungen, einschließlich Augenübungen)..

Direkte Auswirkungen auf das Auge umfassen elektrische Stimulation, Magnetotherapie mit Photostimulation, Elektro- und Phonophorese von Arzneimitteln, Laserstimulation, Augenspülung und Schlammanwendungen.

Neben ophthalmologischen Behandlungsmethoden werden moderne medizinische Technologien eingesetzt: Ozontherapie, wirksame Behandlungsmethoden, Hirudotherapie, Akupunktur.

Für die Behandlung von Augenkrankheiten werden folgende bevorzugt: Kontinentalklima des Waldes und der Waldsteppenzone, kühles und trockenes Klima der Mischwälder, Klima der Tropen und Subtropen, Seeklima und Meeresbad.

Die Klimatotherapie basiert auf den Prinzipien der Verhärtung, deren Zweck darin besteht, die Empfindlichkeit des Rezeptorapparats der Haut und der Schleimhäute zu verringern. Diese Härtungsmaßnahmen umfassen: Aerotherapie in Form von Gehen und Schlafen im Freien; Luftbäder; Reiben des Körpers und Waschen der Füße mit Wasser mit allmählich sinkender Temperatur, Schwimmen in offenen Gewässern, einschließlich Meeresgewässern (Thalassotherapie); ultraviolette Strahlung (Sonnenbaden).

Alle diese Effekte haben thermische, mechanische und chemische Reizungen der Schleimhäute und der Haut einer Person. Sie führen zur Mobilisierung der schützenden und adaptiven Aktivität des Körpers, die die Grundlage für die Verhärtung bildet.

Die Klimatherapie ist wirksam bei der Behandlung von wiederkehrenden entzündlichen Erkrankungen der Augen wie Uveitis, Herpes ophthalmica usw. Darüber hinaus schafft der niedrige Luftdruck unter Niedergebirgsbedingungen günstige Bedingungen für die Rehabilitation von Patienten nach antiglaukomatösen Operationen.

Die Balneotherapie bei Augenkrankheiten umfasst allgemeine Mineralbäder, Trinkmittel und Augenspülung. Dargestellt sind Jodbäder, die Jod, Brom oder Radon enthalten, bei schweren rheumatischen Augenerkrankungen, Erkrankungen des Sehnervs und der Netzhaut aufgrund von Vergiftungen.

Kohlensäurebäder, die die allgemeinen und lokalen hämodynamischen Stoffwechselparameter signifikant verbessern, werden zur Behandlung von Glaukom und anderen Erkrankungen des Sehorgans verwendet.

Die Wirksamkeit der Narzan-Augenspülung beruht auf der regulierenden Rolle von CO2 bei der Blutversorgung der Organe sowie auf der Fähigkeit, den Tonus venöser Gefäße zu verringern.

Radonwässer mit immunkorrektiver Wirkung sind am wirksamsten bei infektiösen und allergischen Erkrankungen.

Unter dem Einfluss von Schlammapplikationen auf die Augenpartie nimmt die Permeabilität der Kapillaren des vorderen Augenabschnitts zu, die Bildung und der Abfluss von Intraokularflüssigkeit nehmen zu, Protein, Kohlenhydrate, Wasser-Salz-Metabolismus werden aktiviert, die Permeabilität der Hornhaut für in die Bindehauthöhle injizierte Arzneimittel wird erhöht, die Empfindlichkeit der Hornhaut wird wiederhergestellt, regenerativ Prozesse in Geweben, die Prozesse der Fibrinresorption, Infiltrate, Narben werden wiederbelebt. Alle diese Änderungen tragen wesentlich zur Verbesserung der visuellen Funktionen bei..

Gegenwärtig wird die Schlammtherapie bei chronischen Entzündungsprozessen in den Tränenkanälen und Augenhöhlen eingesetzt. Fisteln und Narben im Bereich der Tränensäcke und Kanäle; tiefe Infiltrate in der Augenhöhle; chronische Keratitis, Iridozyklitis; einfaches kongestives Glaukom.

Physiotherapie und insbesondere Thermotherapie werden häufig in der Spa-Augenheilkunde eingesetzt. Die Elektrophorese von Calciumchlorid, Kaliumiodid, Atropin, Novocain, Antibiotika, Kortikosteroiden usw. trägt zum schnellen Eindringen von Arzneimitteln in die Tiefe von Geweben und deren Ablagerung bei. Patienten mit allergischen Erkrankungen werden mit ultraviolettem Licht bestrahlt.

Eine niedrig dosierte Röntgentherapie ist bei vielen Augenerkrankungen nützlich: Entzündungen des Gefäßtrakts, absolutes Glaukom, durchdringende Augenverletzungen usw..

Die Ultraschalltherapie hat eine starke stimulierende, absorbierende und vasodilatierende Wirkung und wird zur Behandlung von Keratitis, Resorption von Linsenmassen, entzündlichen und degenerativen Erkrankungen der Netzhaut und des Sehnervs eingesetzt.

Wärmetherapie: Sollux, Heizkissen, Wärmekompressen, Paraffinanwendungen - dienen zur Erweiterung oberflächlicher und tiefer Gefäße, wodurch die Resorption von Infiltraten bei Entzündungsprozessen der Gliedmaßen und des vorderen Augenabschnitts gefördert wird. Ozokerit wird in der Augenheilkunde aufgrund der reizenden Wirkung von Harzen nicht verwendet.

Spa-Faktoren in Kombination mit Hydrotherapie-Kohlendioxid-, Schwefelwasserstoff-, Jodbromid- und Radonbädern wirken sich positiv auf den Allgemeinzustand des Patienten mit Sehnervenatrophie und Sehfunktionen aus. Es ist bekannt, dass die Verwendung von Methoden der Spa-Medizin nicht zur Resorption der bereits gebildeten Trübungen der Linse bei Katarakten führt, aber es wurde nachgewiesen, dass eine solche Behandlung ihr Fortschreiten verlangsamt..

HAT Medizin

Dienstag, 30. Juni 2020

  • Krankheiten
  • Durchfall
  • Unfruchtbarkeit
  • Hepatitis
  • Rückenschmerzen
  • Asthma und Bronchitis
  • Phlebeurysmus
  • Entzündungskrankheiten der weiblichen Geschlechtsorgane
  • Prostatitis
  • Sinusitis
  • Arthritis
  • Hypertonie
  • Erkrankungen der Schilddrüse
  • Impotenz
  • Schlaganfall
  • Gicht
  • Herzkrankheiten
  • Grippe
  • Aids
  • Augenkrankheiten
  • Sehnervenatrophie
  • Chalazion
  • Netzhauterkrankungen
  • Bindehautentzündung
  • Glaukom
  • Strabismus
  • Erkrankungen des Glaskörpers
  • Uveitis
  • Diabetische Retinopathie
  • Senile Makuladegeneration
  • Was ist Ischias?
  • Diagnose eines Bandscheibenvorfalls
  • Unglaubliche Fälle von Hernienheilung
  • Traditionelle Behandlung
  • Prävention von Wirbelsäulenhernien
  • Hut Medizin und Diät
  • Stress und Entspannung
  • Physische Aktivität
  • Meditation
  • Befruchtung und Embryonalentwicklung
  • Erziehung und Erziehung von Kindern
  • Hyperaktivität
  • Depression
  • Blutungen im ersten Trimester
  • Regeln für Paare
  • Falten unter den Augen
  • Hautprobleme
  • Haar
  • Kosmetika
  • HAT Medizin
  • Hutsystem und Verrat
  • HAT System und Liebe
  • Behandlung HAT Medizin
  • Chaosgesetze
  • Unglaubliche Fälle
  • Psychologie und HAT-Medizin
  • Zum Inhalt springen

Behandlung der Sehnervenatrophie. Ehepartner aus der Ukraine

Ein nettes Ehepaar aus der Ukraine, Oleg Pinski mit seiner Frau, kam in unsere Klinik.

Das Sehvermögen des Mannes verschlechtert sich in beiden Augen allmählich aufgrund einer Atrophie des Sehnervs. Optikusatrophie ist eine schwerwiegende Erkrankung, die kaum oder gar nicht behandelt wird. Die Behandlung in der Gemeinschaft ist gescheitert.

Aus dem Internet erfuhren sie von der HAT Medicine-Klinik in Aserbaidschan. Nur in dieser Klinik wird die Behandlung der Sehnervenatrophie nach einer völlig neuen Methode durchgeführt, die wir HAT-Medizin nannten.

Bei Aufnahme: Sehschärfe des rechten Auges - ein Hundertstel, links - fünf Hundertstel.

Die Grenzen des Gesichtsfeldes des rechten und linken Auges vor der Behandlung

Die Grenzen des Gesichtsfeldes rechts sind praktisch nicht festgelegt, links sind sie ohne zentrales Fixierungsfeld stark verengt.

Am ersten Tag wurde eine bakteriologische Analyse des Auges durchgeführt, um die Mikroflora und die Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika zu bestimmen. Die erste Analyse stellte sich heraus.

Die Behandlung begann einen Tag nach Erhalt der Analysedaten.

Grenzen des Gesichtsfeldes des rechten und linken Auges 5 Tage nach der Behandlung

Bereits am 4. Behandlungstag freuten wir uns über das Ergebnis. Dies äußerte sich in einer leichten Verbesserung der Sehschärfe um ein Hundertstel im rechten Auge und um zwei Hundertstel im linken Auge. Und auch in einem starken Anstieg der Grenzen des Sichtfeldes. Dies ist ein unglaubliches Ergebnis in so kurzer Zeit. Es gibt so etwas nicht auf der Welt.

Normalerweise tritt die Wirkung nach dem Ende der Behandlung allmählich über 3-6 Monate auf. Seit 25 Jahren wird diese Methode zur Behandlung von Sehnervenatrophie eingesetzt. Aber andere Länder können dieses Ergebnis nicht einmal glauben.

Jedes Mal erleben die Mitarbeiter der Klinik Euphorie und Freude in solchen Fällen. Denn jeder Fall ist das Schicksal des Patienten und sein zukünftiges Leben.

Sehnervenatrophie

Optikusatrophie ist der Prozess des Absterbens von Fasern des Sehnervs. Die Blutversorgung der Fasern ist gestört und sie erfüllen ihre Funktionen nicht mehr. Aus diesem Grund wird das von der Netzhaut empfangene Lichtsignal mit Beeinträchtigungen an das Gehirn übertragen und die sogenannten blinden Zonen erscheinen im Auge (um etwas zu sehen, muss eine Person ihren Blick auf der Suche nach dem gewünschten Winkel bewegen)..

Unterscheiden Sie zwischen teilweiser und vollständiger Atrophie des Sehnervs. Bei teilweiser Atrophie nimmt die Sehschärfe bis zu einem bestimmten Grad ab und kann mit Brille und Linsen nicht korrigiert werden. Nach einer Weile hört die Krankheit auf, fortzuschreiten..

Bei vollständiger Atrophie fehlt das Sehen, da der Sehnerv seine Funktion verliert. In diesem Fall tritt der Sehverlust allmählich auf - von mehreren Monaten (mit Entzündung) bis zu mehreren Jahren (mit Gefäßproblemen).

Die Hauptsymptome der Krankheit sind:

  • verminderte Sehschärfe
  • Verengung des Sichtfeldes (Finden des gewünschten Winkels)
  • das Auftreten von schwarzen Flecken (Rindern) im Sichtfeld
  • Verletzung der Farbwahrnehmung.

Unter den Hauptursachen der Krankheit:

  • Gefäßerkrankungen
  • Degeneration der Sehnervenfasern
  • Netzhautentzündung
  • Augenverletzungen
  • erhöhter Augeninnendruck
  • Diabetes
  • Rausch
  • Avitaminose
  • Infektionskrankheiten
  • Pathologie des Nerven- oder Herz-Kreislaufsystems.

Die Atrophie des Sehnervs ist häufig eine der Manifestationen onkologischer Prozesse in den Bereichen neben dem Auge..

Diagnose einer Sehnervenatrophie

In den frühen Stadien ist es schwierig, die Krankheit zu diagnostizieren, da die anfänglichen Veränderungen nur durch ein leichtes Blanchieren des Sehnervenkopfes ausgedrückt werden können, was nicht immer spürbar ist. Darüber hinaus ist es nicht erforderlich, dass die Optikusatrophie mit einer Abnahme der Sehschärfe einhergeht. Die endgültige Diagnose kann daher erst nach einer diagnostischen Untersuchung der Augenstrukturen von einem erfahrenen Augenarzt gestellt werden..

Behandlung der Sehnervenatrophie

Die Wirksamkeit der Behandlung dieser Krankheit hängt direkt davon ab, wie früh sie begonnen wurde, da es unmöglich ist, atrophierte Nervenfasern wiederherzustellen. Die Behandlung besteht darin, das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen und den Übergang der partiellen Atrophie zum Abschluss zu verhindern.

Die Behandlungsmethode wird in Abhängigkeit von den Gründen festgelegt, die zum Ausbruch der Krankheit geführt haben. Um die Funktion der Sehnerven aufrechtzuerhalten, kann der Arzt Vitamine verschreiben, Medikamente, die die Blutversorgung des Nervs und die Ernährung der Nervenfasern verbessern. Manchmal wird empfohlen, eine Laser-, Magnet- oder Elektrostimulation des Sehnervs zu verwenden.

Sehnervenatrophie

Allgemeine Information

Die Optikusatrophie ist eine degenerative Veränderung des Sehnervs, die sich infolge pathologischer Prozesse manifestiert, die sich von der Netzhaut zum lateralen Genikularkörper entwickeln. Bei der Atrophie sterben die Fasern des Sehnervs allmählich ab und Informationen von der Netzhaut zum Gehirn werden verzerrt übertragen. Eine Atrophie des Sehnervs kann mit verschiedenen Gründen verbunden sein, von denen die meisten auf Augenerkrankungen zurückzuführen sind. Die Optikusatrophie, ICD-10-Code H47.2, kann entweder angeboren oder erworben sein. Dies ist eine gewaltige Krankheit, die ohne rechtzeitige Behandlung zu Sehverlust führen kann. In diesem Artikel werden die Symptome, Ursachen und Behandlungsmerkmale dieser Pathologie erläutert..

Pathogenese

Die Grundlage der Pathogenese der Krankheit ist die Zerstörung der Nervenfasern und deren allmählicher Ersatz durch Gliose und Bindegewebe. Aufgrund des Einflusses provozierender Faktoren wird der Blutfluss in den kleinsten Kapillaren gestört, die die Hüllen und Fasern des Sehnervs versorgen. Infolgedessen entwickelt sich eine Hypoxie. Allmählich verkümmern die Nervenfasern aufgrund der Kompression durch das Bindegewebe und des Fortschreitens des Entzündungsprozesses. Bei längerer Entzündung und ihrer hohen Intensität beginnen Glia und Bindegewebe schneller zu wachsen, und infolgedessen entwickelt sich eine Atrophie des Sehnervs. Seine Fähigkeit, visuelle Impulse an das Gehirn zu übertragen, nimmt ab oder diese Fähigkeit geht vollständig verloren.

Einstufung

Optikusatrophie kann angeboren und erworben sein. Das erworbene Formular ist wiederum in folgende Typen unterteilt:

  • Absteigend - bei dieser Form werden die Fasern des Sehnervs geschädigt.
  • Aufsteigend - Netzhautzellen sind betroffen.

Es gibt eine andere Klassifikation, nach der die erworbene Atrophie in die folgenden Typen unterteilt wird:

  • Primär (einfach) - Mit dieser Form wird der Sehnervenkopf blasser, hat aber klare Grenzen. Es gibt auch eine Verengung der Gefäße in der Netzhaut..
  • Sekundär - entwickelt sich infolge des Entzündungsprozesses des Sehnervs oder seiner Stagnation. Bei dieser Pathologie sind die Grenzen der Scheibe undeutlich..
  • Glaukomatös - diese Form wird von hohem Augeninnendruck begleitet.

Je nach Ausmaß der Läsion werden folgende Formen unterschieden:

  • Teilweise - Bei dieser Form ist das Sehvermögen spürbar beeinträchtigt, und es ist nicht möglich, es mit Brillen oder Linsen zu korrigieren. Wenn der Patient eine partielle Atrophie des Sehnervs entwickelt, kann die Sehfunktion erhalten bleiben, die Farbwahrnehmung wird jedoch beeinträchtigt.
  • Voll - der Sehnerv ist betroffen und eine Person sieht nicht mit einem wunden Auge.

Abhängig von den Merkmalen des Fortschreitens werden die folgenden Formen bestimmt:

  • Stationär - schreitet nicht voran, bleibt auf dem gleichen Niveau.
  • Progressiv - der Zustand des Patienten verschlechtert sich, das Sehvermögen nimmt schnell ab.

Die Atrophie des Sehnervs kann auch einseitig oder beidseitig sein, je nachdem, ob ein oder zwei Augen betroffen sind.

Ursachen

Diese Pathologie kann sich durch den Einfluss verschiedener Faktoren manifestieren:

  • Gefäßerkrankungen - atherosklerotische Veränderungen, Verschluss der Zentralarterie oder der Netzhautvene.
  • Stoffwechselstörungen bei Diabetes mellitus usw..
  • Entzündliche und dystrophische Veränderungen in der Netzhaut, aufgrund derer sich Ödeme und Optikusneuritis entwickeln.
  • Augenverletzung.
  • Glaukom.
  • Kurzsichtigkeit.
  • Erkrankungen des Zentralnervensystems und des Gehirns - Multiple Sklerose, Meningitis, Enzephalitis, Gehirnabszess, TBI usw..
  • Tumoren und Erkrankungen der Orbita - Meningiom, Gliom des Sehnervs, Orbitalkrebs, Neurinom usw..
  • Hypertonie, Arteriosklerose.
  • Schwere Vergiftung mit Alkohol, Nikotin, Drogen.
  • Großer Blutverlust.
  • Systemischer Lupus erythematodes und eine Reihe seltener Krankheiten (Krankheiten von Horton, Behcet, Takayasu).

Angeborene Atrophie entwickelt sich mit einer Vielzahl von erblichen Syndromen sowie Mikro-, Makro- und Akrozephalie.

Symptome einer Sehnervenatrophie

Patienten, die eine partielle Atrophie entwickeln, bemerken eine Verschlechterung der Sehschärfe und das Auftreten von Flecken im Sichtfeld. Es kann auch zu einer Verengung der Gesichtsfelder kommen. Menschen mit einer solchen Pathologie finden es manchmal schwierig, Farben zu unterscheiden und in der Dämmerung zu navigieren..

Wenn es sich um eine vollständige Atrophie handelt, verschwindet das Sehen vollständig.

Daher sind die Hauptsymptome einer Sehnervenatrophie bei Erwachsenen und Kindern mit einer Sehbehinderung verbunden. Es kann nicht korrigiert werden.

Die Verschlechterung des Sehvermögens kann entweder schnell oder allmählich erfolgen. Abhängig von der Form der Krankheit kann sich die Sehfunktion über mehrere Monate oder mehrere Tage verschlechtern..

Im Anfangsstadium der Krankheit mit primärer Atrophie treten folgende Symptome auf:

  • Verengung der Gesichtsfelder - ein Mensch verliert das periphere Sehen, wodurch er eine sogenannte "Tunnel" -Wahrnehmung der Realität hat - sieht er alles wie durch ein Rohr.
  • Das Auftreten von Nutztieren (dunkle oder blinde Flecken im Sichtfeld) ist ein weiteres charakteristisches Symptom dieser Krankheit. An der Stelle, an der sich die Skotome befinden, kann festgestellt werden, in welchem ​​Bereich der Netzhaut oder des Nervs der bedeutendste Schaden aufgetreten ist. Wenn solche Flecken direkt vor den Augen auftreten, kann davon ausgegangen werden, dass diejenigen Nervenfasern betroffen sind, die sich näher am zentralen Teil der Netzhaut oder direkt darin befinden.
  • Störung der Farbwahrnehmung - Bei Atrophie ist die Wahrnehmung von roten und grünen Farben am häufigsten beeinträchtigt, seltener das blau-gelbe Spektrum.

Bei sekundärer Atrophie werden Anzeichen der Krankheit bei der Untersuchung durch einen Spezialisten festgestellt.

Analysen und Diagnosen

Zum Zwecke der Diagnose untersucht und interviewt der Augenarzt den Patienten und verschreibt auch eine Reihe von Untersuchungen. Manchmal ist es erforderlich, Spezialisten anderer Profile (Neurochirurg, Neurologe) zu konsultieren. Im Rahmen der Diagnose können folgende Untersuchungen durchgeführt werden:

  • Ophthalmoskopie - Der Arzt untersucht den Fundus mit speziellen Instrumenten und Geräten. Mit einer solchen Untersuchung können Sie herausfinden, wie die Pupille auf Licht reagiert, und Krampfadern, Vasokonstriktion und Verfärbungen identifizieren..
  • Angiographie von Gehirngefäßen - sie kann verwendet werden, um zu bestimmen, in welchem ​​Bereich sich eine Atrophie entwickelt.
  • Schädelröntgen - ermöglicht die Erkennung einer Kompression der Nerven aufgrund von Knochendeformationen sowie anderer Störungen.
  • MRT - ermöglicht es, eine adäquate Beurteilung des Zustands des Sehnervs durchzuführen, die Fasern zu untersuchen.
  • Computerperimetrie - Mit ihrer Hilfe können Sie feststellen, welcher Teil des Nervs am stärksten betroffen ist.

Bei Bedarf werden weitere Untersuchungen durchgeführt. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass je früher die Diagnose bestätigt wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Atrophieprozess unterbrochen wird..

Behandlung der Sehnervenatrophie

Eine angemessene Behandlung der Sehnervenatrophie zielt darauf ab, die maximale Anzahl von Fasern wiederherzustellen. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass eine erfolgreiche Behandlung und Prognose von dem Stadium abhängen, in dem die Therapie begonnen wurde. Wenn Sie die Symptome der Krankheit ignorieren, kann dies zu einem Verlust des Sehvermögens führen. Es ist wichtig, dass die Behandlung umfassend ist und der Patient alle Empfehlungen des Arztes erfüllt. Dennoch ist es derzeit schwierig, die Frage zu beantworten, wo die Sehnervenatrophie geheilt werden kann, da es unmöglich ist, diese Pathologie durch Wiederherstellung des Sehvermögens vollständig zu heilen. Je nach Form der Erkrankung verschreibt der Arzt eine konservative, physiotherapeutische oder chirurgische Behandlung.

Die Ärzte

Kalenic Lira Alexandrovna

Noskova Irina Vadimovna

Merzova Firuza Rafikovna

Medikamente

Bei der konservativen Therapie werden Patienten mit Vasokonstriktor-Medikamenten ernannt, die zur Normalisierung der Blutversorgung des Sehnervs beitragen.

  • Um die Durchblutung zu normalisieren, werden die Medikamente Vinpocetin, Complamin, Papaverin, Dibazol, Nikotinsäure, Euphyllin, Trentali usw. verwendet..
  • Um die Stoffwechselprozesse zu verbessern, werden Retinalamin, Torfot, Preductal, Phosphadeni verschrieben..
  • Um entzündliche Prozesse zu lindern, kann der Arzt eine Behandlung mit Kortikosteroiden verschreiben - Prednisolon, Dexamethason.
  • Es werden auch Vitamine verschrieben - Ascorutin, B1, B2, B6, Ascorbinsäure.
  • Um die Funktionen des Zentralnervensystems zu verbessern, werden Nootropika verschrieben - Cerebrolysin, Cavinton, Nootropil, Fezami usw..
  • Das Behandlungsschema kann auch Immunstimulanzien umfassen - Tinkturen von Ginseng, Eleutherococcus usw..
  • Der Arzt kann auch Antikoagulanzien verschreiben, die die Aktivität der Blutgerinnung hemmen - Heparin, Hirudin usw..

Verfahren und Operationen

Die komplexe Behandlung der partiellen Atrophie des Sehnervs bei Kindern und Erwachsenen umfasst auch Physiotherapie und andere Methoden. Um optimale Ergebnisse bei der Behandlung der Krankheit sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen zu erzielen, muss der Arzt ein individuelles Schema für solche Verfahren vorschreiben..

Die folgenden Methoden können angewendet werden:

  • Physiotherapie - Zur Wiederherstellung des Sehnervs werden Elektrophorese, Ultraschall, Sauerstofftherapie usw. durchgeführt. Ultraschall stimuliert Stoffwechselprozesse im Auge. Die Elektrophorese verbessert auch den Stoffwechsel und erweitert die Blutgefäße. Die Sauerstofftherapie sättigt die Sehnervenfasern mit Sauerstoff.
  • Magnetstimulation - Die Exposition gegenüber einem Magnetfeld wird durchgeführt. Infolgedessen verbessert sich die Durchblutung, Stoffwechselprozesse im Gewebe werden aktiviert. Diese Methode ist besonders effektiv, wenn die Behandlung in den frühen Stadien der Krankheit durchgeführt wird. Normalerweise werden 10-15 Sitzungen durchgeführt.
  • Elektrische Stimulation - Eine Elektrode wird mit einer speziellen Nadel in den Augapfel eingeführt, die elektrische Impulse erzeugt. Eine zweite Elektrode ist an der Haut befestigt. Der Eingriff wird zwei Wochen lang durchgeführt und stellt allmählich das Sehvermögen wieder her. Ein Miniatur-Elektrostimulator wird in den Augapfel eingeführt und arbeitet seit mehreren Jahren. Diese Methode ist sehr effektiv.
  • Laserstimulation - Ein spezieller Emitter wirkt durch die Pupille oder Hornhaut auf den Sehnerv.
  • Chirurgischer Eingriff - wird durchgeführt, wenn die Versorgung des betroffenen Bereichs mit wichtigen Spurenelementen sichergestellt werden muss. Ein Elektrostimulator wird auch chirurgisch in den Augapfel implantiert..

Diejenigen, die sich für die Frage interessieren, ob eine Behinderung mit Atrophie des Sehnervs gegeben ist, sollten berücksichtigen, dass eine Behinderung mit Atrophie ein ziemlich häufiges Ereignis ist.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Es ist möglich, Volksheilmittel bei der Behandlung von Sehnervenatrophie nur als Hilfsmittel zu verwenden. Bevor Sie eines davon verwenden, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren. Traditionelle Methoden stimulieren Stoffwechselprozesse, verbessern die Durchblutung und lindern Entzündungen.

  • Zapfenbrühe. Sie müssen 100 unreife Tannenzapfen, 1 gehackte Zitrone und 25 g Rue-Blüten mischen. Gießen Sie alles in 2,5 Liter Wasser, fügen Sie 100 g Zucker hinzu und kochen Sie eine halbe Stunde lang. Trinken Sie dreimal täglich vor den Mahlzeiten 1 EL. l. Der Empfang dauert einen Monat.
  • Waldmalve und Klette. Mahlen Sie die Wurzeln dieser Pflanzen, nehmen Sie 3 EL. l. Gießen Sie jeweils 1,6 Liter Wasser ein und kochen Sie eine halbe Stunde lang. Danach fügen Sie 4 EL hinzu. l. Kräuter sammeln. Es enthält: 2 Teile Melissenkraut und Zitronenmelissenblätter, 1 Teil Frühlingsprimel. Weitere 10 Minuten kochen lassen, dann abseihen. Trinken Sie 1 EL. l. einen Monat lang dreimal am Tag. Wiederholen Sie den Kurs in zwei Wochen.
  • Blaubeeren. Es wird empfohlen, jeden Tag Blaubeeren zu essen und eine Blaubeerbrühe zuzubereiten. Diese Beere enthält ein wichtiges Pigment für die Augen, Anthocyanosid, sowie eine Reihe von Vitaminen. Sie können Blaubeeren im Sommer mit Zucker kochen, indem Sie sie im Verhältnis 1: 1 mahlen. Lagern Sie diese Mischung im Kühlschrank und verbrauchen Sie täglich 50 g.
  • Karotten- und Rübensaft. Mischen Sie diese Säfte oder trinken Sie sie jeden Tag separat. Es ist wichtig, dass sie frisch sind..
  • Hämostatische Kräuter. Aus ihnen sollten Abkochungen vorbereitet werden, wenn der Patient Blutungen in den Augen hat. Dies ist ein Gras eines Bergsteigers, Brennnessel, Schachtelhalm, Viburnum-Rinde.
  • Übungen zur Verbesserung des Sehvermögens. Es gibt auch spezielle Augenübungen zur Verbesserung der Sehschärfe. In keinem Fall sollten sie jedoch ohne ärztliche Genehmigung durchgeführt werden..

Verhütung

Um die Entwicklung einer Atrophie zu verhindern, ist es zunächst erforderlich, alle Augenkrankheiten rechtzeitig zu behandeln. Um dies zu tun, müssen Sie sich bei den ersten Anzeichen einer verminderten Sehkraft an einen Optiker wenden..

Darüber hinaus ist es wichtig, die folgenden Regeln einzuhalten:

  • Behandeln Sie Infektionskrankheiten und andere Krankheiten rechtzeitig.
  • Vermeiden Sie Verletzungen, insbesondere Kopfverletzungen.
  • Machen Sie vorbeugende Untersuchungen durch einen Augenarzt.
  • Gib den Alkoholkonsum auf, hör auf zu rauchen.
  • Aktiv Sport treiben, insbesondere Schwimmen.
  • Lesen oder üben Sie keine Aktivitäten, die eine Konzentration der Sicht bei schlechten Lichtverhältnissen erfordern.
  • Vermeiden Sie eine Position, an der die helle Sonne direkt in Ihr Gesicht scheint.
  • Setzen Sie sich nicht ständig an den Monitor und andere Geräte.
  • Wenn Ihre Augen müde sind, können Sie sie mit kaltem Tee ausspülen.

In Kindern

Eine partielle Atrophie des Sehnervs bei Kindern ist eine schwerwiegende Krankheit, und Eltern müssen berücksichtigen, dass sich diese Pathologie in jedem Alter entwickeln kann. Daher ist es wichtig, auf alle Symptome zu achten, die auf eine Sehbehinderung eines Kindes hinweisen können. Eine rechtzeitige Behandlung ist erforderlich, um den pathologischen Prozess zu stoppen. Daher sollten Eltern Kinder regelmäßig zu vorbeugenden Untersuchungen zu einem Augenarzt bringen..

Diät

Diät für die Augen, Ernährung zur Verbesserung des Sehvermögens

  • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung nach 2 Monaten
  • Timing: ständig
  • Lebensmittelkosten: 1800-1900 Rubel. in der Woche

Im Falle einer Atrophie müssen Lebensmittel konsumiert werden, die das Gewebe stärken und den Körper mit Protein, den Vitaminen B6 und B12, A, D sättigen. Die folgenden Lebensmittel werden empfohlen:

  • frische Milch, Sahne, Sauerrahm, Hüttenkäse, Käse;
  • Eier;
  • Fisch und Meeresfrüchte:
  • Hühnerfleisch, Kaninchen, Leber;
  • Samen, Nüsse, Leinsamen;
  • Gemüse, Kräuter;
  • Getreide;
  • Hülsenfrüchte;
  • Honig;
  • Früchte, Beeren.

Folgen und Komplikationen

Eine solche Pathologie kann zu einer ganzen Reihe negativer Konsequenzen führen:

  • Farbwahrnehmungsstörungen;
  • anhaltende Kopfschmerzen;
  • Verengung des Sichtfeldes und die damit verbundenen Unannehmlichkeiten;
  • Blindheit.

Prognose

Wenn eine Person eine Sehnervenatrophie entwickelt, hängt die Prognose davon ab, wann die Krankheit begonnen hat. Mit der richtigen Therapie zur Stabilisierung des Zustands kann das Sehvermögen erhalten bleiben.

Liste der Quellen

  • Zhaboedov G.N., Skrinnik R.L. Schädigung des Sehnervs. - Kiew: "Gesundheit", 2006. - 472 p..
  • Nikiforov A.S. Neuroophthalmology // M., 2008. - S. 228-230
  • Therapeutische Augenheilkunde / Ed. M.L. Krasnova, N.B. Shulpina.-M.: Medicine, 1985.- 559 p..

Ausbildung: Absolvierte das Rivne State Basic Medical College mit einem Abschluss in Pharmazie. Abschluss an der Vinnitsa State Medical University, benannt nach I. M. I. Pirogov und Praktikum an seiner Basis.

Berufserfahrung: Von 2003 bis 2013 - als Apotheker und Leiter eines Apothekenkiosks tätig. Sie wurde mit Zertifikaten und Auszeichnungen für viele Jahre und gewissenhafte Arbeit ausgezeichnet. Artikel zu medizinischen Themen wurden in lokalen Publikationen (Zeitungen) und auf verschiedenen Internetportalen veröffentlicht.

Wie man Optikusatrophie behandelt

    Die Methode ist für eine effektive Behandlung zu Hause konzipiert. Verleihung des Nobelpreises für Physiologie oder Medizin Modifiziert von russischen Wissenschaftlern basierend auf 73 wissenschaftlichen Arbeiten 67% der Patienten erfahren nach mehreren Sitzungen eine Besserung

Alle Kunden haben eine 100% Geld-zurück-Garantie!

Wenn Sie nach 30 Tagen mit dem Ergebnis der Behandlung nicht zufrieden sind, erstatten wir Ihnen 100% des für das Gerät gezahlten Geldes. Kein Gespräch und keine Bedingungen..

Bei der Wahl der Heilung der Sehnervenatrophie wählt der Arzt eine Kombination von Medikationsmethoden unter Verwendung von Physiotherapie und traditioneller Medizin oder empfiehlt einen chirurgischen Eingriff. Dazu müssen Sie herausfinden, was eine Sehnervenatrophie ist..

Die Atrophie des Sehnervs (ADS, Optikusneuropathie) ist eine progressive ophthalmologische Pathologie, bei der die Kapillaren blockiert sind, die für die Blutversorgung des Nervs, die allmähliche Zerstörung der Nervenfasern, deren Ersatz durch Gliose und Bindegewebe verantwortlich sind. All dies führt infolgedessen zu einer Verschlechterung des Sehnervs und infolgedessen zu einer Abnahme der Sehschärfe.

Warum ist eine Atrophie des Sehnervs gefährlich??

Die Atrophie des Sehnervs ist nicht primär, dh der Grund für seine Entwicklung vor dem Hintergrund anderer Krankheiten. Am häufigsten handelt es sich um eine Komplikation einer Augenerkrankung: Schwellung, Schädigung oder Kompression von Nerven oder Blutgefäßen, Netzhautdystrophie, Entzündung in verschiedenen Teilen des Augapfels, instabiler Augendruck, onkologische Läsionen der Orbita usw..

Optische Neuropathie ist häufig eine Folge solcher Krankheiten:

  • Schädel-Hirn-Trauma;
  • Abszesse und Neubildungen des Gehirns;
  • Multiple Sklerose (https://www.avatar-medical.ru/diseases/neurology/rasseyannyj_skleroz/);
  • toxische Nervenschäden (aufgrund der Exposition gegenüber toxischen Substanzen, übermäßiger Einnahme bestimmter Medikamente);
  • ischämische Störungen (Hypertonie, Atherosklerose (https://www.avatar-medical.ru/diseases/hearth/ateroskleroz/), Diabetes mellitus (https://www.avatar-medical.ru/diseases/endocrinology/saharnyj_diabet/) );
  • starke Blutung;
  • Osteosarkom;
  • Sarkoidose.

Methoden zur Behandlung der Sehnervenatrophie (ADN)

Es gibt keine Möglichkeiten, beschädigte Nervenfasern wiederherzustellen, und es ist auch unmöglich, das Sehvermögen vollständig wiederherzustellen. Daher besteht die Hauptaufgabe darin, den Prozess der Zerstörung des Sehnervs zu stoppen..

Wie kann man noch eine Sehnervenatrophie heilen? Der Therapieansatz ist immer komplex. Zunächst muss die Grunderkrankung beseitigt werden, die zum Abbau der Nervenfasern führt. Eine Reihe von therapeutischen Maßnahmen zielt auch darauf ab, Entzündungen und Ödeme (falls vorhanden) zu beseitigen, den Stoffwechsel, die Ernährung und die Blutversorgung des Sehnervs zu verbessern..

Drogen Therapie

Das moderne ADS-Behandlungsschema umfasst die folgenden Medikamente:

  • Gewebereparaturstimulanzien (Actovegin, Pentoxifyllin) zur Verbesserung der Stoffwechselprozesse in Nervenzellen und zur Verbesserung ihrer Blutversorgung;
  • Nootropika (Glutaminsäure, Piracetam, Cerebrolysin) zur Stimulierung des Blutflusses von Neurozyten und zur Beschleunigung ihrer Erholung;
  • vasodilatierende Arzneimittel (Aminophyllin, Papaverin usw.) zur Verbesserung der Durchblutung und des Trophismus in den Geweben des Sehnervs;
  • Arzneimittel, die die Gefäßpermeabilität verringern und Regenerationsprozesse stimulieren (Adgelon, sulfatierte Glykosaminoglykane, L-Carnosin, Taurin, Emoxipin), um den Sehnerv zu schützen und weitere Schäden zu verhindern;
  • Antioxidantien und Antihypoxide (Trimetazidin, Ethylmethylhydroxypyridinsuccinat) zur Verringerung des Fortschreitens pathologischer Prozesse, Beseitigung der Ischämie;
  • m-Cholinomimetika (Pilocarpinhydrochlorid) zur Verringerung des erhöhten Augeninnendrucks;
  • Vitamine (B1, B2, B6, B12, C, PP) und Immunstimulanzien (Ginseng, Eleutherococcus) zur Verbesserung des Stoffwechsels und der Stoffwechselprozesse im Gewebe des Sehnervs.

Physiotherapie Therapie

Die Physiotherapie ist ein Hilfsmittel, aber auch ein notwendiges Element der komplexen Therapie der Sehnervenatrophie.

Forschungen von Wissenschaftlern haben die vorteilhaften Wirkungen der folgenden zwei Techniken festgestellt:

  1. Bioresonanztherapie: Verbessert die Stoffwechselprozesse in geschädigten Geweben und normalisiert den Blutfluss durch die Kapillaren der Augen.
  2. Pulsmagnettherapie: Verbessert die Funktion von Augenzellen, "verdickt" den Inhalt von Neuronen, was zu einer schnelleren Erzeugung und Übertragung von Impulsen an das Gehirn beiträgt.

Bei der Behandlung können auch die folgenden Methoden angewendet werden: Elektro- und Laserstimulation, Ultraschalltherapie, Elektrophorese, Sauerstofftherapie..

Operation

Eine konservative Therapie ist nur bei partieller ADN wirksam. Wenn aufgrund eines pathologischen Prozesses die Übertragung von Impulsen vom Auge zum Gehirn vollständig gestört ist, ist die einzige Möglichkeit, mindestens einen kleinen Prozentsatz des Sehvermögens zurückzugeben, eine Operation.

In der Augenchirurgie werden spezielle Operationen durchgeführt, um die Sehfunktion zu verbessern. Sie werden herkömmlicherweise in zwei Haupttypen unterteilt:

  1. Transplantation von revaskularisierenden Geweben. Dies impliziert eine Gewebetransplantation mit reichlicher Blutversorgung oder die Installation eines speziellen Schwamms im Bereich der Atrophie. Später wachsen neue Gefäße durch das Transplantat und gewährleisten einen normalen Blutfluss zu den Neuronen.
  2. Eine Operation zur Umverteilung des Blutflusses in der Augenpartie. Es ist beabsichtigt, die Ernährung bestimmter Bereiche des Augengewebes zu verbessern, wodurch sie den Zufluss in andere Gewebe verringern. Der Arzt bindet einen Teil der Gefäße so zusammen, dass der vorherrschende Blutfluss durch die Augenarterie fließt. Ein solcher chirurgischer Eingriff ist äußerst selten, da er häufig mit postoperativen Komplikationen einhergeht..

Die gebräuchlichste Methode ist die Korrektur hämodynamischer Störungen mit einem speziellen Schwamm. Dieser Vorgang wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Es bedeutet, einen mit einem Antioxidans oder Vasodilatator imprägnierten Kollagenschwamm in den Sub-Tenon-Raum zu legen. Es erweitert die Blutgefäße und stimuliert aseptische Entzündungen.

Diese Methode ermöglicht es Ihnen, die Proliferation von Bindegewebe und die Keimung von Gefäßen in den Sehnerv zu bewirken. Nach 2 Monaten löst sich der Schwamm von selbst auf, aber die Wirkung hält lange an. Bei Bedarf kann die Korrektur in Abständen von mindestens zwei Monaten wiederholt werden.

Durch das Auftreten neuer Äste der Gefäßwand verbessert sich die kapillare Durchblutung und infolgedessen wird der Prozess atrophischer Veränderungen unterbrochen. Die Operation kann bis zu 75% der Gesichtsfeldfehler beseitigen und die Sehschärfe um bis zu 60% verbessern. In einem späten Stadium der Krankheit und bei gleichzeitigem Vorhandensein anderer Pathologien ist die Operation jedoch unwirksam..

Wie es funktioniert?

Neurodoctor beeinflusst die Kontrollzentren des Gehirns.

Das Gehirn beginnt Dutzende von Neurohormonen zu produzieren und "korrigierende" Nervenimpulse zu bilden.

Neurohormone sind bei der schnellen Heilung der Krankheit um ein Vielfaches wirksamer als die stärksten Medikamente. Nervenimpulse eliminieren pathologische Prozesse auf zellulärer Ebene und korrigieren die Arbeit anderer Organe und Körpersysteme.

Wie man eine Atrophie des Sehnervs heilt: Merkmale der Behandlung der Optikusneuropathie

Es ist notwendig zu verstehen, dass die Therapie ADH nicht heilt, sondern nur den Zustand der Nervenfasern verbessert.

Wie kann man eine Sehnervenatrophie mit anfänglich Sehbehinderung heilen? Der anfängliche Behandlungsverlauf wirkt sich nur in 28% der Fälle positiv aus, und der Sehgewinn ist unbedeutend. Der zweite Therapiezyklus zeigt Wirksamkeit bei 34% der Patienten, der dritte - bei 40%, der vierte - bei 42%, der fünfte - bei 70%.

Fünf oder mehr komplexe Therapiezyklen können in etwa 50% aller Fälle die Sehfähigkeit auf das Niveau des Objektsehens steigern. Das heißt, Patienten erhalten die Fähigkeit zur Selbstversorgung und Orientierung.

Wie Sie sehen können, ist die Behandlung einer so schweren Krankheit langwierig und schwierig. Patienten, die den Kurs bereits abgeschlossen haben, aber nicht das gewünschte Ergebnis erzielt haben, sowie Personen, die nur lange mit der Krankheit zu kämpfen haben, sollten auf eine andere sichere, erschwingliche und vor allem wirksame Methode zur Behandlung von Atrophie achten. Es handelt sich um ein neues Gerät "Neurodoctor", das auf der Grundlage von Forschungsarbeiten entwickelt wurde, die in 73 verschiedenen wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Physiologie und Medizin beschrieben wurden.

Ist es möglich, die Sehnervenatrophie mit Hilfe von "Neurodoctor" zu heilen?

Ist es möglich, die Sehnervenatrophie mit unserem Gerät zu heilen? Das Gerät sieht aus wie eine spezielle Brille, die direkt auf die Netzhaut des Auges wirkt und Lichtimpulse direkt auf das Gehirn überträgt. Infolgedessen ändern sich die Schwingungen der Organe, wodurch sich eine vorbeugende und therapeutische Wirkung entwickelt..

Mit der Atrophie des Sehnervs verringert "Neurodoctor" die Gefäßpermeabilität, verringert den übermäßigen Augeninnendruck, beseitigt Ischämie, verbessert die Durchblutung und den Stoffwechsel in den Geweben des Sehnervs. Diese Effekte tragen zur schnelleren Übertragung von Impulsen bei, verbessern die Funktion der Augenzellen, stimulieren Regenerationsprozesse, verhindern weitere Schäden an den Nervenfasern und schützen den Sehnerv.

Nach den Bewertungen der Patienten verschwanden nach mehreren Sitzungen mit dem Gerät die Kopfschmerzen, die schmerzhaften Empfindungen in den Augen verschwanden und die Sehschärfe verbesserte sich. Darüber hinaus verbessert sich das allgemeine Wohlbefinden erheblich..

Mit einem einzigartigen Angebot des Herstellers können Sie Neurodoctor selbst ausprobieren: eine vollständige Garantie für eine Rückerstattung innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf des Geräts im Falle seiner Ineffizienz.

Prognose zur Behandlung der Sehnervenatrophie

Kann Optikusatrophie mit traditioneller Medizin behandelt werden? Das Ausmaß des Sehverlusts hängt vom Grad der Degeneration der Nervensäule ab. Wenn nur ein Teil der Nervenfasern vom pathologischen Prozess betroffen ist, kann eine komplexe Therapie das Sehvermögen erheblich verbessern. In einigen Fällen ist es durch frühzeitige Diagnose und frühzeitige Behandlung möglich, die Sehfunktion fast vollständig wiederherzustellen.

Bei Atrophie aller Nervenzellen kann nur eine Operation helfen, und selbst dann nicht in allen Fällen. Klinischen Daten zufolge steigt das Sehvermögen nur bei 7-8 von 100 Patienten von 0 auf 6%.

Was passiert, wenn die Sehnervenatrophie nicht behandelt wird?

Wenn die Optikusatrophie nicht behandelt wird, hat dies folgende Konsequenzen:

  • Schmerzen in den Augen;
  • regelmäßige Kopfschmerzen;
  • Unfähigkeit, Farben zu unterscheiden;
  • Abnahme im Sichtfeld;
  • Verlust einzelner Sichtfelder (Entstehung der sogenannten "blinden" Bereiche);
  • verminderte Sehschärfe (Amblyopie).

Amblyopie ist plötzlich und allmählich fortschreitend. Bei teilweiser Atrophie bleibt das Sehvermögen bis zu einem gewissen Grad erhalten. Bei vollständiger Atrophie ohne rechtzeitige und angemessene Behandlung verläuft der Prozess aggressiv, es kommt zur Zerstörung des Sehnervs, was zu irreversibler Blindheit führt.

Verwenden Sie das Gerät "Neurodoctor"

Es sollte beachtet werden, dass die Behandlung mit dem "Neurodoctor" -Gerät erst nach einer genauen Diagnose durchgeführt werden sollte. Dies bedeutet nicht, dass Sie die medikamentöse Behandlung von Bluthochdruck oder einer anderen von einem Arzt verschriebenen Behandlung abbrechen müssen.