loader

Haupt

Retina

5 mögliche Konsequenzen, wenn ein Papillom abgerissen wird oder sich von selbst löst

Papillom ist ein kleiner "Knoten" am menschlichen Körper. Unter Verwendung der medizinischen Terminologie kann argumentiert werden, dass Papillom eine gutartige Formation ist, deren Größe von 1 mm bis 4 cm wachsen kann.

Seine Form ähnelt einem Pilz: Eine abgerundete Formation befindet sich auf einem relativ dünnen Stiel. Dank dieser Struktur ist es sehr einfach, sie zu zerreißen, zu beschädigen und versehentlich zu entfernen, was dem Besitzer viel Erfahrung gibt.

In welchen Fällen kann HPV von selbst verschwinden?

Der Hauptgrund für das Auftreten solcher Formationen auf der Haut ist eine Schwächung des Immunsystems. Aber manchmal kann das Papillom von selbst verschwinden..

Der Prozess des Papillomtodes ist mit der aktiven Produktion von Antikörpern durch den Körper verbunden, die unter der Bedingung der Wiederherstellung der Immunität aufgrund von Änderungen im Lebensstil möglich werden. Zu den Faktoren, die die Bildung deprimieren können, gehören:

  • Ausgewogene Ernährung.
  • Systematische Verwendung von Vitamin- und Mineralkomplexen.
  • Sport, regelmäßige Bewegung.
  • Härten.
  • Ausreichender Schlaf und Ruhe.
  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten.

Wie können Sie versehentlich entfernen, abreißen, abschlagen, rasieren, beschädigen, das Wachstum abschneiden??

Es ist sehr leicht, ein Papillom zu verletzen oder es sogar versehentlich zu entfernen, insbesondere wenn es sich an einem „gefährlichen“ Ort befindet:

  • Auf dem Gesicht. Es gibt verschiedene Möglichkeiten: Zu gründlich nach dem Waschen wird das Gesicht mit einem Handtuch abgewischt, verschiedene Manipulationen an diesem Körperteil werden mit Händen mit langen Nägeln durchgeführt.
  • Auf der Achselhöhle. Das häufigste Auftreten ist, wenn Haare in der Achselhöhle enthaart werden oder wenn enge Kleidung gerieben wird.
  • Auf dem Nacken. Am häufigsten tritt ein Mikrotrauma durch Kontakt mit Schmuck oder Modeschmuck auf..
  • Im intimen Bereich. Bei sorgfältiger Intimhygiene ist das Risiko einer Verletzung der Formation wahrscheinlich.
  • An anderen Körperteilen. Wenn Sie zu harte Handtücher verwenden, tragen Sie enge Kleidung und Schuhe.

Wie man sich verhält, wenn sich ein Wachstum löst und blutet?

Erstens, was nicht zu tun ist: Wenn sich das Papillom löst und blutet, ist die Hauptsache, nicht in Panik zu geraten! Eine Reihe von Maßnahmen muss sofort ergriffen werden, und dann haben Sie nichts zu befürchten.

  • Versuchen Sie, das Blut zu stoppen, indem Sie ein festes Wattestäbchen, das in ein Antiseptikum wie Dimexidum getaucht ist, auf die betroffene Stelle drücken.
  • Die Wunde sollte mit einer konzentrierten Lösung von Wasserstoffperoxid kauterisiert werden.
  • Ein steriler Verband muss an der Läsionsstelle angelegt werden.
  • Gehen Sie sofort zur Konsultation ins Krankenhaus. Idealerweise sollte man versuchen, die freistehende Ausbildung zu bewahren, um ihre Natur mit Hilfe von Laborstudien zu bestimmen.

Verhalten bei Schäden?

Wenn die Formation versehentlich beschädigt wurde, ist es ratsam, den betroffenen Bereich mit einem Antiseptikum zu behandeln und das Papillom selbst mit einem bakteriziden Pflaster zu versiegeln. In regelmäßigen Abständen sollte die Tränenstelle auf die Entwicklung einer Entzündung untersucht werden..

Wenn es keine Rötung oder Schmerzen gibt, kann das Pflaster entfernt werden. Wenn entzündliche Prozesse auftreten, ist es besser, sofort einen Arzt zu konsultieren.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??

Die folgenden Faktoren weisen auf den geplanten Abbruch der Ausbildung in einer medizinischen Einrichtung hin:

  • Von Zeit zu Zeit beginnt Blut aus dem Papillom zu sickern.
  • Die Bildung nahm an Größe zu.
  • Es zeigt Anzeichen einer Entzündung.
  • Der Aufbau verdirbt das Aussehen einer Person, die in den für das Auge sichtbaren Bereichen auftritt: im Gesicht, am Hals, im Dekolleté.
  • Bildung befindet sich in einem Risikogebiet: an einem Ort, an dem es sehr leicht ist, sie versehentlich abzuschneiden, beispielsweise in der Achselhöhle.

Mögliche Gefahren. Warum kann man den Aufbau nicht zupfen??

Papillome sollten trotz ihrer gutartigen Qualität auf keinen Fall allein gezupft werden, da die Ergebnisse unvorhersehbar und leider sehr traurig sein können.

Es kann mit absoluter Sicherheit argumentiert werden, dass anstelle des abgerissenen Wachstums mehrere neue gebildet werden; Eine dauerhaft nicht heilende Wunde dient als Quelle für die Entwicklung des Entzündungsprozesses dieses Bereichs und des gesamten Körpers.

Und die schrecklichste Folge ist die mögliche Degeneration eines zerrissenen Papilloms oder seiner Wurzel zu einem bösartigen Tumor. Wenn der Prozess der krebsartigen Degeneration bereits im Papillom stattgefunden hat, können Krebszellen aufgrund von Schäden in den Blutkreislauf gelangen und sich im ganzen Körper ausbreiten, dh Metastasen auslösen.

Vorsichtsmaßnahmen

Bevor Sie versuchen, die Bildung zu Hause loszuwerden, müssen Sie einen Arzt konsultieren und eine Reihe von Untersuchungen durchführen, um festzustellen, ob das Risiko einer Degeneration der Bildung zu einem bösartigen Tumor besteht.

Bevor Sie eines der folgenden Mittel zur Entfernung von Papillomen verwenden, müssen Sie den Bereich mit dem Aufbau sorgfältig mit warmem Wasser und Seife waschen und mit einer sterilen Serviette abtupfen.

Tipps zur Selbstentfernung

Derzeit gibt es eine große Auswahl schmerzloser Methoden zur Entfernung von Papillomen in Krankenhäusern. Sie sollten daher nicht versuchen, diese selbst zu entfernen. Dies ist zumindest unlogisch und äußerst gesundheitsschädlich.

Dies gilt insbesondere für "Volks" -Methoden, die die unglaublichsten Lösungen für das Problem bieten. Das Ergebnis einer solchen "Behandlung" sind oft tiefe Hautverbrennungen, Narben, Pigmentierung, Entwicklung von Papillomatose (das Auftreten von noch mehr Formationen im ganzen Körper).

Die beliebtesten und schmerzlosesten Methoden der traditionellen Medizin zur Entfernung von Papillomen sind:

  • Schöllkraut. Der Saft eines Blattes einer Pflanze oder eines Öls, das in einer Apotheke gekauft wurde, muss dreimal täglich auf die Formation aufgetragen werden, bis er vollständig verschwindet.
  • Hühnerei Eiweiß. Die Methode ist gut für neu gebildete Wucherungen. Das Protein eines frischen Hühnereies wird auf das Papillom aufgetragen, nach 2 Stunden wird der Vorgang wiederholt. Solche Manipulationen werden täglich durchgeführt, bis die Formation vollständig trocken ist..
  • Apfelessig. Ein Wattepad muss mit Essig angefeuchtet, auf die Formation aufgetragen und fixiert werden. Täglich anfeuchten, bis das Papillom abfällt.
  • Teebaumöl. Der betroffene Bereich wird zweimal täglich mit einem natürlichen Präparat geschmiert, bis der Aufbau vollständig getrocknet ist und abfällt. Für Besitzer empfindlicher Haut ist es besser, das Öl 1: 1 mit Wasser zu verdünnen.
  • Vitamin E. Der Inhalt der Vitaminkapsel muss auf das Papillom gegossen und der Aufbau mehrere Tage mit einem sterilen Pflaster verschlossen werden. Nach dem Vorgang muss wiederholt werden, bis die Formation abfällt.
  • Zitronensaft. Zitronensaft muss mehrmals täglich auf die Formation aufgetragen werden, bis sie vollständig verschwindet..
  • Rizinusöl und Backpulver. Diese beiden Medikamente sollten zu gleichen Anteilen bis zum Brei gemischt und auf das Papillom aufgetragen werden. Mit einem Pflaster abdecken. Der Vorgang muss täglich wiederholt werden, bis die Formation vollständig verschwindet..

Um Papillome zu Hause zu entfernen, ist es auch ratsam, pharmazeutische Präparate zu verwenden. Wenn die Formation keine Bedrohung darstellt, können Sie sehr vorsichtig und genau eines der Medikamente auf das Papillom auftragen, um nicht auf Bereiche gesunder Haut zu gelangen: "Cryoderma", "Ferezol", "Supercleaner". Es ist jedoch besser, ein ähnliches Verfahren in einer medizinischen Einrichtung durchzuführen..

Papillome sind ein ziemlich häufiges Problem. Nach Angaben der WHO sind 80% der Bevölkerung Träger von HPV. Das Wichtigste ist, den Zustand Ihrer Formationen am Körper zu überwachen, bei Bedarf einen Arzt zu konsultieren, bei versehentlichen Verletzungen oder bei der Entfernung eines Wachstums sofort eine medizinische Einrichtung um Hilfe zu bitten - und das Papillom schadet dann nicht der Gesundheit.

Was tun, wenn das Papillom platzt??

Der pathologische Prozess, wenn das Papillom platzt, ist ein Zeichen für eine Schädigung des Wachstums und der Entwicklung des Entzündungsprozesses. Diese Bedingung sollte niemals ignoriert werden. Darüber hinaus reicht es nicht aus, die Wunde mit Antiseptika zu behandeln. Es ist unbedingt erforderlich, einen Arzt zu konsultieren, um herauszufinden, warum das Papillom platzt und wie weitere Entzündungsprozesse verhindert werden können. Ein rechtzeitiger Arztbesuch hilft dabei, Verstöße in einem frühen Stadium zu erkennen und gefährliche Zustände der Gewebenekrotisierung zu verhindern, wenn das Papillom schwarz wird.

Warum platzte das Papillom??

Mechanische Schädigung des Papilloms

Kleine Klumpen auf der Haut, die dann zu großen Strukturen heranwachsen können, werden durch das humane Papillomavirus verursacht. Und wenn ein Neoplasma eine Person weder physisch noch psychisch stört, zum Beispiel am Unterarm, das heißt, es stört die Bewegung nicht, versteckt sich leicht unter der Kleidung, dann achtet der Patient oft nicht einmal auf seine Krankheit. Sobald das Papillom platzt, wird jedoch die Hauptfrage, was mit der Wunde und der Formation selbst zu tun ist, da ein solcher Prozess mit Blutungen, Beschwerden und Schmerzen verbunden ist.

In der Regel wird eine Verletzung der Integrität des Papilloms durch seine mechanischen Schäden oder Verletzungen verursacht, die durch normale Haushaltsaktivitäten verursacht werden: Beim Bewegen kann die Kleidung reiben, eine Ansammlung berührt versehentlich, die Formation wird beim Rasieren oder bei anderen Hygienemaßnahmen verletzt.

Ein weiterer Grund, warum eine Formation platzen und bluten kann, ist ihre Umwandlung in eine bösartige Formation. In jedem Fall müssen Sie bei einem Papillom-Ausbruch einen Spezialisten um Hilfe bitten, um die Entwicklung der gesundheitsschädlichsten Szenarien zu verhindern..

Foto eines entzündeten Papilloms

Ein ähnlicher Zustand des Patienten wird durch entzündliche Prozesse in der resultierenden Wunde kompliziert. Eine Reihe von Faktoren tragen zur Entwicklung von Entzündungen bei:

  • Abnahme der Schutzfunktionen des Körpers durch chronische Krankheiten oder saisonale Rezessionen;
  • hormonelles Ungleichgewicht aufgrund längerer Therapie;
  • akute Infektionskrankheiten im Körper.

Ein ebenso häufiger Grund für den Ausbruch des Papilloms sind die unabhängigen Versuche der Patienten, das Neoplasma mit improvisierten Mitteln zu entfernen. Dies ist strengstens untersagt, da die Gefahr einer Verschlechterung der Situation besteht. Alle Maßnahmen zur Zerstörung des Hautwachstums sollten nur nach Rücksprache mit einem Arzt ergriffen werden..

Wie man feststellt, dass ein Papillom geplatzt ist?

Das Foto zeigt, wie geplatzte Papillome aussehen.

Es ist unmöglich, nicht zu bemerken, dass das Papillom geplatzt ist. Die Symptome des pathogenen Prozesses sind ziemlich offensichtlich:

  • blutiger Ausfluss aus dem Neoplasma;
  • Der Umriss der Struktur hat sich geändert.
  • Die Formation änderte ihre Farbe - wurde rot oder braun.

Zuerst mag eine Person keine schweren Beschwerden verspüren, aber sobald entzündliche Prozesse in der Wunde beginnen, ein pochender oder schmerzender Schmerz, wird sofort ein Gefühl von "heißer" Haut auftreten.

Sobald festgestellt wird, dass das Papillom geplatzt ist, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Das Ignorieren des Problems kann zum Tod von Bildungszellen und zur weiteren Ausbreitung der Infektion im ganzen Körper führen..

Was tun, wenn das Papillom platzt??

Der Bruch des Papilloms erhöht das Risiko einer Umwandlung der Formation in eine bösartige signifikant. Daher ist es unbedingt erforderlich, einen Arzt zu konsultieren, insbesondere wenn das Wachstum seine Farbe geändert, zugenommen oder zu jucken begonnen hat. Wenn eine bösartige Natur der Struktur festgestellt wird, wird die Entfernung des Papilloms empfohlen.

Lassen Sie uns im Detail überlegen, was zu tun ist, wenn ein Papillom platzt:

  1. Prozesserziehung nach den Regeln der Ersten Hilfe bei Verletzungen;
  2. Wenden Sie sich an einen Spezialisten, und lassen Sie sich einer vollständigen Untersuchung unterziehen, um die Ursachen eines Papillombursts zu ermitteln.
  3. Nehmen Sie an einer von einem Arzt verordneten Behandlung teil und entfernen Sie gegebenenfalls das Neoplasma.

Typischerweise sind die durch HPV verursachten Wucherungen und Klumpen am Körper relativ gering und ernähren sich von einem Netzwerk kleiner Kapillaren. Ihre Verletzung kann bedingt mit kleinen Schnitten gleichgesetzt werden. Vor diesem Hintergrund weiß sogar ein Schüler, was zu tun ist, wenn ein Papillom platzt..

Erste Hilfe ist wie folgt:

  1. Spülen Sie die Wunde mit fließendem Wasser ab, um möglichen Schmutz zu entfernen.
  2. Behandeln Sie das Papillom mit einem Antiseptikum.
  3. Decken Sie die Formation mit einer sterilen Serviette ab und fixieren Sie sie vorsichtig. Bei der Befestigung des Verbandes ist es unbedingt erforderlich, die Aufbauverletzung nicht zu verschlimmern..

Nach der Ersten Hilfe sollten beim Platzen des Papilloms mehrere Spezialisten aufgesucht werden. Der Therapeut kann durch Beurteilung der allgemeinen Gesundheit entzündliche Prozesse im Körper identifizieren. Der Dermatologe wird die Krankheit untersuchen und die richtige Behandlung verschreiben. Der Arzt wird unbedingt eine Untersuchung des Körpers auf die Gründe für das Auftreten von Papillomen und deren Entzündung beginnen. Im Falle eines hormonellen Ungleichgewichts ist eine Konsultation eines Endokrinologen erforderlich. Und wenn Sie eine bösartige Formation vermuten, müssen Sie einen Onkologen konsultieren.

Der nächste Schritt wird darin bestehen, die Frage zu lösen, wie ein Papillom behandelt werden kann, wenn es platzt.

Arzneimittel zur Behandlung von Papillomen

Auf dem Foto sind Medikamente zur Behandlung von Papillomen zu sehen, die platzen

Die von einem Arzt verschriebene medikamentöse Therapie bietet einen individuellen Ansatz. Die Behandlung kann erst nach einer Reihe von Untersuchungen verordnet werden. Es ist obligatorisch, die Art des Virus zu bestimmen, das die Bildung von Robben verursacht hat, und auch den allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten zu bewerten.

Basierend auf den Ergebnissen der Untersuchungen werden die folgenden Medikamente zur Behandlung von Papillomen verschrieben, wenn es platzt:

  • Immunstimulierend. Solche Medikamente sollen die körpereigenen Schutzfunktionen aktivieren. Cycloferon und sein Analogon Amiksin haben sich bewährt. Die Kosten für Medikamente liegen in angemessenen Grenzen - ab 150 ukrainischen Griwna (300 russische Rubel). Bei Bedarf kann teures Allokin empfohlen werden, dessen Preis in verschiedenen Apotheken in Russland bei 7.500 Rubel beginnt (in der Ukraine betragen die Kosten für das Medikament 2.000 Griwna)..
  • Virostatikum. Sie werden verschrieben, um die Wahrscheinlichkeit einer bakteriellen Infektion des Burst-Wachstums auszuschließen. Diese Gruppe umfasst Groprinosin und seine Analoga Normomed, Gropivirin, Novirin. Die Preisspanne für antivirale Medikamente ist recht breit - je nach Produkt und Hersteller zwischen 100 und 800 ukrainische Griwna (300-2000 russische Rubel).

Wenn ein Papillom platzt, wird zusätzlich empfohlen, Multivitaminkomplexe einzunehmen - Undevit, Vitrum, Multimax oder deren Analoga, je nach den Bedürfnissen des Körpers des Patienten. Die Kosten für solche Medikamente beginnen je nach Komplex bei nur 59 russischen Rubel (13 ukrainische Griwna).

Entfernung des Papilloms beim Platzen

Wenn ein Papillom platzt, wird in den meisten Fällen nicht nur eine medikamentöse Behandlung empfohlen, sondern auch die vollständige Entfernung der destruktiven Formation. Und im Falle einer malignen Gewebetransformation ist die Entfernung die einzig mögliche Option..

Die Entfernung des Papilloms erfolgt auf verschiedene Arten:

  • Flüssigstickstoff. Unter dem Einfluss niedriger Temperaturen sterben die Wachstumsgewebe ab, aber während des Verfahrens können auch gesunde Gewebe betroffen sein. Die Kosten für die Operation in der Ukraine beginnen bei 300 Griwna und in Russland bei 900 Rubel.
  • Radiowellen. Entfernung mit gerichteten Hochfrequenzwellen. Die berührungslose Methode verletzt den Patienten nicht, ist jedoch sehr effektiv bei der Entfernung von Ablagerungen. Das Verfahren kostet in ukrainischen Kliniken 570 Griwna, in Russland beginnt der Preis jedoch bei 2000 Rubel.
  • Laser. Eine weitere innovative Methode, mit der Sie ein platztes Papillom Schicht für Schicht entfernen können. Wirkt genau, ohne das nahe gelegene Gewebe zu beeinträchtigen, ist praktisch schmerzfrei und minimiert den Blutverlust. Der Preis für das Verfahren ist ziemlich loyal - 350 Griwna in der Ukraine (1250 russische Rubel).
  • Elektrischer Strom. Die Methode gilt als moralisch veraltet, ziemlich schmerzhaft, wird aber aufgrund ihrer Wirksamkeit und Verfügbarkeit immer noch angewendet. Der Preis für das Verfahren in ukrainischen Kliniken beträgt nur 320 Griwna und in russischer Sprache - ab 700 Rubel.
  • Chemikalien. Die Formationen werden mit Chemikalien ausgebrannt. In der Nähe befindliche gesunde Gewebe können jedoch auch während des Verfahrens beschädigt werden. Die Methode bleibt aufgrund ihrer Verfügbarkeit beliebt, das Verfahren kostet ab 250 Griwna (500 Rubel).
  • Operativer Eingriff. Dies ist die einzig mögliche Methode im Falle der Degeneration eines Papilloms, das in eine bösartige Formation geplatzt ist. Die Kosten des Verfahrens hängen vom Arbeitsaufwand, der verwendeten Anästhesie und anderen damit verbundenen Faktoren ab.

Prävention von Verletzungen durch Papillome

Es wird nicht möglich sein, HPV im Körper vollständig loszuwerden. Nach dem Entfernen der Formation muss der Patient Maßnahmen ergreifen, um das Auftreten neuer Papillome und die Verletzung der verbleibenden zu verhindern.

Es ist besser, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, als sich zu fragen, was zu tun ist, wenn Papillome platzen. Da die Hauptursache für Bildungsbrüche mechanische Schäden sind, ist es notwendig, enge Kleidung zu vermeiden, vorsichtig mit dem Wachstum umzugehen und Schäden zu vermeiden.

Sie sollten auch Maßnahmen ergreifen, um die weitere Ausbreitung der Krankheit zu verhindern: Achten Sie auf Ihre Gesundheit, erhalten Sie die Immunität, beseitigen Sie schlechte Gewohnheiten, beachten Sie die Regeln der persönlichen Hygiene (wechseln Sie regelmäßig Bettwäsche und Unterwäsche) und beobachten Sie systematisch einen Arzt.

Was tun, wenn sich das Papillom entzündet oder löst? Sehen Sie sich das Video an:

Die Situation, in der das Papillom platzt, ist nicht Standard und erfordert eine sofortige Reaktion des Patienten. Erste Hilfe kann bereits zu Hause geleistet werden, der Arztbesuch kann jedoch nicht verschoben werden. Ein Spezialist hilft nicht nur dabei, die Folgen einer platzenden Formation zu beseitigen, sondern auch das Papillom auf der Haut zu beseitigen.

Der Autor des Artikels: Tulintseva Angela Ivanovna
(Doktor Dermatovenerologe)

City Skin and Venereal Diseases Dispensary von St. Petersburg

Warum reißen Papillome, wie kann man sich über eine Schädigung des Neoplasmas informieren? Was tun, wenn ein Papillom geplatzt ist? Zu welchem ​​Arzt soll ich gehen? So vermeiden Sie in Zukunft das Aufbrechen von Neoplasmen?

Er verletzte sich am Papillom: Was tun und wie damit umgehen? Was passiert, wenn ein Papillom abgerissen wird: Arztpraxis

Ursachen von Papillomen

Der Hauptgrund für die Bildung eines gutartigen Tumors ist eine Infektion mit dem Virus durch häuslichen oder sexuellen Kontakt. HPV kann jahrelang im Körper vorhanden sein, manifestiert sich jedoch unter günstigen Bedingungen. Die Gründe, die ein Neoplasma in verschiedenen Körperteilen oder Schleimhäuten hervorrufen:

  • schwache Immunität;
  • Stress, Depression;
  • Langzeitmedikation;
  • häufiger Wechsel der Sexualpartner.

Die Struktur von Papillomen und Warzen - Stroma (Basis, Insel) mit Bindegewebe. Lokalisation - auf Gesicht, Hals, Augenlidern, äußeren Genitalien, Brust, in den Achselhöhlen.

Warum kann nicht abgerissen und beschädigt werden

HPV-Betroffene kennen die Folgen traumatisierender Elemente und versuchen, das Schneiden, Aufnehmen und Herausziehen zu vermeiden.

Papillomatose ist eine Krankheit, die große Bereiche des Körpers betrifft, an denen hängende und flache Formationen auftreten.

Die Gefahr wird durch Wucherungen und Muttermale an dünnen Beinen dargestellt, die auf den Augenlidern, in der Leiste, in den Achselhöhlen und im Brustbereich platziert sind.

Warzen, die die Genitalien und den Hintern (Anus) betreffen, sind eine gefährliche Art. Sie werden sexuell übertragen und können beim Geschlechtsverkehr verletzt werden. Wenn ein Schaden aufgetreten ist, sind die Folgen negativ..

Können Papillome abgerissen oder abgeschnitten werden?

Ärzte empfehlen, bei Neoplasien auf der Haut einen Arzt aufzusuchen, um eine genaue Diagnose und Entfernung von Wucherungen zu erhalten. Eine Selbstelimination ist nicht zulässig. Wenn Sie das Papillom absichtlich abgerissen haben, steigt das Infektionsrisiko oder die Entwicklung eines bösartigen Tumors.

Was kann und kann nicht mit Wachstum gemacht werden:

  1. Sie können Puder, spezielle Cremes, Masken und Peelings auftragen, die die Haut reinigen.
  2. Es ist erlaubt, bewährte Medikamente gegen Papillomavirus zu verwenden.
  3. Können Papillome geschnitten werden? Grobe Störungen sind strengstens untersagt.
  4. Warum können die Wucherungen nicht abgerissen werden? Das Risiko, einen bösartigen Tumor zu entwickeln, ist hoch.
  5. Vermeiden Sie grobe Schäden an den Aufbauten und Reibung an den Nähten.
  6. Kratzen Sie nicht, kratzen Sie die Haut. Hygieneverfahren sollten sehr sorgfältig durchgeführt werden..

Es gibt Situationen, in denen ein starker Körper eine Hautkrankheit alleine bekämpft.

Eine Person kann ein Wachstum für mehrere Jahre haben, aber eines Tages kommt es schmerzlos ab. Dies bedeutet, dass der Körper genügend Antikörper entwickelt hat, um das Virus zu bekämpfen. In diesem Fall besteht kein Risiko einer Degeneration zu einem bösartigen Tumor, die Lokalisationsstelle des Wachstums wird ohne Wunde, Blutung und Entzündung getrocknet. Was passiert, wenn das Papillom absichtlich beschädigt wird:

  1. Bildung ist viraler Natur, der Erreger-Erreger befindet sich im Hautwachstum in hoher Konzentration. Können Papillome mit einer Schere oder einem Rasiermesser geschnitten werden? Auf keinen Fall. Virale Partikel breiten sich schnell über die Oberfläche der Epidermis aus, und anstelle einer Formation erscheint eine Gruppe.
  2. Wenn der Virusstamm zu onkogenen Typen gehört, steigt das Risiko einer Degeneration des Wachstums zu einem bösartigen Tumor signifikant an. Wenn das Papillom während eines Wasserversuchs oder mit groben Schäden abgerissen wurde, müssen Sie die Wunde behandeln und einen Arzt konsultieren.
  3. Das Hautwachstum enthält einen Infektionserreger. Wenn Sie das Neoplasma absichtlich berühren, beginnt ein entzündlicher Prozess, der von Blutungen, Schwellungen, Rötungen und Schmerzen begleitet wird. Es ist kategorisch unmöglich, das Papillom selbst abzuschneiden.
  4. Auf der geschädigten Haut bildet sich ein entzündlicher Fokus. Vor dem Hintergrund einer schwachen Immunität können die Folgen schwerwiegend sein. Selbst wenn das Stroma einen Stamm eines nicht-onkogenen Virus enthält, breiten sich Krankheitserreger auf benachbarte Hautbereiche aus.

Was sollte eine Person tun, wenn sie ein Papillom mit einem Fingernagel ausschlägt? Überprüfen Sie den Ort der Lokalisierung des Aufbaus. Bei Anzeichen eines Entzündungsprozesses muss der geschädigte Bereich mit einer antiseptischen Verbindung behandelt werden. Alle Gegenstände, die mit der betroffenen Hautoberfläche in Kontakt kommen, müssen desinfiziert werden. Als nächstes müssen Sie die Diagnose durch Rücksprache mit einem Spezialisten durchführen.

Wie wird das Papillomavirus übertragen und manifestiert??

Aus dem lateinischen Alphabet übersetzt bedeutet das Wort "Papillom" "Papille". Wenn sich am Körper eine HPV-induzierte Masse entwickelt, sieht sie aus wie eine Blumenkohlgabel. Das Papillom kann sich fest oder weich anfühlen. Die ersteren zeichnen sich durch ein Stroma mit einem groben faserigen Gewebe aus, während dieses Gewebe im Weichgewebe locker ist und von vielen Gefäßen mit dünnen Wänden gebildet wird..

Wie oben erwähnt, überschreitet die Größe des Papilloms normalerweise nicht einen Zentimeter, jedoch kann der Tumor mit den ungünstigsten Ergebnissen durchaus 40 Millimeter erreichen. Der minimale Aufbau beträgt 2 Millimeter. Tumore können sich sowohl auf der Haut als auch auf den Schleimhäuten bilden..

Trotz der gutartigen Natur des Papilloms verursacht es viel Unbehagen bei der Ausführung der täglichen Aufgaben. Solche Wucherungen unterscheiden sich in ihrer Form stark von gewöhnlichen Maulwürfen und erinnern an einen runden Pilz mit einem dicken Bein. Aufgrund dieser strukturellen Merkmale des Tumors lösen sie sich häufig. Manchmal sind Formationen jedoch auch flach, und in diesem Fall besteht möglicherweise der Wunsch, sie abzureißen..

Dies allein zu tun, wird jedoch keinesfalls empfohlen, da heutzutage so viele professionelle medizinische Methoden zur Durchführung dieses Verfahrens verwendet werden. Darüber hinaus ist es trotz der gutartigen Natur des Tumors unmöglich, ihn als harmlos zu bezeichnen, und die Entscheidung, ihn mit einem Rasiermesser zu entfernen, kann zu einem unangenehmen Ergebnis führen..

Die Übertragungsmethoden des Virus sind auch bei normalem Haushaltskontakt möglich, so dass ein Schutz gegen die Bildung von Papillomen am Körper nahezu unmöglich ist. Es ist jedoch anzumerken, dass unser Körper in den ersten Minuten nach der Infektion mit HPV in der Lage ist, selbstständig damit umzugehen, wodurch die spätere Entwicklung der Infektion unmöglich wird..

Ein anderes Bild kann nur aufgrund der Verschlechterung des Immunsystems beobachtet werden, verursacht durch:

  • ständige Stresssituationen und depressive Verstimmung;
  • Unterkühlung des Körpers;
  • Antibiotika nehmen;
  • Mangel an Vitaminen und so weiter.

Unfallschäden und deren Folgen

Was passiert, wenn das Papillom nicht absichtlich abgeholt wird? Vermeiden Sie dies besser. Die meisten mit Papillomavirus infizierten Menschen sind sich bewusst, dass es unmöglich ist, das Stroma absichtlich zu schneiden, herauszusuchen oder abzureißen.

Es gibt jedoch Situationen, in denen eine Person versehentlich ein Papillom abgerissen hat. Das Wachstum dünner Fasern an empfindlichen Stellen (in den Achselhöhlen, unter der Brust, am Augenlid) kann versehentlich beschädigt werden. Was passiert, wenn Sie eine Warze abreißen:

  1. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich das Virus auf andere Körperteile ausbreitet. Es ist durchaus möglich, dass mehrere Formationen auf der Haut auftreten, wenn Sie versehentlich das Papillom abreißen.
  2. Entzündungsprozess durch eine anhaftende bakterielle Infektion. Wenn Sie versehentlich ein Papillom abgeschlagen haben, wird die Schadensstelle rot und entzündet sich.
  3. Wenn ein Mann während der Rasur das Papillom im Gesicht abschneidet, ist der Rasiermesserschnitt eine Wundstelle, die eine Selbstinfektion verursacht (Autoinokulation). Das Abschneiden eines Papilloms mit einem Rasiermesser ist aus einem anderen Grund gefährlich - die resultierende Wunde wird zu einer direkten Infektionsstelle und muss sofort behandelt werden.
  4. Wenn eine Frau versehentlich das Papillom unter der Brust abgerissen hat, müssen Sie zum Arzt gehen. Wissenschaftler schlagen einen Zusammenhang zwischen Papillomavirus und Gebärmutterhalskrebs vor.
  5. Sie können das Papillom versehentlich mit Kleidung abreißen - die Nähte, die Kanten der Ärmel haften am Wachstum, das Stroma kann sich durch einen Schlag entzünden, Kratzer.

Die Folgen in einer solchen Situation können sehr schwerwiegend sein - eine Schädigung der Epidermis eröffnet den Weg für die weitere Ausbreitung der Virusinfektion, daher kann die Trennung des Tumors von Anzeichen eines Entzündungsprozesses, Juckreiz, Schmerzen und Beschwerden begleitet sein. Sie können das Stroma nicht absichtlich entfernen, aber wenn dies versehentlich passiert ist, müssen Sie Sicherheitsmaßnahmen befolgen, um andere nicht zu infizieren.


Wenn Sie während der Rasur versehentlich ein Papillom berühren, muss die Wunde desinfiziert werden. Konsultieren Sie danach einen Arzt.

Was passiert, wenn sich das Papillom vom Gewebe verfängt? Wenn der Prozess durch Kontakt mit Kleidung schmerzlos verlaufen ist und keine sichtbare Schädigung der Haut am Ort des Aufbaus vorliegt, besteht kein Grund zur Sorge - der Körper hat sich selbst bewältigt. Einige Leute fragen sich, ob Papillome abgerissen werden können, wenn sie sich lösen? Es ist immer noch unmöglich - wenn der Moment kommt, wird der Aufbau von selbst verschwinden.

Wenn Sie ärztliche Hilfe benötigen?

Was zu tun ist, wenn sich ein Papillom löst, hängt von den Besonderheiten des Schadens ab.

Beim Abschneiden oder Abreißen des Papilloms werden starke Blutungen festgestellt. Das Blut muss gestoppt werden, es selbst fließt sehr lange.

Zunächst sollte die Wunde mit einem Antiseptikum behandelt werden, um eine Infektion zu vermeiden. Dann müssen Sie ein Stück Watte oder Verband nehmen und fest gegen die Wunde drücken. Sie müssen die Kompresse einige Minuten lang halten, bis das Blut nicht mehr fließt. Anschließend wird eine erneute Behandlung mit einem Antiseptikum durchgeführt..


Wenn sich das Papillom teilweise gelöst hat, muss es nach der Verarbeitung mit einem Pflaster versiegelt werden

Beim Reiben des Papilloms muss ein weicher Verband über dem Wachstum befestigt werden, der es vor weiteren Schäden schützt. Es wird eine abwartende Taktik gewählt, bei der der Zustand des Papilloms mehrere Tage lang überwacht werden sollte. Wenn es keine Beschwerden gibt, das Wachstum Farbe, Größe oder Form nicht verändert hat, können Sie nichts tun. Wenn das Papillom nach einigen Tagen zugenommen hat und juckt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Nach der Verarbeitung des abgelösten Papilloms müssen Sie sorgfältig auf Ihre eigenen Gefühle hören. Was als nächstes zu tun ist, hängt davon ab, wie Sie sich fühlen. Wenn am nächsten Tag nach dem Vorfall Schmerzen und Brennen auftreten, die Haut um die Wunde rot wird und heiß wird, sollten Sie einen Dermatologen konsultieren. Solche Symptome deuten auf einen entzündlichen Prozess hin..

Eine Infektion mit Papillomen stellt eine Gefahr für den gesamten Organismus dar. Dieses kleine Wachstum zeichnet sich durch eine gute Durchblutung aus. Eine Entzündung des Papilloms führt dazu, dass sich die Blutkreislaufinfektion im ganzen Körper ausbreitet. Die Behandlung kann die Entfernung des Papilloms und eine weitere antivirale Therapie oder Antibiotika bei schweren Entzündungen erfordern.

Papillome können aus verschiedenen Gründen auftreten, und dies ist nicht immer ein Gesundheitsrisiko. Trotzdem besteht das Risiko einer Degeneration neoplastischer Zellen zu Krebs. In diesem Fall sind die alarmierenden Symptome wie folgt:

  • Schmerz und Brennen;
  • Juckreiz;
  • Verdunkelung des Aufbaus;
  • Blutung oder Entladung dunkler Massen;
  • an Größe zunehmen.

Das maligne Papillom kann mit einer Kruste bedeckt sein, unter der eine weinende Wunde verbleibt. Gleichzeitig heilt eine solche Wunde nicht, was das erste Anzeichen eines bösartigen Prozesses in den Hautzellen ist. In diesem Fall müssen Sie sofort einen Arzt konsultieren..

Der Arzt wird das Papillom entfernen und das Gewebe zur histologischen Analyse senden. Sobald der Krebs bestätigt ist, hängt die weitere Behandlung von seiner Ausbreitung ab. Wenn ein bösartiger Prozess in gesunden Geweben um das Papillom beginnt, wird dem Patienten eine Chemotherapie und Hautbestrahlung verschrieben..

Was tun, wenn sich ein Papillom löst?

Hautkrankheiten können nicht ignoriert werden, um ihre eigene Gesundheit nicht zu schädigen. Das Virus im Körper hat nicht unbedingt ein hohes onkogenes Risiko, dies kann jedoch erst nach einer Diagnose ausgeschlossen werden. Eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung tragen dazu bei, eine Situation zu verhindern, in der das Wachstum in eine bösartige Situation wiedergeboren wird..

Es ist klar, was passieren wird, wenn das Papillom abgerissen wird - die Krankheit wird fortschreiten, neue Wucherungen werden auf der Haut erscheinen. Wenn eine Person versehentlich einen Tumor vollständig beschädigt hat, sollte der beschädigte Bereich behandelt werden.

Verfahren, wenn ausgeschlagen, geschnitten, das Papillom zerrissen:

  1. Untersuchen Sie den beschädigten Bereich der Haut.
  2. Behandeln Sie die Wunde mit einem Antiseptikum.
  3. Kontaktflächen desinfizieren.
  4. Besuchen Sie das Diagnosezentrum und lassen Sie sich testen.
  5. Konsultieren Sie einen Arzt für Hautkrankheiten.

Frauen interessieren sich oft dafür, was zu tun ist, wenn ein Papillom mit Unterwäsche unter der Brust oder auf dem Rücken abgerissen wurde? Es ist notwendig, die Wunde auf Entzündungen zu untersuchen - wenn es keine Anzeichen einer Infektion gibt, machen Sie sich keine Sorgen. Wenn das Papillom herausgerissen wird, blutet, das Gewebe geschwollen ist - dies ist der Beginn des Entzündungsprozesses.

Was ist die Verletzungsgefahr?

Manche Menschen versuchen, Papillome selbst loszuwerden und wollen keinen Arzt aufsuchen. Sie denken normalerweise nicht einmal darüber nach, was passieren wird, wenn das Papillom abgerissen wird..

Die Folgen sind jedoch möglicherweise überhaupt nicht glücklich:

  1. Vergessen Sie nicht, dass Warzen als Folge der Aktivierung des Virus auftreten, sodass ihre Verletzung (oder Selbstentfernung) leicht zu seiner Ausbreitung auf gesundes Gewebe führen kann. Und anstelle eines Papilloms können Sie eine ganze Streuung von "Schmuck" erhalten;
  2. Wenn die Wunde nach dem Abreißen des Papilloms infiziert wird, können Sie in diesem Bereich einen schwerwiegenden Entzündungsprozess erwarten.
  3. Jede Schädigung des Papilloms ist gefährlich, da es sich möglicherweise in einen bösartigen Tumor verwandelt. Es gibt viele bekannte Fälle, in denen aus einem Maulwurf ein Melanom (Hautkrebs) geworden ist. Der Prozess der Papillomdegeneration ist nicht so schnell, aber es besteht dennoch ein solches Risiko.

Der Arzt wird effektivere und sicherere Methoden verschreiben.

In welchen Fällen kann das Papillom von selbst verschwinden

Das Stroma ist eines der Anzeichen für ein geschwächtes Immunsystem. Laut medizinischer Statistik zerstört sich das Papillomavirus in 90% der Fälle selbst mit der Wiederherstellung der Immunfunktion. Wenn das Papillom abfällt oder sich von selbst löst, liegt dies daran, dass der Patient:

  • behandelt Erkrankungen der inneren Organe;
  • bekämpft effektiv begleitende Infektionen;
  • hält sich an den Zeitplan für die Einnahme antiviraler Medikamente;
  • stärkt das Immunsystem;
  • überwacht den Hautzustand und führt Hygienevorgänge durch.

Wenn sich das Papillom von selbst löst, gibt es keine sichtbaren Anzeichen einer Entzündung an der Stelle des Neoplasmas. Dies weist darauf hin, dass der Körper die erforderliche Menge an Antikörpern entwickelt hat, die das Virus überwunden haben. Es dauert einige Zeit, um den Zustand der Haut zu beobachten.

Welche Maßnahmen sollten ergriffen werden?

Wenn sich herausstellte, dass das Neoplasma abgerissen wurde, geraten Sie nicht in Panik. Sie müssen nur die folgenden Schritte ausführen:

  1. Behandeln Sie die Wunde mit einem Antiseptikum: Brillantgrün, Jod, Wasserstoffperoxid, Kaliumpermanganat oder medizinischem Alkohol.
  2. Tragen Sie an dieser Stelle ein bakterizides Pflaster oder einen sterilen Verband auf.
  3. Melden Sie sich für eine Konsultation mit einem Dermatologen an.

Die Untersuchung durch einen Spezialisten ist nicht nur eine gründliche Untersuchung der Hautoberfläche. Es werden auch Laboruntersuchungen und -tests erforderlich sein, anhand derer festgestellt werden kann, ob das Papillom gutartig oder bösartig war..
Wenn der Aufbau nicht vollständig abfiel, sondern nur überlastet war, werden ähnliche Maßnahmen ergriffen. Bei normaler Gesundheit und ohne begleitende Symptome: Rötung, Schwellung, Juckreiz oder Brennen können Sie sich nicht beeilen, einen Arzt aufzusuchen. Trotzdem sollten Sie nicht auf den nächsten Schaden warten, sondern sich in naher Zukunft einer Untersuchung unterziehen.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Wenn das Stroma im weiblichen Genitalbereich lokalisiert ist, wird HPV von einem Gynäkologen, männliche Genitalien - von einem Urologen, Anus - von einem Proktologen behandelt. Wenn sich das Wachstum auf die Schleimhäute von Mund und Zunge konzentriert, müssen Sie einen HNO-Arzt und Zahnarzt konsultieren. In solchen Situationen ist spezielle Hilfe erforderlich:

Wenn sich das Papillom löst und der beschädigte Bereich entzündet ist.

  • Der Patient hat Schmerzen, Juckreiz und Beschwerden.
  • Wenn Sie das Papillom absichtlich, unbeabsichtigt ausgeschaltet oder abgeschlagen haben.
  • Als neue Formationen anstelle der Fernbedienung auftauchten.
  • Wenn das Wachstum seine Farbe geändert und zugenommen hat, ist das umgebende Gewebe geschwollen.
  • Wenn der Ort der Lokalisierung des Aufbaus durch eine Verletzung beschädigt wird.


Die meisten Menschen sind mit Hautwachstum konfrontiert und betrachten Papillomatose als einen kosmetischen Defekt mit unangenehmen ästhetischen Konsequenzen. Spezialisten werden nicht immer konsultiert, aber in einigen Fällen ist die Hilfe eines Arztes erforderlich. Dermatologe behandelt Hautkrankheiten.
Es wird empfohlen, zur Diagnose einen Arzt zu konsultieren, wenn Anzeichen einer Papillomatose vorliegen. Labortests helfen dabei, die Art des Tumors festzustellen, und ergreifen gegebenenfalls Maßnahmen, um ihn zu beseitigen.

Medizinische Statistiken zeigen, dass jeder zweite Patient HPV im Körper hat. Bei starker Immunität entwickelt sich die Infektion nicht, kann sich jedoch in Form eines Stromas mit geschwächter Immunabwehr, promiskuitivem Geschlechtsverkehr und chronischen Krankheiten konzentrieren.

Wie man Blutungen stoppt

Jeder sollte wissen, was zu tun ist, wenn sich ein Papillom löst und daraus blutet. Zu Hause ist es zunächst notwendig, die Blutung zu verlassen und eine antiseptische Behandlung durchzuführen. Für diese Zwecke können Sie das verwenden, was zu Hause verfügbar ist: eine Lösung aus Kaliumpermanganat, Fucorcin, Wasserstoffperoxid und Ethylalkohol. Das schonendste Mittel ist Wasserstoffperoxid. Es ermöglicht Ihnen, Blutungen schnell zu stoppen, ohne Beschwerden zu verursachen..

Verarbeitungsreihenfolge:

  1. Eine ausreichend große Menge eines Antiseptikums wird auf ein Wattestäbchen oder Wattepad aufgetragen und die Wundoberfläche wird damit gründlich abgewischt. Es ist wichtig sicherzustellen, dass sich keine Fasern aus Watte in der Wunde befinden, die eine Sekundärinfektion hervorrufen können.
  2. Um Blutungen zu stoppen, wird ein in mehreren Schichten gefalteter steriler Verband auf die Wunde gelegt.
  3. Sie müssen den Verband mindestens 5 Minuten lang halten, damit das Blut wahrscheinlich nicht mehr fließt. Gleichzeitig ist es wichtig, die Druckkraft richtig zu regulieren, damit das Blut den lokalen Blutkreislauf nicht stört, wenn das aus der Wunde fließende Blut gestoppt wird..
  4. Nachdem die Blutung vollständig gestoppt ist, muss die Wundoberfläche erneut mit einem Antiseptikum behandelt und anschließend von oben mit einem Verband oder Pflaster abgedeckt werden..
  5. Der nächste kluge Schritt besteht darin, bald einen Termin bei einem Dermatologen zu vereinbaren.

Wenn eine solche Möglichkeit besteht, muss das abgerissene Stück Papillom in Kochsalzlösung gegeben und so bald wie möglich zu einer diagnostischen Studie in eine medizinische Einrichtung gebracht werden. Wenn der Patient nach dem Abreißen des Papilloms immer noch nicht zum Arzt gehen möchte oder keine solche Gelegenheit hat, ist es zumindest zum ersten Mal wichtig, den Zustand des beschädigten Bereichs zu beobachten, und wenn verdächtige Anzeichen festgestellt werden, unverzüglich zu einer medizinischen Einrichtung zu gehen.

Intelligente Entfernungsmethoden

Die richtige Methode zur Eliminierung des Papillomavirus ist die ambulante medizinische Behandlung. Es wird nicht empfohlen, durch unabhängige grobe Eingriffe auf das Wachstum einzuwirken - zu schneiden, herauszusuchen, abzureißen, herauszuziehen. Alternativ können Sie Cremes und Salben zu Hause verwenden, das Immunsystem stärken und die richtige Ernährung aufbauen. Medizinische Methoden zur Entfernung von Papillomen umfassen Folgendes:

  • Elektrokoagulation - erfordert Anästhesie, das Stroma wird durch die Einwirkung des Stroms zerstört. Eine dunkle Kruste bleibt auf der Hautoberfläche, später verschwindet sie.
  • Die Laserentfernung ist effektiver und sicherer als andere Methoden. Die Exposition gegenüber dem Laserstrahl ist schmerzfrei, das Gewebe regeneriert sich schnell.
  • Kryodestruktion - Entfernung von Ablagerungen durch Einfrieren über die gesamte Tiefe mit flüssigem Stickstoff. Nachteil - lange Heilungszeit.
  • Die Radiowellenoperation wird als schmerzlose und wirksame Methode angesehen. Das Stroma wird mit Radiowellen herausgeschnitten. Es wird auf jeden Teil der Haut aufgetragen.
  • Chirurgische Eingriffe sind traditionelles Schneiden mit medizinischen Instrumenten. Inakzeptabel bei ausgedehnten Hautläsionen, Manipulationen sind schmerzhaft, Wundoberflächen heilen lange.

Vor der Auswahl der Entfernungsoption muss der Patient einer Diagnose unterzogen werden, um den Zeitraum und die Art der Infektion festzustellen. DNA-Diagnostik und PCR-Blutuntersuchungen helfen, die Onkogenität des Virusstamms zu identifizieren oder abzulehnen. Die Behandlung wird in kommunalen und privaten Kliniken durchgeführt, so dass Sie Hautwucherungen auf sanfte Weise entfernen können.

Ist es gefährlich zu schneiden?


Das Selbstschneiden von Papillomen ist durch Infektion und Nachlässigkeit des Verfahrens gefährlich.
Menschen finden es zu Hause einfacher als je zuvor, Papillome zu schneiden. Das Hauptmittel ist eine scharfe Klinge und Desinfektionsregeln. Es gibt auch viele Quellen, die Anweisungen zum Reinigen von Warzen mit feinem Faden geben. Dadurch verliert der Aufbau seine Blutversorgung, weshalb er schwarz wird und von selbst abfällt. Hauptsache, der Faden ist fest angezogen.

Ärzte sind jedoch kategorisch gegen diese Behandlungsmethode. Papillome selbst abzuschneiden ist viel schmerzhafter als durch medizinisches Personal. Es ist auch möglich, eine Infektion einzuführen, wodurch Komplikationen auftreten können. Wenn ein Krankenhausbesuch unmöglich ist, ist es besser, Apothekenprodukte zu verwenden oder gar nichts zu tun. Es wird empfohlen, die Gebrauchsanweisung für pharmakologische Präparate vor der Verwendung sorgfältig zu lesen, da Nebenwirkungen auftreten können. Aus dem gleichen Grund sollten Medikamente an intimen Stellen, im Bereich der Augen und des Pharynx, sehr vorsichtig angewendet werden. Selbst wenn Sie eine Warze im Krankenhaus abschneiden, können Sie nicht sicher sein, dass sie nicht wieder auftritt. Nur eine vollwertige antivirale Behandlung hilft, Formationen dauerhaft zu entfernen.

Vorsichtsmaßnahmen

Das Auftreten von Neoplasien auf der Haut kann durch regelmäßige restaurative Therapie, Einhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene und erhöhte Immunität verhindert werden. Die Selbstentfernung wird durch medizinische Behandlung wirksam bekämpft. Vorsichtsmaßnahmen verhindern eine versehentliche Trennung des Stromas:

  • Trocknen Sie sich nach der Wasserhygiene nicht mit einem harten Handtuch ab.
  • Tragen Sie keine Kleidung mit groben Nähten, entfernen Sie vorsichtig Dinge, Accessoires.
  • Versuchen Sie, die vom Papillom betroffenen Hautpartien nicht zu kämmen oder zu kratzen.
  • Verwenden Sie Rasierapparate vorsichtig, um ein Aufschneiden der Ablagerungen zu vermeiden.
  • Wenn sich eine Wunde gebildet hat, behandeln Sie sie mit einem Antiseptikum, versiegeln Sie sie mit einem Pflaster und konsultieren Sie einen Arzt.

Geriebenes Papillom

Wenn die Formation gerieben wird, müssen Sie sie nur mit einem Heftpflaster versiegeln. Dies hilft, weitere Traumata im Hautbereich zu verhindern. Waschen Sie den beschädigten Bereich unbedingt mit Wasserstoffperoxidlösung, bevor Sie das Pflaster auftragen, wenn es blutet. Es wird nicht empfohlen, den betroffenen Bereich absichtlich mit einem Pflaster abzudichten, um das Papillom zu entfernen. Um die Degeneration eines harmlosen Papilloms zu einem Krebstumor zu verhindern, muss vor jeder Maßnahme ein Arzt konsultiert werden.

Wie man die Wunde behandelt

Um das Eindringen einer Infektion zu verhindern, die einen entzündlichen Prozess hervorruft, ist es notwendig, die während der Verletzung erhaltene Wunde richtig und rechtzeitig zu behandeln. Es ist notwendig, Bedingungen für eine schnelle Wundheilung zu schaffen, ohne Narben und Narben zu hinterlassen. Behandlung des betroffenen Bereichs:

  • Untersuchen Sie den beschädigten Bereich sorgfältig.
  • Wenn es zu Blutungen kommt, stoppen Sie diese, indem Sie einen feuchten Verband in Wasserstoffperoxid anlegen. Wenden Sie die Kompresse 15 Minuten lang an.
  • Sie können die Wunde im Extremfall mit Alkohol oder einem Antiseptikum reinigen - mit Jod oder leuchtendem Grün;
  • Sie müssen die Wunde mit einem sterilen Stoffverband mit einem Heftpflaster versiegeln, um das Eindringen von Bakterien zu verringern.
  • Es wird nicht empfohlen, die Kruste abzureißen, sie sollte von selbst abfallen.
  • Wenn sich ein Stück löst, legen Sie es in Kochsalzlösung und bringen Sie es zur Histologie, um das Risiko einer Degeneration auszuschließen.

Symptome

HPV-Symptome treten vor dem Hintergrund einer Abnahme der Aktivität des Immunsystems auf. Zu den Risikofaktoren gehören daher:

  • das Vorhandensein chronischer Krankheiten;
  • Stress und chronische Müdigkeit;
  • Störungen auf hormoneller Ebene.

In Einzelfällen geht die Krankheit nicht nur mit der Bildung kleiner Warzen einher, sondern auch mit ausgeprägteren Symptomen:

  • Das Auftreten von Papillomen in den Gängen der Brustdrüse kann von Sekreten (blutig oder durchsichtig) begleitet sein.
  • Neoplasien im Hals gehen ohne ersichtlichen Grund mit Atembeschwerden, Husten und Heiserkeit einher;
  • Die Bildung von Papillomen im Darm kann das Auftreten von Sekreten hervorrufen und den Defäkationsprozess erschweren.

Es kann nur mit Hilfe eines Spezialisten festgestellt werden, dass es sich bei der aufkommenden Ausbildung um ein Papillom handelt.